Ladeangst oder die elektrische Fußfessel

Re: Ladeangst oder die elektrische Fußfessel

Beitragvon stromer » Mo 8. Dez 2014, 13:40

Ladeangst hatte ich schon lange nicht mehr. Meine Touren plane ich immer so, daß Ausweichmöglichkeiten vorhanden sind. Ich sehe das inzwischen entspannt und fahre, falls mal einen Ladesäule defekt sein sollte, was aber wirklich selten vorkommt, einfach zur nächsten. Zugeparkte Ladesäulen sind dank 10m Ladekabel für mich sowieso kein Thema mehr.
Selbst die 400 km lange Überführungsfahrt meines neuen Fahrzeugs lief, trotz zu Hause vergessener Ladekarten, recht entspannt ab.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2284
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Anzeige

Re: Ladeangst oder die elektrische Fußfessel

Beitragvon NotReallyMe » Mo 8. Dez 2014, 13:46

Der Rex kam aus Prinzip und Geldmangel nicht in Frage. Aber den Tipp im Zweifel gleich den Verbrenner zu nehmen werde ich beherzigen, die Familie ist einfach nicht so leidensbereit wie ich. Und die Philharmoniker warten nicht, bis unser Auto angeschlossen ist, da kann man nicht mal eben, besonders in Köln, eine andere Säule suchen. Das Problem mit den Kosten der Säulen ist mir klar, deshalb geht sowas nur gefördert bzw. querfinanziert. Den politischen Willen dazu gibt es aber nicht.

Ich hab mir die Lade-Situation in Köln nochmal angesehen. Wie gesagt kein CCS in oder vor der Stadt. Von den 15 Ports im Bereich der Innenstadt können Sonntags nur 9 genutzt werden, mindestens 4 davon haben letzten Sonntag nicht funktioniert. 5 Ladeports in einer der größten Städte Deutschlands mit mehr als einer Million Einwohner. Mit P+R kommt man hier auch nicht weiter, in den Außenbezirken sieht es ebenfalls mager aus.

Zum Vergleich mal in der Region Amsterdam in die Karte zoomen :).
Bisher I001-17-07-500 Max.Kapa. 29.1 kWh, jetzt I001-17-11-520 Max.Kapa. 28.6 kWh
NotReallyMe
 
Beiträge: 1500
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 17:46

Re: Ladeangst oder die elektrische Fußfessel

Beitragvon JuergenII » Mo 8. Dez 2014, 14:15

NotReallyMe hat geschrieben:
Zum Vergleich mal in der Region Amsterdam in die Karte zoomen :).

Besser nicht, oder soll man sich den Tag versauen? ;)

Juergen
i3 REX - der einzige BEV Ableger ohne Reichweitenangst und Ladestress
Benutzeravatar
JuergenII
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 30. Aug 2012, 07:50
Wohnort: z Minga

Re: Ladeangst oder die elektrische Fußfessel

Beitragvon TeeKay » Mo 8. Dez 2014, 14:21

stromer hat geschrieben:
Ladeangst hatte ich schon lange nicht mehr. Meine Touren plane ich immer so, daß Ausweichmöglichkeiten vorhanden sind

Geht in einigen Gegenden Deutschlands aber gar nicht. Auf den Weg zur Ostsee habe ich von Berlin aus die Wahl zwischen
- Tankstelle, die die letzten beiden Male sagte "Eigentlich dürfen wir das nicht", irgendwann sagen sie "Das dürfen wir nicht, Sie laden hier definitiv nicht" (und wenn das passiert, gibts keine Lade-Alternative, die noch erreichbar wäre)
- LEEA Neustrelitz für 13 Euro für 2h, aber nur an bestimmten Tagen von 8-17 oder 11-17 Uhr (Wer sich verspätet, schläft bis zum nächsten Tag im Auto. Alternativen sind von hier aus auch nicht mehr erreichbar)
- VW-Autohaus, deren Mitarbeiter mich schon beim letzten Mal mit Argusaugen beobachteten und ausfragten "Was machen Sie hier?", das Autohaus ist zudem schon so weit von Berlin entfernt, dass ich im Winter lieber nicht heizen sollte
- Eigenbausäule, in die viele Kabel nicht reinpassen, die nur 11kW abgibt und deren Wartung/Zuverlässigkeit angesichts der bislang gezeigten Scheissegal-Haltung der Beteiligten zweifelhaft ist.
- private Wallbox, die aber wie das Autohaus so weit weg sind, dass der Beifahrer wieder frieren muss

Sieht alles nach großer Auswahl aus. De facto ist aber eine Alternative schlechter als die andere und es läuft darauf hinaus, dass man ohne Alternativen losfährt in der Hoffnung, es würde schon klappen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladeangst oder die elektrische Fußfessel

Beitragvon Mike » Mo 8. Dez 2014, 16:49

JuergenII hat geschrieben:
Der Nachwuchs wird gelangweilt zuhören, und sich dann in sein Wasserstofffahrzeug setzen um noch mal kurz 800 km Nonstop

Wasserstoff ???
Nein danke! Dann fahre ich lieber mit dem Strom direkt als mit dem daraus mit Verlusten erzeugten Wasserstoff.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Ladeangst oder die elektrische Fußfessel

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 8. Dez 2014, 17:51

Noch hat jedes Gas Fahrzeug (Autogas, Wasserstoff, NLG..) weniger Reichweite als eine ZOE, Golf, i3... und vom TEsla ganz zu schweigen. Sicher kann man schneller aufladen, aber wo?
Um diesen Rohrkrepierer mach ich mir keine Sorgen. PAL (=Proplem anderer Leute)
ZOE Live seit 7/2013, neues Ladegerät bei 60.500km
AHK legal Typisiert seit 18.07.2017
Zwischenstand: 70.000 km nach über 4 Jahren Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3049
Registriert: Do 27. Jun 2013, 16:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Ladeangst oder die elektrische Fußfessel

Beitragvon Jack76 » Mo 8. Dez 2014, 19:24

AbRiNgOi hat geschrieben:
Noch hat jedes Gas Fahrzeug (Autogas, Wasserstoff, NLG..) weniger Reichweite als eine ZOE, Golf, i3... und vom TEsla ganz zu schweigen. Sicher kann man schneller aufladen, aber wo?
Um diesen Rohrkrepierer mach ich mir keine Sorgen. PAL (=Proplem anderer Leute)


Na wart mal ab, bis die erst mit Ihrem 500l H2-Tank um die Ecke biegen.... ;-)

... Dann bin ich hoffentlich schon gaaaaaaanz weit weg um den Knall nicht mehr zu hören. Irgendwo in einem Land, wo Supercharger und Triple-Lader in trauter Einigkeit für Ruhe und Frieden auf den Straßen Sorgen... :lol:
Jack76
 
Beiträge: 2388
Registriert: Fr 31. Jan 2014, 22:54
Wohnort: Rheingau-Taunus-Kreis

Re: Ladeangst oder die elektrische Fußfessel

Beitragvon e-lectrified » Di 9. Dez 2014, 00:08

AbRiNgOi hat geschrieben:
Noch hat jedes Gas Fahrzeug (Autogas, Wasserstoff, NLG..) weniger Reichweite als eine ZOE, Golf, i3... und


Äh sorry, aber habe ich da irgendeinen Smiley von dir übersehen! Ich habe zwar die Verbrenner hinter mir gelassen, aber an meinen verkauften alten Fiesta mit LPG lasse ich trotzdem nichts ran. Der hat im Schnitt 8l Gas / 100 km verbraucht und hatte einen 45l Tank in der Reserveradmulde (ca. 36 l nutzbar); 400 + km waren kein Thema! Tankstellenverbreitung ist bei LPG überhaupt kein Problem mehr. CNG ist dagegen schon anders.
e-lectrified
 

Re: Ladeangst oder die elektrische Fußfessel

Beitragvon Elektrolurch » Mi 10. Dez 2014, 18:33

Yep. Bin 10 Jahre Multipla BiPower (CNG) gefahren. Reichweiten > 400km absolut kein Problem. Danach bin ich noch 4 Jahre einen auf LPG umgerüsteten Berlingo gefahren. Unter 450km mit einer Tankfüllung ging der auch nicht.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2785
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Ladeangst oder die elektrische Fußfessel

Beitragvon Mike » Mi 10. Dez 2014, 20:01

LPG und CNG mit Wasserstoff zu vergleichen passt irgendwie nicht. :o
Reichweite ist aber mit allen drei Antriebsarten sehr gut, meist über 400km. Nur aus dem Grund benötige ich mein Gasauto leider noch.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion reserviert
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2150
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 11:08
Wohnort: D-Hessen

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste