Ladesäulen-VO soll geändert werden

Re: Ladesäulen-VO soll geändert werden

Beitragvon enabler » So 9. Apr 2017, 23:29

drilling hat geschrieben:
... und möglichst viele Daten über dich sammeln können ... so viele wie möglich zu generieren damit wir alle reich werden.... anonyme RFID-Ladekarte ... Anonym geht natürlich gar nicht

Bevor Du Dich in den üblichen paranoiden Schmarren verlierst, wie wäre es mal mit "Karten auf den Tisch" und einer Anfrage gemäss BDSG §34 an Deinen Kartenanbieter/Energieversorger/etc.?
enabler
 
Beiträge: 327
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 23:49

Anzeige

Re: Ladesäulen-VO soll geändert werden

Beitragvon drilling » So 9. Apr 2017, 23:41

enabler hat geschrieben:
Bevor Du Dich in den üblichen paranoiden Schmarren verlierst, wie wäre es mal mit "Karten auf den Tisch" und einer Anfrage gemäss BDSG §34 an Deinen Kartenanbieter/Energieversorger/etc.?


Du hast Google/Apple, den Mobilfunkanbieter und Paypal vergessen, und noch ein paar andere die 'inoffiziell' Daten mitsammeln.

Abgesehen davon war Datensparsamkeit nicht der einzige Grund warum ich diese unsinnigen Bezahlsysteme kritisiert habe. Dir scheint entgangen zu sein das es schon technisch völlig grundlos über-kompliziert und störanfällig gestaltet ist.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 4477
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Ladesäulen-VO soll geändert werden

Beitragvon enabler » Mo 10. Apr 2017, 00:36

drilling hat geschrieben:
enabler hat geschrieben:
Bevor Du Dich in den üblichen paranoiden Schmarren verlierst, wie wäre es mal mit "Karten auf den Tisch" und einer Anfrage gemäss BDSG §34 an Deinen Kartenanbieter/Energieversorger/etc.?


Du hast Google/Apple, den Mobilfunkanbieter und Paypal vergessen, und noch ein paar andere die 'inoffiziell' Daten mitsammeln.

Hast Du es bereits einmal durchgespielt (ist eine einfache Anfrage ohne Bindung an ein Medium), oder bevor Du Dich in den üblichen paranoiden Schmarren verlierst, wie wäre es mal mit "Karten auf den Tisch" und einer Anfrage gemäss BDSG §34 an Deinen Kartenanbieter/Energieversorger/Mbilfunkanbieter/Google/Paypal/etc.?
enabler
 
Beiträge: 327
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 23:49

Re: Ladesäulen-VO soll geändert werden

Beitragvon drilling » Mo 10. Apr 2017, 01:07

enabler hat geschrieben:
Hast Du es bereits einmal durchgespielt (ist eine einfache Anfrage ohne Bindung an ein Medium), oder bevor Du Dich in den üblichen paranoiden Schmarren verlierst, wie wäre es mal mit "Karten auf den Tisch" und einer Anfrage gemäss BDSG §34 an Deinen Kartenanbieter/Energieversorger/Mbilfunkanbieter/Google/Paypal/etc.?


Ist bei dir immer so viel Echo oder hast du sonst nichts sinnigeres zu sagen? :?
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 4477
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Ladesäulen-VO soll geändert werden

Beitragvon enabler » Mo 10. Apr 2017, 01:13

drilling hat geschrieben:
enabler hat geschrieben:
Hast Du es bereits einmal durchgespielt (ist eine einfache Anfrage ohne Bindung an ein Medium), oder bevor Du Dich in den üblichen paranoiden Schmarren verlierst, wie wäre es mal mit "Karten auf den Tisch" und einer Anfrage gemäss BDSG §34 an Deinen Kartenanbieter/Energieversorger/Mbilfunkanbieter/Google/Paypal/etc.?


Ist bei dir immer so viel Echo oder hast du sonst nichts sinnigeres zu sagen? :?

Hast Du bereits eine Anfrage nach BDSG §34 bei den von Dir beschuldigten Unternehmen durchgeführt? Ja oder nein?
enabler
 
Beiträge: 327
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 23:49

Re: Ladesäulen-VO soll geändert werden

Beitragvon drilling » Mo 10. Apr 2017, 01:19

enabler hat geschrieben:
Hast Du bereits eine Anfrage nach BDSG §34 bei den von Dir beschuldigten Unternehmen durchgeführt? Ja oder nein?

Warum sollte ich das? Was soll das bringen?
Ich vermeide Säulen mit solchen technisch völlig schwachsinnigen Zahlungssystemen grundsätzlich sowieso, deshalb kann ich da auch keine Anfragen stellen.

Du schweifst aber vom Thema ab, denn die Kernaussage meines ursprünglichen Beitrags, auf dem du geantwortet hast, ist das die Äpp Zahlungsmethode, die in der neuen Ladesäulen-VO enthalten sein soll, technischer Unfug ist.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 4477
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Ladesäulen-VO soll geändert werden

Beitragvon enabler » Mo 10. Apr 2017, 01:29

drilling hat geschrieben:
Du schweifst aber vom Thema ab, denn die Kernaussage meines ursprünglichen Beitrags, auf dem du geantwortet hast, ist das die Äpp Zahlungsmethode, die in der neuen Ladesäulen-VO enthalten sein soll, technischer Unfug ist.

Das stimmt einfach nicht:
drilling hat geschrieben:
nur damit alle diese Zwischenhändler ihren Anteil abbekommen und möglichst viele Daten über dich sammeln können (bei jeder Ladung gehen deine Daten dreimal um die Welt).

Wie 'Mutti' so schön sagte, Daten sind der Rohstoff des 21. Jahrhundert deshalb gilt es natürlich so viele wie möglich zu generieren damit wir alle reich werden.

Diese Behauptung von Dir steht weiterhin im Raum und gleichzeitig verweigerst Du Dich der rechtsstaatlichen Möglichkeit, diese Behauptung zu belegen.

Eine entsprechende Schlussfolgerung daraus zu ziehen steht jedem Leser frei - meine ist eine einfach: Du bist ein Märchenerzähler.
enabler
 
Beiträge: 327
Registriert: Sa 19. Mär 2016, 23:49

Re: Ladesäulen-VO soll geändert werden

Beitragvon drilling » Mo 10. Apr 2017, 02:39

enabler hat geschrieben:
drilling hat geschrieben:
Wie 'Mutti' so schön sagte, Daten sind der Rohstoff des 21. Jahrhundert deshalb gilt es natürlich so viele wie möglich zu generieren damit wir alle reich werden.

Eine entsprechende Schlussfolgerung daraus zu ziehen steht jedem Leser frei - meine ist eine einfach: Du bist ein Märchenerzähler.

Deine selektiven Zitate meines Beitrags in dem du die Kernaussagen wegläßt zeigen nur das man mit dir nicht diskutieren kann, aber da es dir um Belege geht, hier ist der Beleg zu der von mir genannten Aussage von 'Mutti':
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 67735.html

Wie schon im anderen Thread erwähnt bist du jetzt in guter Gesellschaft von Rudi L auf meiner Troll-ignore Liste insofern brauchst du mir nicht weiter zu antworten.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 4477
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Ladesäulen-VO soll geändert werden

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 10. Apr 2017, 08:48

Anstatt sich die Nacht mit ständigen Wiederholungen um die Ohren zu schlagen wärt ihr besser schlafen gegangen.

Aber ich kann mich auch nicht den Eindruck erwehren, dass in der Änderung der VO von den Lobbyisten versucht wurde die Gelddruckmaschine "Bezahlsystem" zu retten. Paypal ist genauso ein Bezahlsystem wie Kreditkarte oder jedes andere Kartensystem und dort werden Daten gesammelt und verkauft. Das Paypal explizit erwähnt wird kann man nur Lobbyisten zu schreiben. Was relativ frei von Datenmissbrauch ist (meine Hand lege ich aber dafür nicht ins Feuer) sind Bankkarten.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3043
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Ladesäulen-VO soll geändert werden

Beitragvon Sewi » Di 11. Apr 2017, 08:15

ecopowerprofi hat geschrieben:
Anstatt sich die Nacht mit ständigen Wiederholungen um die Ohren zu schlagen wärt ihr besser schlafen gegangen.

Aber ich kann mich auch nicht den Eindruck erwehren, dass in der Änderung der VO von den Lobbyisten versucht wurde die Gelddruckmaschine "Bezahlsystem" zu retten. Paypal ist genauso ein Bezahlsystem wie Kreditkarte oder jedes andere Kartensystem und dort werden Daten gesammelt und verkauft. Das Paypal explizit erwähnt wird kann man nur Lobbyisten zu schreiben. Was relativ frei von Datenmissbrauch ist (meine Hand lege ich aber dafür nicht ins Feuer) sind Bankkarten.


Warten wir mal ab, wie relevant das alles wird. Persönlich halte ich lieber einmal kurz eine RFID vor den Leser anstatt irgendwie umständlich wie Handy und Web irgendwas machen zu müssen. Mit TNM und PS verschwinden die "Spritkosten" nicht einfach im monatlichen Kontoauszug, sondern kommen übersichtlich zusammengestellt auf einer Rechnung.
Wenn "Direktbezahlen" dann noch teurer oder gebührenbehaftet ist, dürften fast nur ausländische Besucher ohne Ladenetz- oder TNM-Karte das Angebot nutzen plus ein paar Vereinzelte Datenschutzbesorgte (die während das Ladens mit dem iPhone surfen und zwischendurch via Telematik-App den GPS-Standort und Ladezustand abfragen ;) ).
Sewi
 
Beiträge: 333
Registriert: Do 5. Jan 2017, 18:31

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste