Ladesäulendrama

Ladesäulendrama

Beitragvon Chippolin » Sa 6. Dez 2014, 18:52

Hallo an alle,
Ich ärgere mich gerade mit der Suche nach einer Lademöglichkeit rum.
Morgen muss ich mit meiner ZOE nach Lübeck (= 107 km) und suche demnach nach der passenden Ladestation, um wieder zurück zu kommen. Da finde ich dann e i n e Ladestation in Lübeck, die auf einem abgeschlossenen Parkplatz ist .... D h. am Wochenende kein Laden ..... Weiß jemand zufällig, ob ich über einen Bürgersteig irgendwie zur Säule komme?
Liebe Politiker: ich will keine Busspur nutzen, ich will Lademöglichkeiten!! Sonst komme ich nämlich gar nich bis zur Busspur!
Oder aber die Ideotie mit den ganzen verschiedenen Ladekarten. Da wollte ich neulich nach HH und musste feststellen, dass ich ja gar keine Vattenfallkarte habe. Also so lange rumgesucht, bis ich ganz woanders zum Glück eine RWE Station gefunden habe, denn dort konnte ich mit meinem Vertrag laden. Hat jemand mal den behämmerten Politikern gesagt, woran Elektromobilität wirklich scheitert? Früher fuhr man mit einem Brustbeutel voller Devisen durch Europa- für jedes Land andere Taler. Heute mit einem Koffer voller Ladekarten von Landkreis zu Landkreis. Schwachsinniger geht es wohl kaum!
So, Dampf abgelassen - weiß nun jemand zufällig, wie ich meine Tour morgen hinkriege? Muss zu meiner Mutter in die Uniklinik.
Zuletzt geändert von TeeKay am Sa 6. Dez 2014, 22:44, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: In passendes Forum verschoben
Renault ZOE Zen Perlmutt weiß, Flachlandtiroler aus der Lüneburger Heide,
PV 4,3 kW, Menneckes Ladebox 3,7 kw
Chippolin
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 8. Jul 2014, 11:04

Anzeige

Re: Ladesäulendrama

Beitragvon Spüli » Sa 6. Dez 2014, 19:12

Von welcher Himmelsrichtung kommst Du denn nach Lübeck? Kannst Du vielleicht schon auf der Anreise etwas nachladen?

Sonst mußt Du es bis an die See nach Timmendorf schaffen. Dort gibt es RWE.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Ladesäulendrama

Beitragvon umberto » Sa 6. Dez 2014, 19:32

In Poppenbüttel ist ne Vattenfall 24/7 mit Plugsurfing, von da sind es 57 km Landstraße zur Uniklinik Lübeck. Das sollte bei vorsichtiger Fahrt im Winter gerade so hin und zurück reichen (allerdings ist Regen gemeldet, das könnte böse werden)....ansonsten Spülis Vorschlag mit kurzer Nachladung in Timmendorf.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Re: Ladesäulendrama

Beitragvon Chippolin » Sa 6. Dez 2014, 19:55

Die in Timmendorfer Strand kenne ich, ist aber zu weit entfernt im Winter. Ich komme aus der Nähe Lüneburgs. Da ist auch Poppenbüttel (für ein e-auto) ein echter Umweg. Alternativen wäre über Mölln. Dort gibt es eine Säule, die sonntags geschlossen ist ...
Ich habe ja noch die Hoffnung, dass ich irgendwie über den Bürgersteig zur Ladesäule komme. Auf dem Bild sieht es so aus. Oder von "draußen" an die Säule - mein Kabel ist 6 M lang.
Nissan und BMW lassen ja auch "Fremdtanken". Gibt es denn in Lübeck Händler, die E-Autos anbieten und demnach eine Ladesäule haben? Und die dann auch sonntags zugänglich ist ...???
Renault ZOE Zen Perlmutt weiß, Flachlandtiroler aus der Lüneburger Heide,
PV 4,3 kW, Menneckes Ladebox 3,7 kw
Chippolin
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 8. Jul 2014, 11:04

Re: Ladesäulendrama

Beitragvon Spüli » Sa 6. Dez 2014, 20:14

Dann solltest Du in HH aber noch mal voll machen.
Also vielleicht Filme oder die 43kW im Raschweg. Wenn dann in Lübeck nichts geht kannst Du immer noch gucken wie Du weiter kommst. Entweder direkt nach HH zurück oder Timmendorf.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Ladesäulendrama

Beitragvon Chippolin » Sa 6. Dez 2014, 20:29

Habe gerade mal nach der Lademöglichkeit im Raschweg geschaut (43 kWh klingen verlockend) Muss man im Drehstromnetz nicht Mitglied sein? Bin ich leider nicht. Was ist Filme?
Renault ZOE Zen Perlmutt weiß, Flachlandtiroler aus der Lüneburger Heide,
PV 4,3 kW, Menneckes Ladebox 3,7 kw
Chippolin
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 8. Jul 2014, 11:04

Re: Ladesäulendrama

Beitragvon Spüli » Sa 6. Dez 2014, 21:21

Filme ist ein Opfer der Autokorrektur. Gemeint war die Säule in Glinde.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Ladesäulendrama

Beitragvon Greenhorn » Sa 6. Dez 2014, 21:38

Geesthacht hat auch 22 kW RWE. Liegt von LG direkt auf dem Weg. Dann entspannt über Landstraße. Ist sowieso die kürzeste Strecke.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4146
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Ladesäulendrama

Beitragvon Berndte » Sa 6. Dez 2014, 22:24

Bei Dirk musst du auch nicht unbedingt Mitglied im DSN sein:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... g-44/3332/
Ruf doch einfach mal an, er freut sich sicher auf Besuch.
infrastruktur/eroeffnung-43-kw-ac-ladesaeule-in-hamburg-t7274.html
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ladesäulendrama

Beitragvon Robert » So 7. Dez 2014, 09:09

Nur so prinzipiell:
Viele abgeschrankte Ladesäulen werden zu allem Überfluss ausserhalb der Geschäftszeiten auch noch stromlos gemacht....
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4352
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste