Ladeabbruch durch fremde Person

Re: Ladeabbruch durch fremde Person

Beitragvon harlem24 » Do 23. Mär 2017, 10:42

Tho hat geschrieben:
An Rasthöfen geht man auch bei 30min essen. Schon ist keiner am Auto.. :shock:


Ich glaube auch nicht, dass jemand sich bei 30min aufregt. Belegt ist belegt.
Es geht so weit ich das verstanden habe darum, dass der Akkustand schon so hoch ist, dass es nicht mehr wirklich schnell lädt.
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im http://forum.digitalfotonetz.de vorbei.
harlem24
 
Beiträge: 2855
Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41

Anzeige

Re: Ladeabbruch durch fremde Person

Beitragvon LocutusB » Do 23. Mär 2017, 10:43

Deswegen habe ich auch einen unplugsticker und man ist quasi am Auto :-)
BMW i3 - EZ 02/14 - 80tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-07-500 - Stand 08/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1159
Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:30
Wohnort: MUC

Re: Ladeabbruch durch fremde Person

Beitragvon SL4E » Do 23. Mär 2017, 10:45

Tho hat geschrieben:
An Rasthöfen geht man auch bei 30min essen. Schon ist keiner am Auto.. :shock:


Wer an Rasthöfen ein anderes (bzw mein) Auto absteckt kassiert einen Satz heiße Ohren. Wenn ich für die Weiterfahrt 90 oder 95% brauche dann ist das so. Gerade wenn ich wie bei den EnBW Säulen einen Pauschaltarif gezahlt habe und das jemand abwürgt :twisted:
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2029
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Ladeabbruch durch fremde Person

Beitragvon Lindum Thalia » Do 23. Mär 2017, 11:33

Tho hat geschrieben:
An Rasthöfen geht man auch bei 30min essen. Schon ist keiner am Auto.. :shock:

Wenn Du dafür Geld ausgibst , dann kannst Du auch teuer laden und Allege ist Deine erste Wahl..
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 568
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Ladeabbruch durch fremde Person

Beitragvon prophyta » Do 23. Mär 2017, 11:48

SL4E hat geschrieben:
Wenn ich für die Weiterfahrt 90 oder 95% brauche dann ist das so.

+1 :thumb:
Mach ich auch so, weil es anders nicht immer geht.
Aber die Schnelllader mit den CCS Steckern rücken ja dichter zusammen.
Und da ja bekannt ist, dass ab ca. 90 % das laden langsamer wird, werde ich mich danach auch richten, wenn es möglich ist.
Das gute zum Schluss : der e-Golf lässt sich nicht unbefugt abstöpsel. Der CCS Stecker verhindert das.

P.S Mit CCS Stecker ist der Combo Stecker gemeint. ;)
Grüße aus dem eVW Forum
https:/ /evw-forum.de/
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2549
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: Ladeabbruch durch fremde Person

Beitragvon SL4E » Do 23. Mär 2017, 11:51

Das verhindert aber leider nur das abstecken. Wenn jemand auf CHAdeMO umschaltet bzw CCS beendet um Typ2 zu laden dann nützt mir der verriegelte Stecker rein gar nichts.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2029
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Ladeabbruch durch fremde Person

Beitragvon prophyta » Do 23. Mär 2017, 12:02

Das kann aber nicht überall so sein.
Einige Säulen können doch nur mit der Karte beendet werden die auch zum anmelden genommen wurde.
Und CCS läuft doch meistens parallel mit AC.
Grüße aus dem eVW Forum
https:/ /evw-forum.de/
Benutzeravatar
prophyta
 
Beiträge: 2549
Registriert: Mi 3. Dez 2014, 13:47

Re: Ladeabbruch durch fremde Person

Beitragvon SL4E » Do 23. Mär 2017, 12:10

Leider wissen das nicht alle das AC meist parallel läuft. Bei T&R sowie bei den VR Banken lassen sich die Ladevorgänge ohne Sperre beenden.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2029
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Ladeabbruch durch fremde Person

Beitragvon SamMum » Do 23. Mär 2017, 12:18

@Locutusb,
was ist der Vorteil des Unplugstickers gegenüber dem, dass ich einfach meine Handynummer auf einen Zettel hinter der Windschutzscheibe lege?

An alle, ich finde es aber nicht in Ordnung wenn jemand an einer Schnellladesäule, die nur einfach vorhanden ist, bis auf 100% lädt. Da ja zum Schluss der Ladevorgang extrem langsam verläuft.
Vielleicht wäre es da freundlicher bei Bedarf auf die letzten Prozent zu verzichten, falls jemand laden möchte/muss.
Daher wäre eine Kommunikationsmöglichkeit, aus meiner Sicht, zu begrüßen. Jedenfalls würde ich das gut finden, wenn ich der bin der an eine besetzte Ladesäule kommt.

Gruß Sam
SamMum
 
Beiträge: 79
Registriert: Mi 20. Jul 2016, 18:46

Re: Ladeabbruch durch fremde Person

Beitragvon Zoelibat » Do 23. Mär 2017, 12:21

LocutusB hat geschrieben:
Ohne die Situation des anderen zu kennen, ärgere ich mich vielleicht über die fehlende Kommunikationsmöglichkeit, würde aber nie auf eigene Faust den Stecker ziehen. Bei den aktuellen Reichweiten und der Ladestationsdichte ist es durchaus auch mal nötig über die 80% zu laden um das nächste Ziel zu erreichen.

Danke. Genau auch meine Meinung.
250-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-140.html#p610816
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3357
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: tibe und 4 Gäste