Ladeabbruch durch fremde Person

Re: Ladeabbruch durch fremde Person

Beitragvon Dachakku » Mo 12. Dez 2016, 17:34

"Fahren richtig ein" :lol:

Und unser Ulli ?

Aber im Grunde hast du Recht.
Man muss vor Ort nur geschickt situationsangepasst handeln und auf Zeugen achten die der Gegenseite nützen könnten ;)

"Russen Inkasso" fällt mir gerade ein.

Ggf. könnte man einen von der Sorte als "Ladestecker-Aufpasser" mieten ? :twisted:
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2336
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Anzeige

Re: Ladeabbruch durch fremde Person

Beitragvon novalek » Fr 16. Dez 2016, 10:35

Wenn nur ein Abbruch produziert wurde, geht's ja noch. Haben die Vandalen mehr vor, reißen am Fahrzeugladestecker die Installation raus oder machen NOTAUS und nehmen den Seitenschneider. Und hängt garkein Fahrzeug am Säulenladekabel, wird der Stecker zerwixt, so in Göttingen.
Soweit ist die Szene noch nicht.
Deshalb wäre zur Beweissicherung für Kripo und Versicherung eine CAM an der Windschutzscheibe schon die 1te Wahl.
Zuletzt geändert von novalek am Fr 16. Dez 2016, 10:39, insgesamt 1-mal geändert.
R90/16
novalek
 
Beiträge: 1963
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 17:03

Re: Ladeabbruch durch fremde Person

Beitragvon SL4E » Fr 16. Dez 2016, 10:39

Ist als Beweismittel nicht zulässig. Aus einem geparkten Auto heraus darfst du nicht Filmen.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2031
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Ladeabbruch durch fremde Person

Beitragvon Greenhorn » Fr 16. Dez 2016, 10:45

Zettel aus Armaturenbrett legen: Dieser Ladevorgang wird Videoüberwacht.

Gesendet von meinem YOGA Tablet 2-830F mit Tapatalk
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 65.000 km Erfahrung :-)
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4137
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Ladeabbruch durch fremde Person

Beitragvon i3Prinz » Fr 16. Dez 2016, 10:46

Insbesondere wenn es dunkel ist, sieht man auf den Aufnahmen fast nichts... Und dann muß man auch noch die richtige Aufnahmerichtung gewählt haben... Stromversorgung ist im i3 auch ein Problem, die 12V Bordspannungsdosen werden ziemlich schnell spannungslos geschaltet und die 12V Batterie ist sehr klein...
i3 BEV - i-step I001-17-03-507
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
i3Prinz
 
Beiträge: 700
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 18:17

Re: Ladeabbruch durch fremde Person

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 16. Dez 2016, 16:25

SL4E hat geschrieben:
Ist als Beweismittel nicht zulässig. Aus einem geparkten Auto heraus darfst du nicht Filmen.

Wer schreibt sowas? Wenn nur die Säule gefilmt wird ist das zulässig.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2086
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Ladeabbruch durch fremde Person

Beitragvon i3Prinz » Fr 16. Dez 2016, 16:48

Verletzung der Persönlichkeitsrechte, wenn Du im öffentlichen Raum andere Personen abfilmst... Auch wenn die zufällig an der Säule vorbeigehen...
i3 BEV - i-step I001-17-03-507
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
i3Prinz
 
Beiträge: 700
Registriert: Mo 23. Jun 2014, 18:17

Re: Ladeabbruch durch fremde Person

Beitragvon Tho » Fr 16. Dez 2016, 16:50

Wäre das eigentlich eine Straftat, wenn man das ganze anzeigt? :?:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5625
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ladeabbruch durch fremde Person

Beitragvon SL4E » Fr 16. Dez 2016, 17:35

ecopowerprofi hat geschrieben:
SL4E hat geschrieben:
Ist als Beweismittel nicht zulässig. Aus einem geparkten Auto heraus darfst du nicht Filmen.

Wer schreibt sowas? Wenn nur die Säule gefilmt wird ist das zulässig.


Es sind nur anlassbezogene Aufnahmen zulässig, dafür muss die Kamera gezielt gestartet werden. Eine permanente Überwachung des öffentlichen Raumes ist ein Verstoß gegen Paragraph 38 des Bundesdatenschutzgesetzes.
Siehe dazu auch VG Ansbach 4. Kammer, Urteil vom 12.08.2014, AN 4 K 13.01634

Weiteres erklärt dir dein Anwalt oder Datenschutzbeauftragter deiner Wahl.

Eine Anzeige bei der Polizei mit dem Material kommt einer Selbstanzeige gleich und ein Verstoß gegen §38 BDSG wird mit bis zu 50000€ geahndet. Du schneidest dir also ins eigene Fleisch.
Lieber jetzt elektrisch fahren, als noch länger warten!
SL4E
 
Beiträge: 2031
Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51

Re: Ladeabbruch durch fremde Person

Beitragvon Tho » Fr 16. Dez 2016, 17:55

Wie wäre denn das abziehen eines fremden ladenden Fahrzeugs rechtlich zu bewerten ?
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5625
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste