Laden in Heidenheim an der Brenz

Laden in Heidenheim an der Brenz

Beitragvon AbHotten » Fr 10. Okt 2014, 11:04

Hallo zusammen,

ich bin regelmäßig in HDH zu Gast, da meine Schwiegereltern dort wohnen. Nun sind mir zwei Stromtankstellen dort aufgefallen, einmal am Naturtheater in der Nähe der Voith-Arena und einmal bei der Gastankstelle in der Kanalstraße.
Die Säulen haben laut Verzeichnis 3,7kW CEE Blau und Schuko.
Nun habe ich eine Mail an die Stadtwerke Heidenheim geschrieben, dass ich mich für eine Lademöglichkeit auch als Nicht-Kunde interessiere und wie genau ich an die RFID-Karte komme bzw. ob es auch die Möglichkeit gibt, mit einer Verbundskarte zu laden. Nebenbei habe ich gleich nach Aus- und Umbauplänen (Typ2? Mehrphasig? Neue Säulen?) gefragt.
Leider habe ich einen Monat vergeblich auf eine Antwort gewartet. Ist jemand aus der Region und weiß vielleicht mehr?

Grüße
Hotte
Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 476
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Anzeige

Re: Laden in Heidenheim an der Brenz

Beitragvon AbHotten » Mo 3. Nov 2014, 10:08

Habe inzwischen Antwort von den Stadtwerken bekommen (nach erneuter Anfrage). Eine Tankkarte muss bei den Stadtwerken abgeholt werden, es gibt keine Mitgliedschaft in einem Ladeverbund und ein Ausbau auf Typ2 Mehrphasig ist nicht geplant.
Stadtwerke Heidenheim Website hat geschrieben:
Wir möchten helfen, den Fortschritt in dieser umweltfreundlichen Verkehrstechnik durch ein frühzeitiges Engagement mitzugestalten.

Soviel dazu :roll:
Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 476
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Re: Laden in Heidenheim an der Brenz

Beitragvon Solarstromer » Mo 3. Nov 2014, 18:13

AbHotten hat geschrieben:
Stadtwerke Heidenheim Website hat geschrieben:
Wir möchten helfen, den Fortschritt in dieser umweltfreundlichen Verkehrstechnik durch ein frühzeitiges Engagement mitzugestalten.

Soviel dazu :roll:


Es war wirklich ein frühzeitiges Engagement, denn die Ladesäule beim Naturtheater kannte ich schon Jahre bevor ich selbst ein EV hatte. Ich denke daran ist der Verein http://www.solar-mobil-heidenheim.de nicht ganz unbeteiligt.

Wobei der bestehende Standort an der B19 ideal für eine Schnellladestation wäre. Vielleicht von dem SLAM Projekt? Der Weg dazu könnte auch über den oben genannten Verein führen. Ich denke ich mache den Stadtwerken und dem Verein diesen Vorschlag. Wenn das Du und andere parallel machen, umso besser :D

Zurück zu den beiden bestehenden Stationen: Ich hatte damals dort vormittags angerufen und habe dann am Nachmittag die Prepaid RFID Karte abgeholt. Es war eine mit 10€ oder 20€ darauf und die war gratis. Wenn sie leer ist, muß man das Aufladen selbst bezahlen. Es gibt keine Grundgebühr und als Stromkosten wird der von den Stadtwerken günstigste, reguläre Tarif hergenommen.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1702
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Laden in Heidenheim an der Brenz

Beitragvon AbHotten » Mo 12. Jan 2015, 10:26

Danke für deine Infos Solarstromer.

Dennoch sollten meiner Meinung nach die Stadtwerke über eine Erneuerung der Säulen auf Typ2 und vielleicht einen Anschluss ans Ladenetz-Roaming nachdenken, wie es viele andere Stadtwerke auch tun.

Bei Wagenblast gegenüber vom Kaufland gibt es jetzt zumindest einen Typ2 mit 3,7kW, so dass man als Zoe-Fahrer ohne ICCB oder Betterman&Co mit höherer Effizienz laden kann, aber ein System wie Beispielsweise in Schwäbisch Gmünd wäre definitiv von Vorteil.
Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 476
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 16:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Re: Laden in Heidenheim an der Brenz

Beitragvon mbrandhu » Sa 17. Dez 2016, 16:59

Ich grabe mal ein Uralt-Thema wieder aus. Ich habe durch meinen Job guten Kontakt zur Pressestelle der Stadt und kann etwas aus dem Nähkästchen plaudern.

Im Zuge der Sanierung der Rathaus-Tiefgarage wird es neue Elektroauto-Lademöglichkeiten geben. Leider nur in der Tiefgarage, ich hätte mir auch Ladesäulen im Verlauf der Helmut-Bornefeld-Straße, welche ja gerade neu gemacht wird, gewünscht, aber naja - wäre dann Öffentlichkeitswirksam gewesen und nicht versteckt in der Garage.

Geplant sind in der Tiefgarage zwei neue Ladepunkte. Nach Angaben von APCOA handelt es sich dabei um "eine TheNewMotion Wallbox "lolo" mit einer Leistung von bis zu 22kW". Ein Ausbau auf bis zu 50 Ladepunkte sei dabei bereits vorgeplant und lässt sich je nach Anforderung relativ schnell ausbauen.
Die Pressestelle der Stadt sieht hier allerdings insb. die Stadtwerke (bzw. generell Stromkonzerne) in der Pflicht und nicht sich selbst als öffentliche Hand. Ich für mich privat behaupte aber, eine Stadtverwaltung hat hierbei sehr viel mehr Einfluss auf den Bau einer Ladeinfrastruktur in der Innenstadt als ein einzelner Privatkunde.

Das Bezahlmodell steht noch nicht fest. Angedacht ist dass das Parken kostenlos sein wird wenn man auflädt, ebenso sind evtl. Vergünstigungen für Elektroautofahrer angedacht, z.B. das generelle kostenlose Parken in der Stadt - das alles ist allerdings noch reine Spekulation und Zukunftsmusik laut Pressestelle.
Viele Grüße aus Heidenheim
Markus

Noch mit Toyota Prius 2, ab mitte 2017 dann hoffentlich mit einem Ampera-E
Gelernter Elektroniker für Geräte und Systeme
mbrandhu
 
Beiträge: 46
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 14:21
Wohnort: Heidenheim an der Brenz


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Roland81 und 14 Gäste