Laden auf Ostseefähren ?

Laden auf Ostseefähren ?

Beitragvon nr.21 » Mi 4. Apr 2018, 23:29

Hat jemand von Euch mal auf Fähren von/nach Dänemark, Schweden oder Finnland geladen ?
Oder weiß jemand, ob und wo es dazu Infos gibt ?
Eigentlich sollte es auf den Schiffen doch genug Strom geben, und Zeit muss man eh totschlagen.
nr.21
 
Beiträge: 551
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 20:55

Anzeige

Re: Laden auf Ostseefähren ?

Beitragvon Ilchi » Mi 4. Apr 2018, 23:32

Strom aus Schweröl?
Ioniq seit 04/2017
Ilchi
 
Beiträge: 426
Registriert: So 12. Apr 2015, 13:27

Re: Laden auf Ostseefähren ?

Beitragvon nr.21 » Mi 4. Apr 2018, 23:40

Nun, immerhin gelten seit 3 Jahren strengere Grenzwerte.
http://www.nok21.de/2015/02/23/ab-janua ... rmeidlich/
Und inwieweit der Strom sowieso ein "Abfallprodukt" ist oder den Verbrauch messbar erhöht, weiß ich nicht
nr.21
 
Beiträge: 551
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 20:55

Re: Laden auf Ostseefähren ?

Beitragvon fidelio1985 » Do 5. Apr 2018, 06:54

Müsste man mal direkt beim Fährenbetreiber fragen.
fidelio1985
 
Beiträge: 233
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 14:22

Re: Laden auf Ostseefähren ?

Beitragvon geko » Do 5. Apr 2018, 08:01

Die meisten Fähren haben CEE32-Anschlüsse für Kühl-LKWs, deren Kühlung aufgrund der Ware nicht unterbrochen werden darf. Inwiefern man sich da mit einem BEV anschließen darf, vermag ich nicht zu sagen. Mir wurde es bei der ColorLine von Hirtshals nach Larvik vom Verladepersonal angeboten im Januar. Ich habe aber abgelehnt, da ich keinen Schweröl-Strom laden möchte.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2237
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Laden auf Ostseefähren ?

Beitragvon TeeKay » Do 5. Apr 2018, 08:58

DFDS dürfte schlecht aussehen, nachdem mal ein Ladekabel brannte und die Fähre in Gefahr brachte. Wurde bei mir Richtung UK auch abgelehnt.

Scandlines lässt manchmal laden, manchmal nicht. Vorabanfrage über die Logistik-Hotline bringt eine Ablehnung. Da muss man die Instruktoren auf der Fähre fragen - am besten den Einweiser beim Ausladen der Fähre, denn dann hat er noch Zeit sich das zu überlegen und einem später einen Platz an der Steckdose zuzuweisen. Wenn erst beim Einladen gefragt wird, ist Stress. Ich habe glaube ich 1 oder 2 mal laden können, mindestens einmal wurde abgelehnt.

Mols Linien: Haben sogar Ladesäulen auf der Fähre.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12537
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BingHorton, uwespm und 9 Gäste