Laden mit automatischer und bargeldloser Bezahlung

Re: Laden mit automatischer und bargeldloser Bezahlung

Beitragvon MineCooky » Do 7. Sep 2017, 11:58

Freut mich das wir da so jemand kompetentes haben. :thumb:

Ich kann nicht anders. Ein paar (viele) Fragen stellen sich mir dann direkt:
Hat außer dem SmartED 4 noch irgendwer die Norm im Auto implementiert?
Gibt es schon irgendwo Säulen die diese Norm unterstützen und tatsächlich schon diese nutzbar ist?
Was für Schwierigkeiten stellen sich noch? Ich stell mir da ein einfaches* Protokoll vor. Das ist es ja wohl nicht.
Was ist eine/die PKI?
Was wird die neue Norm noch alles können?
Wie wahrscheinlich/einfach ist es, das zB Tesla die Norm via Update auf alle Autos spielt und diese die dann auch haben?



*nach dem Motto: "Hallo, wer da?" ... "Ich, Auto Nummer 2341" ... "Moment ... Okay, es ist ein Konto hinterlegt. Hier hast Du Strom" ... "Danke"
Hätte behauptet da ist das gleiche dahinter wie bei Handys die sich selbst am Sendemast einwählen. Das müssen wir ja auch nicht machen.
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2942
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Anzeige

Re: Laden mit automatischer und bargeldloser Bezahlung

Beitragvon TMi3 » Do 7. Sep 2017, 12:30

Zumindest zu PKI hilft Dir Wikipedia. https://de.wikipedia.org/wiki/Public-Key-Infrastruktur
TMi3
 
Beiträge: 481
Registriert: Do 21. Jul 2016, 11:32

Re: Laden mit automatischer und bargeldloser Bezahlung

Beitragvon eDEVIL » Do 7. Sep 2017, 12:58

Ist eine shcönes Sache, aber bleibt hoffentlich optional. ich möchte die freie Wahlk haben, über welchen Anbieter ich welche Säule frei schalte.

Wenn sich flatrate-Tarife in der MAsse durchsetzen, bleibt danmn nur noch das Datenschutz-Thema
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11184
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Laden mit automatischer und bargeldloser Bezahlung

Beitragvon AndiH » Do 7. Sep 2017, 13:23

MineCooky hat geschrieben:

Was ist eine/die PKI?

*nach dem Motto: "Hallo, wer da?" ... "Ich, Auto Nummer 2341" ... "Moment ... Okay, es ist ein Konto hinterlegt. Hier hast Du Strom" ... "Danke"
Hätte behauptet da ist das gleiche dahinter wie bei Handys die sich selbst am Sendemast einwählen. Das müssen wir ja auch nicht machen.


Ganz grob ist eine PKI eine hierarchische Vertrauensstruktur zur fälschungsicheren digitalen Identifikation. Das wird benötigt damit nicht jeder behaupten kann "Auto Nummer 2341" zu sein und klar ist wer festgelegt (zertifiziert) hat das dein Auto die Nummer 2341 führen darf. Beim Handy wird das über die SIM tatsächlich auch so ähnlich gemacht.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1147
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49

Re: Laden mit automatischer und bargeldloser Bezahlung

Beitragvon 453ed » Do 7. Sep 2017, 16:25

Fluencemobil hat geschrieben:
Dann braucht es ja nur noch Stromanbieter und Ladesäulenbauer die das anbieten.
Oder gibt es die schon?


Diesbezüglich habe ich soeben mit der Innogy-Hotline gesprochen. Auf deren Seite wird als Voraussetzung unter anderem
ISO 15118-zertifiziertes Auto genannt. Und zwar in der ODER-Form. Siehe https://www.innogy.com/web/cms/de/38116 ... gs/epower/

Darüber konnte mir der Berater jedoch leider nichts Näheres sagen. "Da wissen Sie mehr als ich..."

Sieht so aus, als ob das noch ein wenig dauert. Und wenn, dann funzt das auch wieder nur bei diesem einen Provider und mit diesem Vertrag. Die PlugSurfing-Methode (mit Chip-Karte für viele Anbieter) scheint da schon komfortabler. Dann wird man aber sicher immer den teureren Tarif (ohne Vertrag) abgerechnet bekommen. Plugsurfing kann ja nicht wissen, mit wem ich einen Vertrag abgeschlossen habe.

Die eierlegende Wollmilch-Sau wird es wohl so schnell nicht geben.

Gruß
Thomas
453ed
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 22. Jan 2015, 15:25

Re: Laden mit automatischer und bargeldloser Bezahlung

Beitragvon mueltin17@posteo.de » Mo 11. Sep 2017, 11:39

MineCooky hat geschrieben:
Freut mich das wir da so jemand kompetentes haben. :thumb:

Ich kann nicht anders. Ein paar (viele) Fragen stellen sich mir dann direkt:
Hat außer dem SmartED 4 noch irgendwer die Norm im Auto implementiert?
Gibt es schon irgendwo Säulen die diese Norm unterstützen und tatsächlich schon diese nutzbar ist?
Was für Schwierigkeiten stellen sich noch? Ich stell mir da ein einfaches* Protokoll vor. Das ist es ja wohl nicht.
Was ist eine/die PKI?
Was wird die neue Norm noch alles können?
Wie wahrscheinlich/einfach ist es, das zB Tesla die Norm via Update auf alle Autos spielt und diese die dann auch haben?


Hallo MineCooky,

hier mal ein paar kurze Antworten zu Deinen Fragen:
1. Meines Wissens hat außer dem SmartED noch keiner die ISO 15118 Norm in Serienfahrzeugen implementiert. Andere Hersteller haben Testfahrzeuge, aber noch nichts in Serienreife.
2. Lediglich innogy hat ebenfalls die ISO 15118 bereits fertig implementiert und gegen Daimlers SmartED getestet. D.h. innogy Ladestationen sind mit Daimler SmartEDs kompatibel. Aber auch hier gilt: noch ohne die dafür nötige Public-Key-Infrastruktur, mit welcher auch u.a. Vertragszertifikate vom Stromanbieter Deiner Wahl in das Fahrzeug (über die Ladeinfrastruktur) installiert werden können.
3. Was eine PKI ist haben die vorigen Kommentatoren schon ganz gut kurz zusammengefasst. Ansonsten würde ich auch auf Wikipedia-Artikel verweisen, denn das größere Konzept einer PKI im Rahmen der ISO 15118 hier zu erläutern würde den Rahmen sprengen. Aber man erfährt auch durchaus einiges über das PKI-Konzept in ISO 15118 in der kostenlosen Leseprobe meines "ISO 15118 Manual" (http://v2g-clarity.com/en/iso15118-masterclass/ebook/).
4. Die zweite Edition der ISO 15118 wird sich u.a. den folgenden Themen widmen:
- drahtlose Energieübertragung (aka WPT = Wireless Power Transfer)
- drahtlose Kommunikation für drahtgebundene und drahtlose Energieübertragung
- ACD-Laden (ACD = Automatic Connection Device), worunter bspw. das Pantografen-Laden für Busse fällt
- bi-direktionale Energieübertragung für AC (Wechselstrom) und DC-Laden (Gleichstrom), sodass das Elektrofahrzeug als echter Pufferspeicher agieren kann und auch Energie in das Netz/Smart Home einspeisen kann
5. Tesla hat sich leider bisher noch gar nicht im Normungsgremium zur ISO 15118 blicken lassen. Ich glaube nicht, dass Tesla die Norm so schnell umsetzt.

Viele Grüße,
Marc
mueltin17@posteo.de
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 7. Sep 2017, 11:29

Re: Laden mit automatischer und bargeldloser Bezahlung

Beitragvon MineCooky » Mo 11. Sep 2017, 12:01

Klasse, danke Dir Marc für die Infos. :thumb:
Stolzer Fahrer seines Smart EDs, leider ohne 22kW-Lader.
Mitglied bei Electrify-BW, ein gemeinnütziger Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.


"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 2942
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 13:11

Re: Laden mit automatischer und bargeldloser Bezahlung

Beitragvon mueltin17@posteo.de » Di 19. Sep 2017, 06:59

Habe übrigens heute einen neuen Blogbeitrag zum Thema ISO 15118 und der Realisierung der nötigen Public-Key-Infrastrkturen im Rahmen des Forschungsprojekts Ultra-E verfasst: http://v2g-clarity.com/en/blog/project- ... ug-charge/

Ist sicherlich auch aufschlussreich für Euch.

Viele Grüße,
Marc
mueltin17@posteo.de
 
Beiträge: 6
Registriert: Do 7. Sep 2017, 11:29

Re: Laden mit automatischer und bargeldloser Bezahlung

Beitragvon eDEVIL » Di 19. Sep 2017, 08:32

mueltin17@posteo.de hat geschrieben:
4. Die zweite Edition der ISO 15118 wird sich u.a. den folgenden Themen widmen:
- drahtlose Energieübertragung (aka WPT = Wireless Power Transfer)
- drahtlose Kommunikation für drahtgebundene und drahtlose Energieübertragung
- ACD-Laden (ACD = Automatic Connection Device), worunter bspw. das Pantografen-Laden für Busse fällt
- bi-direktionale Energieübertragung für AC (Wechselstrom) und DC-Laden (Gleichstrom), sodass das Elektrofahrzeug als echter Pufferspeicher agieren kann und auch Energie in das Netz/Smart Home einspeisen kann

Sehr spannend. Wenn man idunktiv lädt, macht das ja besonders Sinn, dann man sich dann gar nicht mehr drum kümmern muss, sondern einfach das Fahrzeug abstellt.

Wie schauts in DE mit bi-direktional aus? Der Leaf kann es ja eigentlich und in Japan gibt es auch die Hardware, aber hier???
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11184
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Laden mit automatischer und bargeldloser Bezahlung

Beitragvon Henry2926 » Di 19. Sep 2017, 09:41

eDEVIL hat geschrieben:
Wie schauts in DE mit bi-direktional aus? Der Leaf kann es ja eigentlich und in Japan gibt es auch die Hardware, aber hier???


Ich verweise da mal auf diesen Thread: /ladeequipment/v2b-t26024.html

Bidirektionales DC-Laden bietet sich an, da es für die Autohersteller günstiger ist, wenn die Leistungselektronik auf der Infrastrukturseite untergebracht wird. Ein netzgeführter Wechselrichter im Fahrzeug wird als eher unvorteilhaft angesehen, da er aufgrund des eingeschränkten Platzangebots auch sehr in seiner Leistung limiert ist.
Da mit CCS ohnehin bereits digitale Kommunikation mit der Ladeinfrastruktur möglich ist, ist die Nutzung der Vorteile des CCS, darunter eine effizientere Energieübertragung und -umwandlung und eine günstigere Systemauslegung auf Seiten des EV, natürlich naheliegend. :)
Henry2926
 
Beiträge: 92
Registriert: So 13. Aug 2017, 10:09

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste