Laden auf der Fähre Friedrichshafen-Romanshorn

Laden auf der Fähre Friedrichshafen-Romanshorn

Beitragvon acricole » Mo 28. Sep 2015, 22:08

Fähreladen.jpg
Laden auf der Fähre Romanshorn(CH) - Friedrichshafen (D)
..nach Absprache mit dem Matrosen war das Laden auf der Fähre Romanshorn-Friedrichshafen mit einem Verlängerungskabel in den Maschinenraum an einer Schuko-Steckdose möglich. Fahrzeit der Fähre 45 Minuten.
acricole
 
Beiträge: 1
Registriert: So 31. Mai 2015, 22:38

Anzeige

Re: Laden auf der Fähre Friedrichshafen-Romanshorn

Beitragvon gthoele » Di 29. Sep 2015, 07:08

Nachdem ich ein paar Leute auf fehlende Lademöglichkeiten auf den Fähren Romo-Sylt und Brunsbüttel-Cuxhaven aufmerksam gemacht habe war die Antwort die ich bekommen habe übrigens "Wir haben das vorher schon eine Zeitlang untersucht gehabt. In Deutschland offiziell unmöglich, da man auf Fähren keine Erdung durch Verbindung mit der Erde herstellen kann."
Den Matrosen fragen geht natürlich trotzdem, und der Ladevorgang funktioniert natürlich auch...
gthoele
 
Beiträge: 364
Registriert: Do 13. Mär 2014, 10:22

Re: Laden auf der Fähre Friedrichshafen-Romanshorn

Beitragvon Tho » Di 29. Sep 2015, 07:22

Wie funktioniert dann der Rest des Boardnetztes auf Schiffen?
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5721
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Laden auf der Fähre Friedrichshafen-Romanshorn

Beitragvon Berndte » Di 29. Sep 2015, 07:27

Welche Verbindung mit der Erde wäre denn leitfähiger als (Salz)Wasser?
Ein See aus Gold oder Kupfer?

Natürlich gibt es bei einem Schiff eine funktionierende Erdung.
Auch FI-Schalter funktionieren wie vorgesehen.
Einfach mal bei der nächsten Fährfahrt umsehen... überall Schukosteckdosen.

Ich würde die Antwort eher als Ausrede bezeichnen, dass man eigentlich keinen Bock drauf hat....
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Laden auf der Fähre Friedrichshafen-Romanshorn

Beitragvon gthoele » Di 29. Sep 2015, 10:31

Natürlich spricht aus technischer Sicht genau gar nichts gegen eine Ladestation auf Schiffen. Strom gibts genug, Salzwasser leitet super, das passt alles.
Schukosteckdosen gibts eigentlich immer irgendwie, oft auch CEE blau oder rot (für die Kühlaggregate von Kühl-LKWs). Manche Fähren haben auch Erfahrung mit stromverbrauchenden Fahrzeugen - wenn sie Rettungs-/Krankentransportwagen überführen. Die nehmen auch gerne eine Steckdose.

Für die Syltfähre gab es die Idee, einen 20kW-CHAdeMO/CCS-Lader an Bord aufzustellen. Was man mir halt gesagt hat ist das die technischen Regeln (welche auch immer) eine direkte leitfähige Verbindung mit dem Erdreich vorsehen, und das geht halt nicht weil da ja noch Wasser dazwischen ist. Schon möglich das das eine lange Form von "kein Bock" ist.

Die Amrumfähre wusste offenbar nicht das das nicht geht und hat daher eine Lademöglichkeit an Bord.
Die Fähre Brunsbüttel-Cuxhaven habe ich am Eröffnungstag auf Steckdosen untersucht. Strom gibts da mehr als genug auf dem Schiff. Die anwesenden Bordmechaniker habe ich fragen lassen (die können nämlich nur russisch, das musste ich übersetzen lassen) ob man während der Fahrt seinen Elektrowagen an einer Steckdose aufladen könne und die Antwort war "Ja sicher, Steckdosen haben wir".

Käme also auf einen Versuch an. Wer will da mal rüberfahren und probieren?
gthoele
 
Beiträge: 364
Registriert: Do 13. Mär 2014, 10:22

Re: Laden auf der Fähre Friedrichshafen-Romanshorn

Beitragvon TeeKay » Di 29. Sep 2015, 11:27

Auf den Fähren Puttgarden-Rödby wird ein vierteiliger ICE-Zug mit Schiffsstrom versorgt... Auf den Fähren der Mols-Linien in Dänemark kann man sogar per Typ2 laden.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Laden auf der Fähre ...

Beitragvon eDiver » Di 29. Sep 2015, 11:39

Seltsam ...

auf den Faehren rund um Norwegen ist LADEN voellig normal ;-)

Auch rund um GB ... http://www.irishferries.com/ie-en/faq/electric-cars/


Und aus der Vergangenheit ....
die Teilnehmer der "Husum Konferenzen" sind schon 'damals' mit ihren ELECTRIQUES
per Autozug angereist (auf dem auch geladen werden konnte (mit Verlaengerungskabel -
sowas ist wohl HEUTE nicht mehr drin ) ....
Benutzeravatar
eDiver
 
Beiträge: 104
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 20:45

Re: Laden auf der Fähre Friedrichshafen-Romanshorn

Beitragvon MarkusD » Di 29. Sep 2015, 11:44

TeeKay hat geschrieben:
Auf den Fähren Puttgarden-Rödby wird ein vierteiliger ICE-Zug mit Schiffsstrom versorgt.
Mit 1000V.
Aber das wird auch nur gemacht, damit das Licht brennt und die Batterie nicht zu weit runtergeht.
Die Klima kann man damit nicht betreiben bzw. maximal einen Wagen. Mehr geht bei Fremdeinspeisung nicht.
Und die alten Cummins-Motoren will auch keiner laufen lassen (zumindest einer wäre notwendig), dagegen sind die VW-Diesel die reinsten Saubermänner. :lol:

Nächstes Jahr fahre ich Amsterdam-Newcastle, ich werde versuchen, über Nacht auf der Fähre zu laden. Bericht folgt dann im September 2016 ...
;)
MarkusD
 

Re: Laden auf der Fähre Friedrichshafen-Romanshorn

Beitragvon Berndte » Di 29. Sep 2015, 12:21

Vielleicht sollten wir in Deutschland einfach noch ein bisschen rumforschen.
Machen ist zu einfach und dafür gibt's keine Kohle vom Staat!

Also, wer schreibt den Forschungsantrag?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Laden auf der Fähre Friedrichshafen-Romanshorn

Beitragvon MarkusD » Di 29. Sep 2015, 12:28

MarkusD hat geschrieben:
Nächstes Jahr fahre ich Amsterdam-Newcastle, ich werde versuchen, über Nacht auf der Fähre zu laden. Bericht folgt dann im September 2016 ...
;)
Habe gerade mal per Online-Chat nachgefragt. Entweder hatte derjenige keine Ahnung oder schlichtweg keine Lust.
"Technische Geräte müssen abgeschaltet werden", immer wieder das gleiche.
Ich werde nochmal per Mail nachhaken, Kühlaggregate von LKWs müssen ja auch mit Strom versorgt werden.
MarkusD
 

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: A2Christoph und 12 Gäste