Ladechaos an deutschen Autobahnen

Ladechaos an deutschen Autobahnen

Beitragvon corwin42 » Mo 26. Mär 2018, 01:08

Ich bin dieses Wochenende schlappe 600km mit dem Ioniq gefahren. Leider habe ich keine passendere Überschrift gefunden für das, was ich erlebt habe.

Fahrt ging von Paderborn nach Hamburg und zurück.

Hier kurz die Ladesäulen, die ich benutzt habe mit einigen Bemerkungen:

1. Maxi Autohof in Lauenau (Allego)
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Lauenau/Maxi-Autohof-Hanomagstrasse-2/15944/
An die Säule ran gefahren (Kabel ausreichend lang), Maingau Ladekarte an den Kartenleser gehalten. Säule prüft relativ lang die Berechtigung und fängt dann an zu laden. Kein Ladeabbruch. Zum Beenden einfach Karte wieder dran gehalten. Funktioniert perfekt. So soll es sein.

2. Autobahnraststätte Lüneburger Heide Ost in Bispingen (enBW)
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Bispingen/Autobahnraststaette-Lueneburger-Heide-Ost-A7/23155/
Maingau Ladekarte funktioniert leider nicht. Mit der Maingau App lässt sie sich problemlos starten. Die App war aber sehr träge und langsam. Stoppen lässt sich der Ladevorgang dann nicht mehr über die App (Funktion ist aber wohl in Arbeit). Da ich nur bis 80% laden wollte, blieb nur der Notaus. Insgesamt fand ich das Aktivieren der Ladung über die App umständlich, aber noch im Rahmen.

3. Autohof Hoyer Rade in Neu Wulmstorf (EWE/SWB)
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Neu-Wulmstorf/Autohof-Hoyer-Rade-Schlepelsberg-2/20272/
Maingau Ladekarte soll hier funktionieren. Benutzerauthentifizierung funktioniert aber nicht. In der Maingau App wird die Säule als Verfügbar angezeigt. Kann aber auch hier nicht gestartet werden. Fehlermeldung war glaube ich auch Kommunikationsprobleme. Auch Newmotion bzw. Naturstrom Ladekarte funktioniert nicht. Habe dann nach ca. 15 Minuten abgebrochen.

4. Autobahnraststätte Lüneburger Heide West in Bispingen (enBW)
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Bispingen/Autobahnraststaette-Lueneburger-Heide-West-A7/21591/
Ladesäule war erst mal von Verbrennern total zugeparkt. Zum Glück fuhr der, der direkt davor stand schnell weg.
Hey, dachte ich mir. Maingau App hat an enBW vorgestern super funktioniert. Doch nicht an dieser Säule: "Ladesäule verweigert authentifizierung". Mehrfach probiert. GiroCard und Kreditkarte gehen beide nicht: "Fehler bei Kartenzahlung". Naturstrom Ladekarte (NewMotion) war dann die Rettung. Nur bis das dann lief hatte ich schon 15 Minuten mit erfolglosen Versuchen vertrödelt. Stoppen bei 80% funktionierte mit der Naturstromkarte dann aber dafür problemlos.

5. Autobahnraststätte Garbsen Nord in Garbsen (innogy)
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Garbsen/Autobahnraststaette-Garbsen-Nord-A2/21964/
Da innogy Säule nur Freischaltung per App. Da ich einen BEW Vertrag habe und ich die Vertragsdaten in der App schon hinterlegt hatte, ging das Freischalten recht zügig, auch wenn die App ein ziemlicher Müllhaufen ist. Man könnte ja vielleicht bei der Liste der Ladepunkte noch den Steckertyp anzeigen, dann müsste man nicht ständig raten, welchen Anschluss man auswählen muss. Letztendlich funktionierte das Laden aber erstaunlich gut. Auch stoppen ließ sich der Ladevorgang über die App problemlos.

6. Autobahnraststätte Lipperland Nord in Bad Salzuflen (innogy)
https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Deutschland/Bad-Salzuflen/Autobahnraststaette-Lipperland-Nord-A2/15858/
Durch die eigentlich recht guten Erfahrungen in Garbsen dachte ich, das wird hier auch alles super funktionieren. Leider nicht ganz. Als ich die App auf dem Handy wieder geöffnet hatte, stand sie immer noch auf dem Standort in Garbsen. Einen Button für den "aktuellen Standort" gibt es scheinbar nicht (hatte ich schon erwähnt, dass die eCharge App ein Müllhaufen ist?) also manuell hin und herscrollen und den Ladepunkt suchen. Starten hat hier dann erst beim 3. Versuch geklappt. Wieder ein paar Minuten vertrödelt. Ich wollte nur 10 Minuten laden. Also nach 10 Minuten wieder das Handy zur Hand und Ladevorgang stoppen -> "Ladevorgang kann nicht gestoppt werden". Mehrfach versucht. Mittlerweile hatte ich schon fast 15 Minuten geladen. Die parallel ladende ZOE hatte das gleiche Problem, nur der konnte den AC Vorgang auch am Auto stoppen. Mir blieb dann mal wieder nur der Notaus.

Fazit:
Von 6 CCS-Ladern haben eigentlich nur zwei so funktioniert, wie vorgesehen. An den anderen habe ich teilweise erheblich Zeit vertrödelt, weil sich der Ladevorgang nicht starten oder stoppen ließ. Das einfachste und sauberste war das Laden per Ladekarte an der Allego Säule. Laden per App ist umständlich und kompliziert. Das kann man echt keinem so andrehen.
Der Stand bei der Ladeinfrasturktur ist zur Zeit: Es funktioniert irgendwie und man bleibt bei guter Planung nicht liegen. Problemlos ist aber anders.

In zwei Wochen geht es mit der ganzen Familie 450km nach Berlin. Ich hoffe, danach redet meine Familie noch mit mir...
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild
Benutzeravatar
corwin42
 
Beiträge: 730
Registriert: Di 21. Mär 2017, 08:52
Wohnort: Borchen

Anzeige

Re: Ladechaos an deutschen Autobahnen

Beitragvon passinglane » Mo 26. Mär 2018, 09:25

Hallo,

ich fahre innogy-Säulen gar nicht mehr an, für mich eine Schwachsinnslösung.

mfg
passinglane
passinglane
 
Beiträge: 174
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 21:13

Re: Ladechaos an deutschen Autobahnen

Beitragvon Tika » Mo 26. Mär 2018, 09:33

Du hast die Situation perfekt zusammengefasst. :mrgreen:
Mit jedem Elektroauto, das nicht von Tesla ist, muss man auf Langstrecke derzeit immer noch sehr gut vorausplanen und für alle Eventualitäten gewappnet sein, Plan B und C in der Tasche haben. Immerhin steigt zumindest die Anzahl der DC-Säulen immer weiter an. Ich ertrage das ganze auf Langstrecke nur, weil das Fahren an sich so angenehm ist. Und die eCharge-App ist eine Frechheit. Von Verbrennerfahrern ersonnen, um uns zu quälen.

Mal sehen, wie's bei unserem nächsten Urlaub klappt. Wir haben extra ein Ziel "in der Nähe" (350 km) gesucht, aber mit dem 2015er e-Golf ist das ja Herstellerseitig gar nicht vorgesehen...
Seit 24.06.2015: e-Golf (CCS, ACC, Keyless, Winter, Car-Net...)
01.04.2016, 05:00 MESZ: Reservierung Tesla Modell ≡ (common_reservation_id: 443xxx)
Model3Tracker | TFF-Forum.de - 250 neue Fördermitglieder für die DUH!
Benutzeravatar
Tika
 
Beiträge: 597
Registriert: Fr 12. Sep 2014, 12:49
Wohnort: Bremen

Re: Ladechaos an deutschen Autobahnen

Beitragvon BernhardLeopold » Mo 26. Mär 2018, 09:50

Ein Tipp zur Maingau App (EInfachStromLaden):
Ich verwende die Karten oder Listenansicht gar nicht mehr, denn die dauert viel zu lange und außerdem findet die App auf (nur?) meinem Handy den Standort nie.
Ich verwende die Funktion "QR-Code scannen", das funktioniert in 1 s und die Ladestation ist gefunden (sofern Internet funktioniert).
Der Rest des Ablaufs ist gleich.
Graz, Österreich - ZOE Life 04/2013 - Model 3 reserviert
BernhardLeopold
 
Beiträge: 321
Registriert: So 7. Feb 2016, 23:10
Wohnort: Graz

Re: Ladechaos an deutschen Autobahnen

Beitragvon corwin42 » Mo 26. Mär 2018, 09:57

Die zugeparkte Säule am Rasthof in Bispingen hat mir übrigens auch noch zu Denken gegeben. Für unsere Berlin-Fahrt werde ich vielleicht doch noch versuchen, mehr Ladesäulen auf Autohöfen einzuplanen als auf Raststätten. Wegen Osterreiseverkehr dürfte an den Raststätten recht viel Betrieb sein. Die Autohöfe sind da vielleicht etwas angenehmer.

@BernhardLeopold
Ok, das werde ich mal ausprobieren. Obwohl ich ja hoffe, dass das an enBW Säulen auch bald mit Karte geht. Das ist in meinen Augen vom Handling her immer noch das einfachste. Karte dran halten -> Ladung startet, Karte nochmal dran halten -> Ladung stoppt. Mehr braucht man nicht und einfacher kann es ja wohl nicht sein.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild
Benutzeravatar
corwin42
 
Beiträge: 730
Registriert: Di 21. Mär 2017, 08:52
Wohnort: Borchen

Re: Ladechaos an deutschen Autobahnen

Beitragvon didi007 » Mo 26. Mär 2018, 11:12

passinglane hat geschrieben:
Hallo,

ich fahre innogy-Säulen gar nicht mehr an, für mich eine Schwachsinnslösung.

mfg
passinglane


Innogy ist der letzte Dreck: Gestern war ich in Landsberg am Lech, Raststation A96. Nachdem ich mittels der megaumständliche App mitgeteilt habe, 10 Minuten laden zu wollen, kam in Windeseile schon die Abbuchung durch die Bank. Nur das Laden ging halt nicht. Der nette Mann am anderen Ende wusste auch keinen Rat und verwies mich zwecks Rückgutschrift auf die Buchhaltung am nächsten Tag. Innogy, was für eine trauriges Beispiel für „Energiewende“.
P.S. Ich finde es recht grenzwertig, erst das Geld zu kassieren und dann zu liefern -insbesondere bei dem technischen Schrott, den die am Start haben. Korrekt wäre: Erst die Leistung, dann die Zahlung. Zudem ist es ein Fall für den Verbraucherschutz, dass in der App als Vorgabewert EINE Stunde Landen eingestellt ist!!!
i3 94A Range Extender seit 04/2017
90% elektrisch, 10% fossil (wegen mangelnder Infrastruktur)
didi007
 
Beiträge: 160
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 20:48

Re: Ladechaos an deutschen Autobahnen

Beitragvon corwin42 » Mo 26. Mär 2018, 11:32

innogy ohne Vertrag dürfte wirklich eine Zumutung sein, deshalb habe ich extra noch einen BEW Vertrag abgeschlossen. Dann funktioniert es wenigstens halbwegs, wenn auch umständlich über die App.

PS: Von innogy sehe ich jetzt die Ladevorgänge auch in der App. An Lipperland Nord 15 Minuten geladen. Wie gesagt, ich wollte nach 10 Minuten beenden. Ist jetzt nicht so dramatisch aber wieder 5 Minuten mit der App an Zeit vertrödelt. Und ob die Säule so einen Notaus immer gut übersteht weiss ich auch nicht.
Ioniq Elektro Style - Marina Blue - Seit 18.11.2017
Verbrauch incl. Ladeverluste, Vorheizen etc.:Bild
Benutzeravatar
corwin42
 
Beiträge: 730
Registriert: Di 21. Mär 2017, 08:52
Wohnort: Borchen

Re: Ladechaos an deutschen Autobahnen

Beitragvon Strombaer » Mo 26. Mär 2018, 13:08

Hallo,


das Laden per Maingau App funktioniert prima, wenn die Ladesäule vorher als Favorit hinterlegt wurde.
Bei einer längeren Tour vielleicht vorher mal abspeichern und probieren.
Ich hoffe, dass es dann etwas schneller vorwärts geht.
Strombaer
 
Beiträge: 202
Registriert: Do 1. Aug 2013, 11:17

Re: Ladechaos an deutschen Autobahnen

Beitragvon drilling » Mo 26. Mär 2018, 13:51

Und genau aus diesem Grund sollte es auch immer möglich sein bei allen Säulen an Autobahnraststätten im naheliegenden Imbiß/Restaurant/Laden die Säule gegen Barzahlung freischalten zu lassen.

Die Prozedur wäre dann:
Stecker ins Auto Stecken, zur Kasse gehen (auf der Säule sollte angegeben sein zu welcher man gehen soll) und dort gegen Barzahlung (oder Girokarte oder was da sonst noch akzeptiert wird) die Säule für eine bestimmte Anzahl KWh oder Minuten freischalten zu lassen. Fertig.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 3147
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Re: Ladechaos an deutschen Autobahnen

Beitragvon IO43 » Mo 26. Mär 2018, 14:13

Einen Vorteil hat das ganze Chaos auf jeden Fall, alle Säulen waren immer frei :D
Benutzeravatar
IO43
 
Beiträge: 2638
Registriert: So 27. Nov 2016, 14:06
Wohnort: Kochel am See

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste