Laden bei Regen

Laden bei Regen

Beitragvon dondeloro » Mi 29. Apr 2015, 17:37

Gestern in Ostösterreich - strömender Regen und orkanartiger Wind. Und ich brauche eine Ladung für meinen Leaf. Die ausgewählte Ladestation ist frei, hurra, ich parke mich ein. Der Sturm läßt den Regen horizontal gegen die Ladesäule prasseln. Keine 100m von mir entfernt ist eine Benziner - Tankstelle, gut besucht und die Leute dürfen zwar den Wind auskosten, sind aber sonst soweit im Trockenen - der Überdachung sei Dank. Im Gegensatz zu mir. Mit gemischten Gefühlen nehme ich den tropfnassen Chademo Stecker in die Hand, immerhin hat der ja ein Metallgehäuse, und stöpsle an. Funktioniert, ok.

Zwar weiß ich, daß da jede Menge Sicherheitseinrichtungen aufpassen und nach aller Theorie ich keinen Stromschlag ausfassen kann, aber ein Quantum Unsicherheit bleibt trotzdem. Und die Frage, warum Stromtankstellen nicht auf zumindest ein Flugdach haben stellt sich einmal mehr.

Aber bekanntlich sind eMobilisten ja hardliner :lol:
Leaf Tekna (ohne Solarspoiler), Wallstation KEBA Typ2,
---------- Kompatibilität ist der Tod des Fortschritts. --------------
Klaatu Barada Nikto
Benutzeravatar
dondeloro
 
Beiträge: 298
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 15:36
Wohnort: Österreich 2700 Wiener Neustadt

Anzeige

Re: Laden bei Regen

Beitragvon Mei » Mi 29. Apr 2015, 17:53

BILD SCHLAGZEILE!!!

ELEKTROAUTO GEFÄHRLICH BEIM LADEN IM REGEN!

:D
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1313
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Laden bei Regen

Beitragvon Zoelibat » Mi 29. Apr 2015, 18:00

Sei froh, dass du Strom hast. Jetzt werden diese Elektrofreaks schon anspruchsvoll. :ironie:
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3372
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Laden bei Regen

Beitragvon e-lectrified » Mi 29. Apr 2015, 18:53

Also bei Regen laden ist für mich kein Thema. Wenn mir der Hersteller sagt, es geht, dann geht es. Wäre ja auch Quatsch, wenn das nicht ginge. Man stelle sich mal vor: mitten in der Pampa, es regnet in Strömen, es ist kalt und du kannst nicht tanken, weil ein Stromschlag droht. DAS wäre mal ein Fressen für die Presse, die würden sich überschlagen vor Häme und Hetzkampagnen. Aber dieser Spaß bleibt den Zwergenhirnen von Redakteuren verwehrt :mrgreen: ...
e-lectrified
 

Re: Laden bei Regen

Beitragvon Spürmeise » Mi 29. Apr 2015, 19:00

dondeloro hat geschrieben:
Der Sturm läßt den Regen horizontal gegen die Ladesäule prasseln. Keine 100m von mir entfernt ist eine Benziner - Tankstelle, gut besucht und die Leute dürfen zwar den Wind auskosten, sind aber sonst soweit im Trockenen - der Überdachung sei Dank.

Noch netter ist, wenn man den Ladevorgang nur mit einer App starten kann, erst Regentropfen von Linse und QR-Code wischen, 2 Minuten auf die Freigabe warten, und schließlich (nicht vorher) innerhalb von 10 Sekunden das Kabel an die Säule einstöpseln.
Spürmeise
 

Re: Laden bei Regen

Beitragvon Greenhorn » Mi 29. Apr 2015, 21:01

Spürmeise hat geschrieben:
Noch netter ist, wenn man den Ladevorgang nur mit einer App starten kann, erst Regentropfen von Linse und QR-Code wischen, 2 Minuten auf die Freigabe warten, und schließlich (nicht vorher) innerhalb von 10 Sekunden das Kabel an die Säule einstöpseln.


Das ist der Grund, warum ich RFID Karten favorisiere. Hat bisher wunderbar geklappt und dauert selten länger als 30 Sekunden. Mit der RWE App renne ich auch mal 5 Minuten rum und bin genervt.
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4145
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Laden bei Regen

Beitragvon motoqtreiber » Mi 29. Apr 2015, 21:34

Spürmeise hat geschrieben:
Noch netter ist, wenn man den Ladevorgang nur mit einer App starten kann, erst Regentropfen von Linse und QR-Code wischen, 2 Minuten auf die Freigabe warten, und schließlich (nicht vorher) innerhalb von 10 Sekunden das Kabel an die Säule einstöpseln.

Hey, du warst auch in Bayreuth bei der ADAC RWE Säule?
Ist mir neulich so passiert :-)
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 320
Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Erlangen

Re: Laden bei Regen

Beitragvon TeeKay » Mi 29. Apr 2015, 23:12

dondeloro hat geschrieben:
Und die Frage, warum Stromtankstellen nicht auf zumindest ein Flugdach haben stellt sich einmal mehr.

Weil die Säule ohne Dach schon unprofitabel genug ist.
In Norwegen haben viele Schnelllader von Groenn Kontakt eine Einhausung, in der auch ein Mensch Platz hat. Allerdings dort vermutlich vor allem deshalb, weil im dortigen feuchten Seeklima die teuren Säulen schon nach kurzer Zeit anfangen zu rosten.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Laden bei Regen

Beitragvon dondeloro » Do 30. Apr 2015, 07:25

Naja, wahrscheinlich braucht es zur Zeit eben noch einige gehörige Portion Pioniergeist in Sachen Elektromobilität. Nicht umsonst heißt es so schön, daß nur die härtesten durchkommen und von denen nur 50%.

Mann, was sind wir doch für taffe Kerle ! Aber ein Dach über dem Kopf hätte ich doch gern :lol:

P.S.: Die Ladesäule war noch im Testbetrieb und deshalb auch ohne RFID Card zu aktivieren. Somit war der Freiluftaufenthalt und die Beregnungsdauer für mich glücklicherweise kurz. Aber trotzdem, ein vor Nässe triefender Stecker ist nicht wirklich das meine.

P.P.S.: Vielleicht gibt es ja in Kürze analog zu den Dieselhandschuhen auch Isolierhandschuhe an den Stromtankstellen :lol:
Leaf Tekna (ohne Solarspoiler), Wallstation KEBA Typ2,
---------- Kompatibilität ist der Tod des Fortschritts. --------------
Klaatu Barada Nikto
Benutzeravatar
dondeloro
 
Beiträge: 298
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 15:36
Wohnort: Österreich 2700 Wiener Neustadt

Re: Laden bei Regen

Beitragvon TeeKay » Do 30. Apr 2015, 08:42

An den DBT-Säulen ist die Aufhängung der Stecker so mies, dass viele vor allem den Typ2-Stecker einfach irgendwie aufhängen. In Norwegen hing ihn jemand so hin, dass die Pins in den Himmel zeigten. Als ich kam und den Stecker nahm, konnte ich erstmal 50ml Wasser aus den Stecker-Kontakten gießen.

Und die RWE-Chademos sind in Bezug auf Typ2 auch eine Fehlkonstruktion. Regnet es, kommt einem aus der Typ2-Dose auch gern mal Wasser entgegen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste