Ladesäulen an Einkaufszentren

Re: Ladesäulen an Einkaufszentren

Beitragvon Berndte » So 28. Sep 2014, 18:52

...und die Behindertenparkplätze haben auch kein offizielles Schild an der Wand?
Irgendwo meine ich mal aufgeschnappt zu haben, dass Bodenmarkierungen, egal welcher Art nur zusammen mit "ordentlichem" Verkehrsschild Gelten. Kann mich aber irren!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: Ladesäulen an Einkaufszentren

Beitragvon Hamburger Jung » So 28. Sep 2014, 21:20

Hallo,

ein Parkhaus ist ja quasi ein Privatgrundstück, von daher gelten dort gesetzlich keine Verkehrsschilder.
So kann der Betreiber dort aufstellen was er will. Klar, er kann selber dort Verbotsschilder aufstellen und die falsch parkenden Autos abschleppen lassen. Aber die Kosten und Mühen das Geld auf dem zivilrechtlichen Weg wieder einzutreiben, sind hoch.

Übrigens, trotzdem ist ein Parkhaus unter Umständen öffentlicher Verkehrsraum. Definition (grob) "frei für jedermann zu jederzeit befahrbar" :-)

So finde ich die Idee mit dem Hütchen gut, denn der normale PKW Fahrer steigt dafür nicht aus.
Und wenn ich ehrlich bin, sofern ich keine Ladesäule benötige ich auch nicht :-)

Lg HH Jung
Hamburger Jung
 

Re: Ladesäulen an Einkaufszentren

Beitragvon zitic » So 28. Sep 2014, 22:16

Wenn da Hütchen vorstehen, kann man aber auch von defekt ausgehen. Hatten wir da nicht gerade erst ein Beispiel?
zitic
 
Beiträge: 1248
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Ladesäulen an Einkaufszentren

Beitragvon Nichtraucher » Mo 29. Sep 2014, 04:30

Hütchen find' ich gut.
Wenn die Säule defekt ist, merkt man das in der Regel schnell.
Botschafter (Japan) Leaf Pearl Weiß mit Winter und Solar
Sion bestellt
Nichtraucher
 
Beiträge: 915
Registriert: Do 15. Aug 2013, 05:27
Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)

Re: Ladesäulen an Einkaufszentren

Beitragvon p.hase » Mo 29. Sep 2014, 09:25

hütchen sind perfekt - siehe LEGOLAND - aber sie müssen kaputt aussehen, sonst klaut sie jeder schwabe.
VERKAUFE Notladekabel / WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel, auch für Smart, BMW, etc.
VERKAUFE 2x ZOE INTENS R240, neuwertige 2016er, je 13900€ inkl. MwSt.
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5424
Registriert: So 20. Okt 2013, 18:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Ladesäulen an Einkaufszentren

Beitragvon MarkusD » So 5. Okt 2014, 11:08

Berndte hat geschrieben:
Irgendwo meine ich mal aufgeschnappt zu haben, dass Bodenmarkierungen, egal welcher Art nur zusammen mit "ordentlichem" Verkehrsschild Gelten.
Ja, auf dem Boden bzw. der Straße aufgemalte Verkehrszeichen haben die verkehrsrechtliche Relevanz wie Graffiti an der Hauswand.
Was da aufgemalt ist, dient bestenfalls nur als Erinnerung, daß da doch irgendwas ist. Daher muß das noch explizit mit einem Schild gekennzeichnet sein.

Gruß
Markus
MarkusD
 

Re: Ladesäulen an Einkaufszentren

Beitragvon Yorch » Mo 10. Nov 2014, 22:54

Neues vom Palais Vest:

Vor 3 Wochen waren wir wieder da und...die Parkplätze an der Ladesäule waren frei. Also fleissig das Kabel rausgekramt und angeschlossen...aber nix passiert. Neue Erkentniss bis hier: Die Ladesäule samt dem Betonsockel wackelt, wenn man den Stecker einsteckt, scheint also gar nicht im Boden festgeschraubt zu sein. Und man bekommt das blaue Zoe-Kabel zwischen Ladesäule und Stahlsäule so gerade rein.
Die Säule erinnert mich übrigends an die bei Zurbrüggen in Herne, dort muss man zur Info gehen und bekommt so einen kleinen Schlüssel, mit dem man die Säule einschaltet und nachher auch wieder den Stecker freigibt.

Also ab zur Info, wo eine freundliche Dame gerade Gutscheine ausgestellt hat und hinter ihr auf einem großen Monitor die Vorzüge dieses neuen Einkaufszentrums vorbeiflimmerten...(XXL Parkplätze, Kostenlose Toiletten, Gratis WLAN, Elektroauto Ladestation,...)
"Elektrowas?" " Ja, ich habe ein Eleketroauto, habe es angeschlossen, aber es kommt kein Strom, haben Sie vielleicht einen SChlüssel zum freischalten etc?" "Nee, wenn da nix kommt, dann ist es noch nicht angeschlossen!"

OK, das Laden geistig abgehakt und eine Runde durchs Zentrum gegangen, auf dem Rückweg zum Auto dann mal beim Center-Managment vorbeigeschaut, wo wir auch freundlich empfangen wurden und es wurde sofort der neue Hauselektriker gerufen. Der kam dann auch, und noch ein Kollege, und hat versucht mit dem Duspol die Spannung zu messen. Ich habe dann erklärt, dass diese erst bei verbundenem Kabel anliegt usw...für das Vierkantschloss an der Säule hatte er leider nicht den passenden Schlüssel dabei. Nachdem auch nach 15 Minuten keiner einen passenden Schlüssel gefunden hatte und ich dem Elektriker das Auto erklärt hatte, sind wir dann gefahren. Leider habe ich vergessen mir die Kontaktdaten des Herrn geben zu lassen.

So habe ich vor ca. 1 Woche mal eine Mail an das Centermanagment geschrieben, ob denn die Säule jetzt funktionieren würde...da bis zum Wochenende keine Antwort kam, sind wir einfach nochmal hingefahren. "Leider" war an diesem WE Recklinghausen leuchtet, und obwohl es noch Mittags war, war das Parkhaus brechend voll, die Leute haben schon angefangen die Motorrad- und sogar Behindertenparkplätze zu zuparken...E-Parkplätze waren natürlich auch fehlbesetzt. Und es hang ein Zettel an der Ladesäule: "Aufgrund von Wartungsarbeiten derzeit ausser Betrieb" Na toll. Ich Versuche es dann nächstes Jahr nochmal....

Falls jemand anderes Lust hat, dort nochmal Bedarf anzumelden...Freiwillige vor!
Yorch
 
Beiträge: 306
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 20:56
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Ladesäulen an Einkaufszentren

Beitragvon Hausdorfer62 » Do 20. Nov 2014, 13:35

gerade im Netz gefunden

Aachen: Erste Schnellladestation auf Supermarkt-Parkplatz
19.11.2014 von Ingo Kuss

Die Stadtwerke Aachen haben im Rahmen des Bundesforschungsprojekts econnect Germany die bundesweit erste Schnellladestation für Elektrofahrzeuge auf einem Supermarkt-Parkplatz in Betrieb genommen. Die neue Station unterstützt alle gängigen Ladestandards.

http://www.elektroniknet.de/automotive/ ... el/114769/
Zuletzt geändert von TeeKay am Do 20. Nov 2014, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Fullquote entfernt, bitte Urheberrechte anderer beachten. Danke.
Zoe Intens, Black Pearl, Eon 11kW BasisBox

"gehst du mit der Herde, folgst du nur den Ärschen"
Benutzeravatar
Hausdorfer62
 
Beiträge: 137
Registriert: Mi 10. Okt 2012, 14:38
Wohnort: Glashütte OT Hausdorf

Re: Ladesäulen an Einkaufszentren

Beitragvon TeeKay » Do 20. Nov 2014, 13:51

Das dünne Käbelchen an Typ2 sieht leider wieder mal nach 22kW aus.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladesäulen an Einkaufszentren

Beitragvon Großstadtfahrer » Do 20. Nov 2014, 15:43

Na dann mal schnell nachsehen, wenn ich mich nicht täusche steht die am Tivoli HIT in der Krefelder ?

EDIT: Jepp, Krefelder 199. und laut Ladenetz 22kW Typ2. Dann werden die CCS/Chademo wahrscheinlich auch nicht mehr wums haben :-(
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste