Laden auf Campingplätzen

Re: Laden auf Campingplätzen

Beitragvon fbitc » Di 6. Okt 2015, 19:57

Gardasee Camping Plätze sind mehr als mau mit Strom ausgestattet.
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3765
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige

Re: Laden auf Campingplätzen

Beitragvon motoqtreiber » Do 8. Okt 2015, 06:55

Schrauber601 hat geschrieben:
6A ist das generelle Minimum in der Signalisierung zwischen Ladesäule (oder ICCB) uned dem Fahrzeug. Schwächer abgesicherte Anschlüsse können nicht benutzt werden.

MfG
Jan

Gilt das generell oder nur für Schnelllader?
Ciao,
motoqtreiber

(Dieses Jahr wird es ein VW e-up, Golf GTE, i3Rex oder ...) -> Es wurde ein etron!
motoqtreiber
 
Beiträge: 320
Registriert: Do 21. Nov 2013, 23:40
Wohnort: Erlangen

Re: Laden auf Campingplätzen

Beitragvon Berndte » Do 8. Okt 2015, 07:07

6A ist das kleineste "normgerechte" PWM Signal.
Das wird auch ausgesendet, wenn vom Ladecontroller in der Box keine Ladekabelcodierung erkannt wird.
Machen Phoenix-Controller, RWE, Mennekes und SimpleEVSE so.
Damit das lädt das Fahrzeug ja praktisch nicht mehr, sondern erhält nur noch seine Systeme.
Das sind nur noch 1,4kW ... Vollladung unserer kleinen 22kWh Akkus dauert dann geschätzt 20h!
Ein Modell S braucht hier schon mehrere Tage.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5475
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Laden auf Campingplätzen

Beitragvon Poolcrack » Do 8. Okt 2015, 07:58

Berndte hat geschrieben:
Damit das lädt das Fahrzeug ja praktisch nicht mehr, sondern erhält nur noch seine Systeme.
Das sind nur noch 1,4kW ... Vollladung unserer kleinen 22kWh Akkus dauert dann geschätzt 20h!
Ein Modell S braucht hier schon mehrere Tage.

Ich hatte das mal vor ca. 15 Monaten mit meinem i3 ausprobiert: Es wurden knapp über 17h für eine Volladung prognostiziert. Am Ende waren es etwa 30 Minuten weniger (wie fast immer beim i3). Er kam also gut klar mit den 6A.
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >87.000 km, Gesamtdurchschnitt 12,8 kWh/100 km im BC (=netto)
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2021
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 18:34

Re: Laden auf Campingplätzen

Beitragvon Spürmeise » Do 8. Okt 2015, 10:01

Berndte hat geschrieben:
Damit das lädt das Fahrzeug ja praktisch nicht mehr, sondern erhält nur noch seine Systeme. Das sind nur noch 1,4kW

Jaja. Laden mit 1,44 kW ist das Standard-Ladeverfahren für 4.472 Smart ED3 in den USA.
Spürmeise
 

Re: Laden auf Campingplätzen

Beitragvon eDEVIL » Do 8. Okt 2015, 10:54

Berndte hat geschrieben:
Damit das lädt das Fahrzeug ja praktisch nicht mehr, sondern erhält nur noch seine Systeme.
Das sind nur noch 1,4kW ... Vollladung unserer kleinen 22kWh Akkus dauert dann geschätzt 20h!

Länger! EIn leerer Akku braucht ja schon bei 8A so länger.
6A habe ich noch nicht probiert. Sind ja nur ~1,4KVA. In KW wohl eher 1-1,2
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11327
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Laden auf Campingplätzen

Beitragvon green_Phil » Mi 28. Okt 2015, 15:01

motoqtreiber hat geschrieben:
Gerade ich Ladestation-armen Gegenden (Gardasee, Korsika) hatte ich gehofft, dass ich da einen Ersatz für Ladestationen finde.


Na nicht gleich aufgeben. Vorher fragen! Ich durfte am Gardasee am Campingplatz mein Verlängerungskabel aus den Toilettenräumen legen, da habe ich den i3 vorsichtshalber mit 6 A vollgenuckelt. Hier hilft nur freundlich fragen - und natürlich gleich erwähnen, dass Du für den Strom bezahlst. (Der Campingplatz war bei Limone sul Garda, der Besitzer war vom Dialekt her Österreicher.)
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 13:22
Wohnort: Roding

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste