Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Re: Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Beitragvon eDEVIL » Di 11. Nov 2014, 11:04

Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Beitragvon lingley » Di 11. Nov 2014, 11:08

Hast allerdings meíne Antwort abgetrennt ... deshalb
@ulrich.heitmann
Hören hin oder her ...
Tatsache ist, das beim Thema Schnelllader in D einige schwer auf der Bremse stehen und das schon seit Jahren.
Was nutzt einem die tollste Ladetechnik, egal welcher colour, wenn hier kaum eine öffentliche Ladesäule das anbietet !

BTW. Ich schaue mich eben wg. dieser Politik schon in der Ampera Landschaft um und vielleicht schon bald wechsele ich auf die "böse Seite der Macht" 8-)
lingley
 

Re: Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Beitragvon ZoePionierin » Di 11. Nov 2014, 21:12

Ulrich.Heitmann hat geschrieben:
Hallo ZoePionierin,
Was man so "hört"
Ich habe genau das GEGENTEIL gehört.
Ulrich


Du kannst es mir glauben oder nicht. Ich habe mit verschiedenen Menschen gesprochen. Sowohl von Seiten der Infrastruktur, wie der Hersteller als auch mit CHAdeMO selbst. Wenn die sich nicht verschworen haben, die ZoePionierin mal richtig anzuschmieren... dann weiß ich auch nicht.
Renault ZOE Juni 2013 bis April 2016: 65.000 Kilometer
Fahre: Seit April 2016: Tesla Model S 70D Obsidian Black
Benutzeravatar
ZoePionierin
 
Beiträge: 1419
Registriert: Fr 5. Apr 2013, 17:17
Wohnort: Stuttgart

Re: Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Beitragvon Poolcrack » Di 11. Nov 2014, 21:50

Ich habe z.Zt. eine Umfrage am laufen die zum Thema zumindest teilweise passt: http://www.goingelectric.de/forum/umfragen/soll-die-ccs-ladesaeule-der-bmw-niederlassung-stuttgart-vaihi-t7565.html. Bitte beteiligt Euch, da sich nur dann ein aussagefähiger Wunsch ableiten lässt. Danke im Voraus.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2025
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Beitragvon Adrian » Di 11. Nov 2014, 22:52

Ulrich.Heitmann hat geschrieben:
Hallo ZoePionierin,

Auf der eCarTec habe ich von vielen Seiten gehört, dass BMW genau das verhindert und massive Lobbyarbeit betreibt, dass es auch so bleibt. So wurde verhindert, dass sich CHAdeMO mit den entsprechenden Fahrzeugherstellern an SLAM beteiligt. Selbst das Angebot, die Mehrkosten für CHADeMO komplett zu übernehmen hat man bei SLAM abgelehnt. Auch hier war, was man so hört, BMW die treibende Kraft.


Was man so "hört"

Ich habe genau das GEGENTEIL gehört.

Ulrich


Ich bekam genau die gleichen Aussagen wie zoepionierin. Die Mitarbeiter von Efacec meinten, BMW hätte darauf bestanden, dass kein CHadeMO Stecker an der Achse München Leipzig dabei ist.
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1264
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Re: Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Beitragvon p.hase » Di 11. Nov 2014, 23:01

KEIN investor ist so dumm und lässt sich chademo entgehen. :mrgreen:
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5453
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Beitragvon energieingenieur » Di 11. Nov 2014, 23:30

Ulrich.Heitmann hat geschrieben:
Was man so "hört"

Ich habe genau das GEGENTEIL gehört.

Ulrich

Was genau meinst du denn in diesem Falle mit dem Gegenteil? Dass BMW unbedingt CHAdeMO mit an den Säulen haben wollte, aber CHAdeMO nicht wollte???
energieingenieur
 
Beiträge: 1649
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Beitragvon green_Phil » Do 13. Nov 2014, 13:07

Ohne selbst etwas gehört zu haben, ist mir Janas Aussage ebenso auf den Magen geschlagen. So einen Satzteil mit "was man hört" kann man entweder durch bestimmte Personengruppen substituieren oder man lässt die gesamte Aussage sein.
Ich selbst fahre keinen Zoe, mich interessieren 43 kW Schnellladesäulen weder an der Autobahn noch sonstirgendwo. Trotzdem finde ich gut, dass sie gebaut werden. Ich fahre einen i3. Und wenn jemand so einfach behauptet, BMW ist böse und durchtrieben, ohne die Quellen für die Daten zu nennen, dass kommt das auf jeden Fall schlecht an: Schlecht recherchiert, schlecht geschrieben, schlechte Berichterstattung. Kann man sich aussuchen.
An dieser Stelle im Thread kristallisiert sich heraus, dass BMW tatsächlich Chademo so weit wie möglich auf Abstand hält. AHA! Und jetzt denken wir kurz nach: Ist BMW deshalb böse? Will BMW deshalb die Elektromobilität verhindern?
Oder ist es vielleicht so, dass BMW nur die asiatische (scharfe) Konkurrenz aus dem eigenen Revier so fern wie möglich zu halten versucht? BMW ist ein Unternehmen, man will Gewinn machen und Konkurrenten ausboten.
Gegenfrage: Warum verkauft BMW den i3 mit Chademo-Buchse in Asien aber die Asiaten verkaufen hier ihre Autos nur mit Chademo? Vielleicht versuchen die asiatischen Hersteller genau das, was BMW ebenso versucht: Konkurrenten möglichst auf Abstand zu halten. Solange Chademo in Europa nicht tot ist, solange versuchen die Asiaten hierzulande einen eigenen Standard zu halten - denn BMW und VW machen weniger Umsatz wenn in Euroa mehrere Ladestandards existieren und damit dort die große Ladeunsicherheit um sich greift.

Ich glaube, marktwirtschaftliches Denken erklärt so einige Phänomene. Und es gibt verschiedene Ansätze von marktwirtschaftlichem Denken. Freies und logisches marktwirtschaftliches Denken zeigt TeeKay, die großen Konzerne allerdings nicht. Die haben ihre eigenen verschrobenen Ansichten, wie man Gewinne maximieren und Aktienbesitzer zufrieden stellen kann.
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Re: Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Beitragvon Mike » Do 13. Nov 2014, 14:31

green_Phil hat geschrieben:
Gegenfrage: Warum verkauft BMW den i3 mit Chademo-Buchse in Asien aber die Asiaten verkaufen hier ihre Autos nur mit Chademo?

Einfache Antwort:
Weil es schon lange CHAdeMO EVs in D gab, bevor CCS erfunden wurde und es weltweit verbreitet ist.
Mag sein, dass in ferner Zukunft auch Leaf und Co in D mit CCS angeboten werden. Dafür müssen aber sehr viele CCS-Ladestationen vorhanden sein, ähnlich wie CHAdeMO in Asien. Aber auch dann bleibt noch ein kleines Problem. Wie sollen CHAdeMO EVs aus den Nachbarländern durch Deutschland fahren können?

Sinnvoll für alle wären Multicharger, wie in unseren Nachbarländern. Autohersteller über das Ladenetz ausgrenzen zu wollen ist der falsche Weg und verzögert nur die Elektromobilität. Obwohl ... vielleicht ist das die eigentliche Absicht der deutschen Automobilindustrie. Die Entwicklung in den nächsten Jahren bleibt spannend.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Beitragvon lingley » Do 13. Nov 2014, 14:40

Typ2 43 kW vs. CHAdeMO vs. Combined Charging vs. Tesla Supercharger
Schnelllader.png
lingley
 

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: turbo86 und 4 Gäste