Ladesäulendrama

Re: Ladesäulendrama

Beitragvon TeeKay » So 7. Dez 2014, 10:22

Was ja durchaus sinnvoll sein kann, wenn man davon ausgeht, dass bei geschlossener Schranke niemand laden kommt. Bei den alten (den neuen auch?) Mennekes-Säulen lief meines Wissens nach permanent ein Lüfter. Ein DC-Lader hat je nach Modell und Jahreszeit eine Standby-Leistung zwischen 10 und 100W. Da kommt dann am Jahresende ein höherer Standby- als Nutzverbrauch heraus.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Ladesäulendrama

Beitragvon Vanellus » So 7. Dez 2014, 10:41

Nun ist Chippolin wahrscheinlich unterwegs. Falls noch nicht: Bernds Vorschlag ist der beste: in Geesthacht bei den Stadtwerken in der Stadtmitte steht eine 22 kW-RWE-Ladesäule. Musst natürlich einen RWE-kompatiblen Vertrag haben.
Ich kenne die Ladewüste im Raum Kreis Herzogtum Lauenburg/Lübeck leider sehr gut. VW Riemer in Mölln wäre die einzige Oase weit und breit. Auf freundliche Nachfrage hat man mir mitgeteilt, dass die Säulen nach Betriebsschluss abgeschlossen wird. Wo kommen wir da hin, wenn wir nun auch noch E-Mobilität fördern sollen? :twisted:
Wir verkaufen zwar Zoe und e-Golf und e-up, aber am Wochenende laden oder abends? Nein, lieber nicht. Auch der Hinweis, das mehrere Autohäuser in SH ihre Säulen 24/7 zugänglich halten: Lüdemann & Zankel an mehreren Standorten, Süverkrüp (Kiel), Jordt (Schleswig) half nichts.
Selbst wenn du deine Zoe in Lübeck über den Zaun der Stadtwerke werfen wolltest: hast du eine RFID-Karte der Stadtwerke Lübeck? Siehst du!
Dafür darfst du vielleicht mal auf den Busspuren in Lübeck fahren :lol: Haben die welche?
Gruß
Reinhard

Übrigens: die Säule bei den Stadtwerken wird in Kürze abgebaut, haben mir die SWHL mitgeteilt. Dann stellt sich die Frage nicht mehr. Dafür soll eine in die Geniner Straße kommen. Schaun mehr mal. In HL-Dänischburg bei IKEA steht noch eine, am Sonntag aber geschlossen und nur 11 kW. Ich habe vor einer Woche einen freundlichen Brief an den Lübecker Bürgermeister geschrieben. In Lübeck (220.000 Einwohner) gibt es eine Teilzeit-Ladesäule. Das ist unwürdig für eine so angesehene alte Hansestadt.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1369
Registriert: So 30. Jun 2013, 09:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Ladesäulendrama

Beitragvon TeeKay » So 7. Dez 2014, 11:18

In den nächsten Monaten wird sich ja Clever von zwei Seiten vorarbeiten: Von Fehmarn her und von der niederländischen Grenze. Dann gibts 43kW Schnellladung 24/7 perfekt gewartet mit 99,2-99,8% Verfügbarkeit und Bezahlung mit App und Kreditkarte ohne Vorabregistrierung, das ganze aller Voraussicht nach autobahn- und bundesstraßennah.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladesäulendrama

Beitragvon lautlos-unterwegs » So 7. Dez 2014, 17:56

Die für die Säule bei den Stadwerken bräuchtest du ein 20m-Kabel, so weit ist die Schranke mindestens entfernt.

Irgendeine Karte habe ich aber nicht benötigt. Ging im August auch ohne!
lautlos-unterwegs
 
Beiträge: 205
Registriert: So 3. Aug 2014, 12:39

Re: Ladesäulendrama

Beitragvon Chippolin » So 7. Dez 2014, 21:18

Vielen Dank für die guten Ratschläge. Ich bin um 12.30 Uhr gestartet und habe in Glinde geladen 1 Std 45 Min - obwohl die Batterie noch halb voll war..... In Lübeck war ich dann um 16.30 .... War leider auch noch Stau ...
Bis Lübeck waren es dann 54 km. Und von dort bis zum Raschweg 69 km. Also verdammt knapp ... Also mit 80 km/h über die Autobahn - ohne Heizung.
Dann die totale Erleuchtung: Laden an einer 45 kWh Station!! Das ist der Hammer. Und ich durfte dort tanken, obwohl ich kein Mitglied bin. Vielen Dank!
Also, man muss wohl ganz schön idealistisch sein, um soetwas gut zu finden.
Auf dem Rückweg habe ich mir immerhin die Heizung gegönnt ... Hätte ja schließlich gut geladen :lol:
Renault ZOE Zen Perlmutt weiß, Flachlandtiroler aus der Lüneburger Heide,
PV 4,3 kW, Menneckes Ladebox 3,7 kw
Chippolin
 
Beiträge: 15
Registriert: Di 8. Jul 2014, 11:04

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste