Ladesäulenkarte der Bundesnetzagentur (nach LSV)

Ladesäulenkarte der Bundesnetzagentur (nach LSV)

Beitragvon Tho » Di 18. Apr 2017, 13:17

Hier das Ergebnis der Meldepflicht von Ladesäulen gemäß der letzten Ladesäulenverördnung (LSV):
https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sac ... _node.html
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6844
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: Ladesäulenkarte der Bundesnetzagentur (nach LSV)

Beitragvon SL4E » Di 18. Apr 2017, 13:19

*lol* T&R hat seine Schnelllader nicht gemeldet :lol:
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: Ladesäulenkarte der Bundesnetzagentur (nach LSV)

Beitragvon bash_m » Di 18. Apr 2017, 13:25

Wow, Danke :)

Die Karte nützt relativ wenig, ohne Zugangs- und Preiskonditionen der Ladesäulen.

Das ist auch das, was mich an der Ladesäulenförderung so stört. Es fehlt das Kriterium, dass nicht mehr als x% über dem haushaltsüblichen Strompreis verlangt werden darf (zumindest bei AC Ladepunkten).
Opel Ampera | Tesla Model ≡ reserviert
Photovoltaikanlage: 9,9kWp
bash_m
 
Beiträge: 198
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 13:29

Re: Ladesäulenkarte der Bundesnetzagentur (nach LSV)

Beitragvon Tho » Di 18. Apr 2017, 13:29

Die Karte nützt garnix als Ladeverzeichnis (sicher auch nicht Sinn und Zweck der Karte), offensichtlich wurden fast nur Ladesäulen gemeldet, die gemäß des Stichtags des Gesetzes gemeldet werden mussten, so mein Eindruck.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6844
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ladesäulenkarte der Bundesnetzagentur (nach LSV)

Beitragvon mp37c4 » Di 18. Apr 2017, 13:43

Ganz toll! Direkt beim ersten Reinsehen gefunden: die Ladesäule ist extremst falsch positioniert, dort findet die nie jemand, falls man denkt, man könnte das Verzeichnis benutzen!

Clipboard01.gif
Benutzeravatar
mp37c4
 
Beiträge: 197
Registriert: Do 17. Okt 2013, 21:37
Wohnort: Düsseldorf

Re: Ladesäulenkarte der Bundesnetzagentur (nach LSV)

Beitragvon Nik » Di 18. Apr 2017, 13:50

Tho hat geschrieben:
Die Karte nützt garnix als Ladeverzeichnis (sicher auch nicht Sinn und Zweck der Karte), offensichtlich wurden fast nur Ladesäulen gemeldet, die gemäß des Stichtags des Gesetzes gemeldet werden mussten, so mein Eindruck.


Warum sollte jemand auch sonst die Meldung machen?
Steht doch ausdrücklich drunter:
"Hinweis: Die Karte enthält nur die Ladeeinrichtungen, deren Betreiber einer Veröffentlichung auf der Internetseite der Bundesnetzagentur ausdrücklich zugestimmt haben. Zudem schreibt die LSV keine lückenlose Meldung der gesamten deutschen Ladeinfrastruktur vor."
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 803
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Nordharz

Re: Ladesäulenkarte der Bundesnetzagentur (nach LSV)

Beitragvon Tho » Di 18. Apr 2017, 13:55

Es dürfen auch freiwillig ältere Ladestationen gemeldet werden. ;)
Wenn die Betreiber einen Vorteil in der Meldung und Listung gesehen hätten, dann wären ja deutlich mehr gemeldet.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6844
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ladesäulenkarte der Bundesnetzagentur (nach LSV)

Beitragvon Nik » Di 18. Apr 2017, 14:00

Ich glaube eher, daß jeder froh ist, keine Meldung abgeben zu müssen.
Wie das immer so ist mit dem Melden.
Irgendwann kommt die nächste LSV und die schreibt dann vor, daß jede gemeldete Ladesäule mit einem Energiezähler zu versehen ist.
Steuern und Abgaben berechnen sich dann nach der abgegebenen Energiemenge.
Darf der Betreiber ja gerne auf den Kunden umlegen - wie das nunmal so ist in der freien Marktwirtschaft ...
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 803
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Nordharz

Re: Ladesäulenkarte der Bundesnetzagentur (nach LSV)

Beitragvon Langsam aber stetig » Di 18. Apr 2017, 14:02

Eigentlich müsste das so wie bei der Markttransparenzstelle für Kraftstoffe laufen - jede Ladestation sollte an die Bundesnetzagentur gemeldet, inklusive Preise. Dann könnten Dienste wie GE die Daten übernehmen und mit Fotos, Kommentaren, etc anreichern.

Da die Preise nicht häufig angepasst werden, ist das ja nicht wirklich ein großer Aufwand für die Betreiber.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 1027
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 15:30

Re: Ladesäulenkarte der Bundesnetzagentur (nach LSV)

Beitragvon Nik » Di 18. Apr 2017, 14:07

Markttransparenzstelle für Ladesäulen :lol: :lol: :lol: :prost:
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 803
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Nordharz

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste