Lade-Wüste => Lade-Mekka

Re: Lade-Wüste => Lade-Mekka

Beitragvon Martin206 » Mi 20. Dez 2017, 19:09

PowerTower hat geschrieben:
Typ2 ist völlig in Ordnung. Es ging mir um die Aussage, dass man bei geringerer Ladeleistung diese Ladestationen doch bitte meiden soll.


Da interpretierst Du leider was rein das ich weder gemeint noch geschrieben hatte.
Ich dachte die bis 7kW über vorhandene Steckdosen als Zusatzangebot ("kann", nicht "soll").
Der angebl. Ruf der Zoe-Driver könnte auch von solchen Mißverständnissen kommen und der daraus resultierenden "Anschuldigungen" :-(
-Maddin-
seit 23.6.17: rote Zo(e)ra Z.E.40 Intens, SH, DAB+, Gar. 72M/100Tkm, RH-ZO41E ;-)
2x CEE 32A, 1x Schuko, NRGkick-Mobillader, laden nach Rücksprache (max. 1x22kW + 1x11kW zeitgleich).
KfW40-Haus m. Erdwärme/Ökostrom. PV in Überlegung.
Benutzeravatar
Martin206
 
Beiträge: 250
Registriert: Mi 25. Jan 2017, 22:32
Wohnort: Fränkisches Seenland

Anzeige

Re: Lade-Wüste => Lade-Mekka

Beitragvon PowerTower » Mi 20. Dez 2017, 19:23

Selbst jetzt wo ich deinen Standpunkt kenne und darauf hin den Beitrag nochmal gelesen habe, komme ich trotzdem zu keinem anderen Ergebnis. Den letzten Absatz hast du vielleicht nicht so gemeint, aber er kommt echt negativ rüber. Und nein, allzu oft sind es leider keine Missverständnisse. Machen wir einen Haken dran und erfreuen uns der neuen Ladepunkte. ;)
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5112
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste