Ladeverbund Franken+

Re: Ladeverbund Franken+

Beitragvon Lokverführer » Mi 28. Feb 2018, 12:44

Aber bestimmt auch nur, wenn man einen Jahresvertrag über teure N-Ergie-Energie abschließt, was den Preisvorteil bestimmt relativiert ggü. anderen Energielieferanten.

Die Station Königstorgraben glänzt nun schon seit 14 Monaten durch Nichtverfügbarkeit...
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1513
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Anzeige

Re: Ladeverbund Franken+

Beitragvon mweisEl » Mi 28. Feb 2018, 15:12

mweisEL hat geschrieben:
(für die seit knapp 6 Monaten Förderzusagen des Bundes vorliegen)

Korrektur 1:
Die Förderbescheide wurden bereits am 09.08.2017 übergeben. Also verbleiben nur noch 23 Wochen für die Inbetriebnahmen.

Korrektur 2: es werden zunächst 9 Ladesäulen beantragt und nicht 12

Ladesau9.jpg


Ladesau9l.jpg
Ladesau9l.jpg (59.98 KiB) 404-mal betrachtet


Diese finden sich größtenteils in der Liste der für Frühjahr 2017 zu installierenden Lademöglichkeiten.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1969
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: Ladeverbund Franken+

Beitragvon mweisEl » Do 1. Mär 2018, 21:50

mweisEl hat geschrieben:
Die N-ERGIE will im Nürnberger Rat die Installation von neuen Lademöglichkeiten im Stadtgebiet beantragen
http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/n-ergie-baut-ladesaulen-fur-elektro-autos-deutlich-aus-1.7286015

Jedoch: Verkehrsausschuss ist sich uneinig: E-Mobilität sorgt für Disput im Stadtrat (NZ-Artikel)

"Wir müssen anerkennen, dass viele Menschen offenbar ein eigenes Auto haben möchten, auch wenn es uns noch so sehr nervt", so Grünen-Chef Achim Mletzko. Andreas Krieglstein, stellvertretender CSU-Fraktionsvorsitzender, war mit Mletzko voll auf einer Wellenlänge: Man solle sich darauf konzentrieren, die Rahmenbedingungen so zu gestalten, dass die Menschen zum Elektro- und nicht zum Dieselauto greifen".

Alle Achtung - die Nürnberger Grünen sehen private Elektromobilität als wünschenswert an. Leider haben CSU und Grüne keine Mehrheit im Stadtparlament.

SPD-Chef Thorsten Brehm ("Zu einem großen Teil wird der Strom noch unökologisch mit Kohle produziert") verteidigte den Bericht der Verwaltung. "Uns ist wenig geholfen, wenn die Dieselfahrzeuge jetzt einfach durch Elektroautos ersetzt werden." Er glaubt daran, dass viele Menschen aufs Auto verzichten würden, wenn man ihnen gute Alternativen wie Carsharing, ein gut ausgebautes Radwegenetz und öffentlichen Nahverkehr bietet (Zwischenruf Mletzko: "Das glaube ja nicht mal ich!").

Ich glaube auch nicht, dass es besonders "viele" sein werden. In einer Arbeiterstadt (im Gegensatz zur einer Unistadt) wie Nürnberg dürften auch bei optimalen alternativen Angeboten 30% der Wege Autofahrten bleiben (derzeit ca. 50%).

Die Neider-SPD muss naturgemäß weiter die Gewerkschaftsfunktionäre der sterbenden Dieselmotorindustrie hudeln, und weiß um ihren Beitrag zur Energiewendesabotage in der vergangenen, gegenwärtigen und kommenden Bundesgroko.


Baureferent Daniel Ulrich betonte, dass die Verwaltung die E-Mobilität nach Kräften fördere.
Selten so gelacht.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1969
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: Ladeverbund Franken+

Beitragvon secuder » Do 1. Mär 2018, 22:48

Hm. Traurig.

Und haben sie nun was zu den Ladesäulen beschlossen? Dazu steht nix konkretes im Artikel.
Benutzeravatar
secuder
 
Beiträge: 471
Registriert: Di 29. Dez 2015, 21:59

Re: Ladeverbund Franken+

Beitragvon secuder » Do 1. Mär 2018, 22:58

Lokverführer hat geschrieben:
Aber bestimmt auch nur, wenn man einen Jahresvertrag über teure N-Ergie-Energie abschließt, was den Preisvorteil bestimmt relativiert ggü. anderen Energielieferanten.

Natürlich nur dann. Wobei die 11kW Ladestation inklusive FI A+CD-CRM mit €750 auch ohne Förderung preislich okay ist.

Der StromPurNatur-Tarif der N-ergie ist übrigens genauso teuer oder billig wie mein Naturstrom-Vertrag.
Benutzeravatar
secuder
 
Beiträge: 471
Registriert: Di 29. Dez 2015, 21:59

Re: Ladeverbund Franken+

Beitragvon mweisEl » Do 1. Mär 2018, 23:23

Im PDF zur Verkehrsausschusssitzung findet sich ein Sammelsurium von älteren Anträgen (Vorsicht: unter Ladestationen werden u.a. auch solche für "mobile Endgeräte" verstanden) sowie ab S. 21 der Bericht der Verwaltung - deren Jubelschrift zu Elektromobiltät in Nürnberg eben.

Abstimmungsergebnisse habe ich auf den Seiten nicht gefunden.

Anmerkungen zum PDF:

- "Seit Einführung des Tarifs sind die Standzeiten der Fahrzeuge an den Ladesäulen deutlich zurückgegangen, es können mehr Ladevorgänge pro Tag stattfinden." Kein Wunder bei bis zu 70 Cent/kWh, bzw. 10,- Euro über Nacht (zzgl. Strom) im SMS-Haustarif. Geliebte Verbrenner-PKW können seit September um so besser kostenlos und unbehelligt an den Ladesäulen parken.

- "Die grundsätzliche Frage, wie man im Bestand historischer oder gründerzeitlicher Wohngebiete mit dem Bedürfnis nach Ladestellen umgeht, wird eine erhebliche Rolle spielen" - was RAF und USAAF mit dem Flächenbombardement nicht geschafft haben, muss wohl noch schnell der Diesel richten

- einige der angekündigten Ladestandorte scheinen nur den Carsharern (nicht unbedingt E-Carsharern) vorbehalten zu bleiben (z.B. der seit Oktober 2016 geplante E-Carsharing Standort Rennweg/Ludwig-Feuerbachstr. (S.26); neun andere S.27) - dann dürfte die Bundesförderung für öffentliche Ladeinfrastruktur aber nicht in Anspruch genommen werden!

Damit reduziert sich die Zahl der geplanten öffentlichen Ladesäulen im "Endausbau" schon wieder um 10 Stück! Wobei von "Ausbau bis Ende 2018" gesprochen wird, aber so "unwichtige" Details wie "Klärung der N-ERGIE mit VAG und UB", "Klärung mit Verwaltung des Klinikums – Keine gewidmete Verkehrsfläche!" (S. 27) ausstehen...

- Die Ladestation Forchheimer Str. 8 wird als "P+R" angesehen (jedoch ist rund um die Uhr Parkscheibe 3 Stunden auszulegen) - S. 26

- Königstorgraben 1 soll jetzt doch "Ersatz für alte Ladesäule" erhalten (S. 26). Komisch, dass das erst jahrelang bei der Stadt beantragt werden muss.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1969
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: Ladeverbund Franken+

Beitragvon Cerebro » Sa 3. Mär 2018, 10:03

Wie lange dauert es eigentlich bis die Kosten für den Ladevorgang bei Travipay auftauchen? Habe von gestern 2 drin stehen (bei einem Ladevorgang), bei beiden steht 0€ und Transaktion ungültig :?:
Vollgeladen hat es aber.
Übrigens ist in FO am Medical Valley der rechte Anschluss durch einen Dauerparkenden Tesla belegt (stand mindestens 12h da ohne zu laden). Online werden aber beide als frei angezeigt.
Cerebro
 
Beiträge: 563
Registriert: So 5. Mär 2017, 11:32

Re: Ladeverbund Franken+

Beitragvon DiLeGreen » Sa 3. Mär 2018, 12:54

Normalerweise kommt die Rechung innerhalb 24h, bzw. in der Nacht nach dem Ladevorgang. Die Kosten im Portal werden, soweit ich mich erinnere, sofort angezeigt. Aber wenn eh irgendwas schiefgelaufen ist...
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 725
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:55
Wohnort: Würzburg

Re: Ladeverbund Franken+

Beitragvon Cerebro » Sa 3. Mär 2018, 19:15

Na dann war der Ladevorgang für lau :lol:
Cerebro
 
Beiträge: 563
Registriert: So 5. Mär 2017, 11:32

Re: Ladeverbund Franken+

Beitragvon Hachtl » Sa 3. Mär 2018, 20:37

Was nützen sie Ladestationen, wenn sie wegen dem Tarifmodell keiner mehr nutzt.

Diese Frage und auch die Frage, wann der Ladeverbund einen Tarif anbietet, der mit dem geltenden Recht vereinbar ist habe ich an Solid gestellt.

Die Antwort war ehrlich gesagt eine Frechheit. Für mich ist das Thema Ladeverbund damit gestorben.
Renault Zoe Intens R240 Arktis Weiß Bild MeineZoe auf YouTube
Benutzeravatar
Hachtl
 
Beiträge: 1999
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:02
Wohnort: Eggolsheim

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: herbhaem und 10 Gäste