Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Re: Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Beitragvon eDEVIL » Mo 10. Nov 2014, 19:05

Das Kind hängt eh schon im Brunnen. Um den Rest der EU nicht auszugrenzen muß manChademo aufstellen d.h. Kombilader.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Beitragvon TJ0705 » Mo 10. Nov 2014, 19:08

Hi Fluencemobil,

davon, Millionen EVs zu bauen, träumen die deutschen Autobauer ja noch nichtmal in ihren kühnsten Träumen. *lol* Bis auf weiteres sind die ja schwer damit beschäftigt, möglichst keine EVs bauen zu müssen. Und wenn sie das noch lange so machen, brauchen sie dann auch gar nicht mehr damit anfangen...

Ich finde die verschiedenen Standards auch lästig, aber wir Kunden können doch frei wählen, was wir uns kaufen. Ich für meinen Teil tue das auch sehr bewußt... Wer sich für CCS entscheidet, will damit offenbar nicht ins Ausland fahren.

Wir haben übrigens imo nicht 2 DC Standards weil man seinerzeit versäumt hat Chademo zu bauen, sondern beides ist Ausdruck der gleichen Blockadestrategie. Wir haben damals keine Chademos gebaut, weil man EVs behindern wollte. Aus dem gleichen Grund bauen wir heute noch keine, und aus dem gleichen Grund hat man auch den CCS Blödsinn in die Welt gesetzt. Die ganze Nummer ist durch und durch destruktiv. Konstruktiv sind andere. Deshalb verstehe ich auch nicht, warum sich mancher CCS schön redet.

Grüße Dirk
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Beitragvon TeeKay » Mo 10. Nov 2014, 19:10

Executive Member bezahlen bei Chademo 900.000 Yen pro Jahr. Das sind 6310 Euro. Dafür stehen sie dann in der Hierarchie auf einer Stufe mit Nissan, Mitsubishi und Co. und können die Schnittstelle sowohl selbst nutzen, als auch aktiv weiterentwickeln.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Beitragvon TeeKay » Mo 10. Nov 2014, 19:11

TJ0705 hat geschrieben:
Wer sich für CCS entscheidet, will damit offenbar nicht ins Ausland fahren.

Kommt aufs Land an. Frankreich baut wohl keine CCS-Lader. Schweiz, Skandinavien, Österreich, Tschechien, Benelex und UK bauen hingegen wie verrückt: http://ccs-map.eu/
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Beitragvon TJ0705 » Mo 10. Nov 2014, 19:14

TeeKay hat geschrieben:
Schweiz, Skandinavien, Österreich, Tschechien, Benelex und UK bauen hingegen wie verrückt: http://ccs-map.eu/


Alle beim VW-Händler zugeparkt auf dem Hinterhof? :mrgreen:
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Beitragvon TeeKay » Mo 10. Nov 2014, 19:33

Schließe nicht vom Leidmarkt auf die Leitmärkte. Außer Deutschland geht kein Land den bescheuerten deutschen Weg beim Bau von Schnellladern.

Dänemark: 24/7 zugänglich
Schweden: Soweit ich weiß, 24/7 zugänglich bei Schnellrestaurants
UK: 24/7 zugänglich an Autobahnen
Niederlande: 24/7 zugänglich an Autobahnen
Tschechien: 24/7 zugänglich

Und im Gegensatz zu Deutschland gibts da echte 50kW, nicht 20kW Normalladung.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Beitragvon TJ0705 » Mo 10. Nov 2014, 19:38

:thumb: SO muß das. :thumb:
TJ0705
 
Beiträge: 1195
Registriert: Fr 9. Aug 2013, 17:35

Re: Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Beitragvon Greenhorn » Mo 10. Nov 2014, 19:44

Fehlt jetzt noch, das VW und BMW die CCS Lader im Ausland fördern.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4148
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Beitragvon ATLAN » Mo 10. Nov 2014, 23:53

Solarstromer hat geschrieben:
Um zu sehen was parallele Standards anrichten muß ich nur in meinen Kofferraum sehen: Ein Kiste voll mit AC Adapter und Kabel, welche über die Hälfte des Kofferraums meines Drillings einnehmen.


Und der Umkehrschluss ist dann, das es legitim ist über solche "kreativen" Förderkriterien andere Hersteller auszusperren um der Standardisierung willen ? :roll:

Deine AC-Adapter sind hier übrigens ein schlechtes Beispiel, da bei DC du sowieso nichts adaptieren musst / kannst, insbesonders wenn beide Standards vorhanden sind.

Ich denke, das es schlussendlich wie bei den DVD-Brennern werden wird, wo es auch den + und den - Standard gab, mittlerweile bekommt man nur mehr Multistandardbrenner, falls überhaupt noch .. ;)

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Ladesäulen/Schnellader an der Autobahn

Beitragvon Ulrich.Heitmann » Di 11. Nov 2014, 08:02

Hallo ZoePionierin,

Auf der eCarTec habe ich von vielen Seiten gehört, dass BMW genau das verhindert und massive Lobbyarbeit betreibt, dass es auch so bleibt. So wurde verhindert, dass sich CHAdeMO mit den entsprechenden Fahrzeugherstellern an SLAM beteiligt. Selbst das Angebot, die Mehrkosten für CHADeMO komplett zu übernehmen hat man bei SLAM abgelehnt. Auch hier war, was man so hört, BMW die treibende Kraft.


Was man so "hört"

Ich habe genau das GEGENTEIL gehört.

Ulrich
Ulrich.Heitmann
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 7. Jan 2014, 10:21
Wohnort: München

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: PowerTower und 10 Gäste