Ladestationen in Hotels

Re: Ladestationen in Hotels

Beitragvon Hinundher » Mi 8. Mär 2017, 13:49

Poolcrack hat geschrieben:
Cool wäre auch ein Schild an der Garageneinfahrt: "Keine Einfahrt für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Vergiftungsgefahr!". Ach nee, ich träume schon wieder.


Das ist bald soweit .

Grüsse vom Trattlerhof es Bestehen 8 Ladestationen verschiedener Anbieter von Tesla ist eine only Tesla und eine elektrik Vehikle 8-)

da ist für Verbrenner nicht mehr viel Platz ;)
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 4065
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
Wohnort: In Kärnten

Anzeige

Re: Ladestationen in Hotels

Beitragvon Hinundher » Mo 20. Mär 2017, 17:39

midimal hat geschrieben:

Hotels mit Schuko gibt es immer - wetten? °=°


Stimmt , hab gerade eines gesucht/gefunden , Verfügbarkeit OK dann per Tel. nachgefragt Zimmer Details Ok , Steckdose fürs E-Car ja hamma ;) .....Gebucht ... :mrgreen:

Mail mit meinen Daten hinterher ,Fertig ;)

Dock dock , Buchungsbestätigung ist angekommen , werde Berichten 8-)

lg.
2596
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 4065
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Ladestationen in Hotels

Beitragvon Fluencemobil » Di 21. Mär 2017, 19:47

Angebot von einem gebuchten Hotel in Dresden.

Reservierter Parkplatz am Wirtschaftseingang mit CEE Dose, pauschal 25,-€.

Entweder zu früh oder zu günstig gebucht . ;)

Da versuche ich doch lieber mit den öffentlichen zurecht zu kommen. Soll nicht so einfach sein in Dresden. Und die zu unterstützen die schon Geld ausgegeben haben.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Fluence ZE zu verkaufen, marktplatz/fluence-aus-12-12013-fuer-5999-euro-zu-verkaufen-t32730.html?hilit=Fluence
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1855
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: Ladestationen in Hotels

Beitragvon Langsam aber stetig » Di 21. Mär 2017, 20:34

Um das einzuschätzen, müsste man wissen, wieviel ein Parklatz ohne Steckdose kostet.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 1024
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:30

Re: Ladestationen in Hotels

Beitragvon Hinundher » Di 21. Mär 2017, 20:56

Welche Lademöglichkeit bei einem Hotel ist notwendig um eine Buchung zu bestätigen ??

Mir reicht eine Schuko die auch von der Haustechnik für diverse Arbeiten genutzt wird , wenn ich die Wahl hab nehme ich gern eine Phase einer CEE ( mein Ladekabel hat nach dem Typ 1 Stecker eine CEE ) ein Steckadapter ( inhalt meines Kabelzoos) kann eine CEE Splitten " dreimal Schuko " so können ( was zz.unwarscheinlich ist ) noch 2 Gäste ihr E-Car nuckeln lassen , so bin ich halt .

Lg.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn 100% electric .Kein Verbrenner mehr für die Strasse !
Benutzeravatar
Hinundher
 
Beiträge: 4065
Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
Wohnort: In Kärnten

Re: Ladestationen in Hotels

Beitragvon Fluencemobil » Di 21. Mär 2017, 21:30

Langsam aber stetig hat geschrieben:
Um das einzuschätzen, müsste man wissen, wieviel ein Parklatz ohne Steckdose kostet.

Nichts da am Stadtrand.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Fluence ZE zu verkaufen, marktplatz/fluence-aus-12-12013-fuer-5999-euro-zu-verkaufen-t32730.html?hilit=Fluence
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1855
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: Ladestationen in Hotels

Beitragvon Alex1 » Di 21. Mär 2017, 23:06

Fluencemobil hat geschrieben:
Angebot von einem gebuchten Hotel in Dresden.

Reservierter Parkplatz am Wirtschaftseingang mit CEE Dose, pauschal 25,-€.

Entweder zu früh oder zu günstig gebucht . ;)

Da versuche ich doch lieber mit den öffentlichen zurecht zu kommen. Soll nicht so einfach sein in Dresden. Und die zu unterstützen die schon Geld ausgegeben haben.
An der Gläsernen Manufaktur ist es wahrscheinlich noch kostenlos. Wenn Du auch die Ausstellung besuchst. Und dann am Empfang eine Ausfahrtmarke bekommst.

Wenn Einer weiß, was Sache ist, ist es Tho :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 9940
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Ladestationen in Hotels

Beitragvon energieingenieur » Di 21. Mär 2017, 23:16

Habe heute ein Hotel gebucht und nach Lademöglichkeiten gefragt. Die Antwort war: Wir haben eine Ladestation für Tesla und eine für Elektroautos. Ich habe dann nochmal nachgefragt, was die Dame denn damit meint und sie sagte: "Naja, eine Station mit dem Tesla-Stecker und eine mit DEM Elektroauto-Stecker." Ich fragte dann nochmal, was denn DER Elektroauto-Stecker sei: "Typ2, CEE32, CEE16, CEE blau oder Schuko?" Das war ihr dann zuviel und sie hat mich zur Haustechnik verbunden.

Da kam dann raus: Sie haben eine Typ2-Wallbox (Tesla Wallconnector - Tesla only) und "DER Elektroautostecker" war CEE16, sowie Schuko. Ich dachte mir so: Tesla kann per UMC auch wunderbar über Nacht an CEE16 laden... Praktischer wäre eine Typ2, die nicht Tesla-only ist... Aber wenn ich dann vor Ort bin, muss ich wohl nochmal erklären, was "DER" Elektroautostecker nun wirklich ist ;-) Auf jeden Fall mal wieder ein highlight beim Thema Hotels und Elektroautos - aber ich fand es absolut positiv, dass Lademöglichkeiten da sind und dass die Frage nach "Lademöglichkeiten" diesmal nicht mit "Wir haben eine LKW-Anlieferzone hinter dem Hauptgebäude" beantwortet wurde...
energieingenieur
 
Beiträge: 1690
Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04

Re: Ladestationen in Hotels

Beitragvon Sewi » Di 21. Mär 2017, 23:19

midimal hat geschrieben:
Hotels mit Schuko gibt es immer - wetten? °=°


Wette verloren (Du schuldest mir eine kWh :D ). In Potsdam fand sich unter rund 20 Stück kein Hotel das auch nur eine Schuko bereitstellen konnte. Letztendlich eines in der Nähe (500m) einer 24/7 öffentlichen Ladestation gebucht, die sich dann als "nur während der Öffnungszeiten des Einkaufscenters" herausstellte.

Einzige Alternative wäre ein Campingplatz gewesen - der hatte zwar CEE blau und Typ 2, aber zählt nicht wirklich als "Hotel".
Sewi
 
Beiträge: 322
Registriert: Do 5. Jan 2017, 18:31

Re: Ladestationen in Hotels

Beitragvon CCS=SuperPlus135 » Mi 22. Mär 2017, 12:06

TeeKay hat geschrieben:
Es ist wirklich faszinierend, welche Hotels inzwischen schon Ladestationen haben, ohne es klar zu kommunizieren. Bei meinen Recherchen traf ich mehrheitlich auf Hotels, die eine vorhandene Ladestation entweder gar nicht oder völlig unzureichend kommunizieren. Fast keine Station war im hiesigen Stationsverzeichnis enthalten. Den vorhandenen Ladestecker kann man sich oft nur aus den in den Pressemitteilungen genannten Randinformationen ableiten.

Ich habe das Gefühl, die Hotels installieren eine Wallbox nicht, weil sie mit elektromobiler Kundschaft rechnen. Sondern um das grüne Image bei allen Kunden aufzupolieren. Wenn dann noch RWE, Mennekes oder der örtliche Versorger einen Großteil der Kosten übernehmen, ist die Wallbox schnell an die Wand geschraubt.

Und da sie nirgendwo kommuniziert wird, kommt auch keiner laden. Und wenn keiner laden kommt, haben die Wallboxen schnell das Image des nutzlosen Goodies weg. Die Hoteliers werden sich ja auch untereinander austauschen und erzählen, dass ihre teure Wallbox noch nie genutzt wurde.

Mennekes selbst kommuniziert die vorhandenen Ladesäulen an seinen Standorten übrigens auch nur über Pressemeldungen.



viele haben Hotels etc. haben das noch nicht ganz kapiert welchen Effekt das für sie haben könnte. irgendwie im alltags Hotel Stress wir eben so eine Ladesäule installliert und dann war es das schon. Die meisten Leute wissen doch garnichts über e-autos, geschweige denn über die Infos die z.b. so ein Forum wie hier abliefert! E-autos sind unglaublich teuer, fahren max. 60 KM weit und müssen dann tagelang geladen werden. Das hat Hans Wurst und Gisela Schabracke im Kopf, wenn es mal ums E-auto geht. Auch wenn die Namen schöner klingen, die Einkommen sechstellig sind und die Bildung Abitur voraussetzt, sind die Vorbehalte kaum weniger.
Benutzeravatar
CCS=SuperPlus135
 
Beiträge: 396
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 17:46

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste