Kölner Rat beschließt das Ende der privaten Elektromobilität

Kölner Rat beschließt das Ende der privaten Elektromobilität

Beitragvon pedrocologne » Do 3. Dez 2015, 15:53

So oder ähnlich wird wohl bald ein Boulevardblatt in Köln titeln.
Der Kölner Rat, so steht es heute im Express, will in Köln einen Mobilitätsmix aus Fahrrädern und ÖPNV. PKW Verkehr ist politisch nicht gewollt.
Das schließt elektrisch betriebene Fahrzeuge natürlich mit ein.
Köln duldet durch Ratsbeschluss daher keine Ladesäulen auf öffentlichem Grund.
Das schmunzelt man schon ein bisschen, eine Umweltpartei möchte Elektromobilität, aber doch bitte nicht in Köln damit rumfahren.
Die paar vorhandenen „tummeln“ sich also auf privaten Grundstücken, dort hat natürlich der Besitzer sein Hausrecht.
Schön zu sehen in diesen Tagen am Beispiel der Ladesäule Courtyard by Mariott, Dagobertstraße 19-29.
Das öffentliche Laden hat dort sein Ende gefunden.
Hintergrund: Der Manager ließ an Messetagen doch gerne seine Kundschaft mit Benzinfahrzeugen gerne an den Elektrosäulen parken. War es ihnen halt leider aus irgendwelchen Gründen nicht zuzumuten in der Tiefgarage zu parken.
Als dann öfters mal Elektrofahrzeugbesitzer des Weges kamen, angelockt von einer Rhein Energie Säule, dort parken wollten und sich „lautstark“ über die „Verbrenner“ ärgerten,
na was passierte? Ganz einfach. Die Säule ist jetzt gesperrt. Nur noch für Gäste.
Also wenn jemand mal wieder mit seinem Stromer nach Köln möchte: Hier bitte nicht, nehmt Bus und Bahn.
pedrocologne
 
Beiträge: 53
Registriert: Di 5. Mai 2015, 17:14

Anzeige

Re: Kölner Rat beschließt das Ende der privaten Elektromobil

Beitragvon HubertB » Do 3. Dez 2015, 16:27

pedrocologne hat geschrieben:
PKW Verkehr ist politisch nicht gewollt.


Wenn man die Kölner Ampelschaltungen kennt kann man schon lange nur zu diesem Schluss kommen.

Ich plane eine Lademöglichkeit vor meiner Garage. Am 17. ist Ortstermin mit der Rheinenergie.
Wenn alles klappt kannst Du im Frühjahr gerne bei mir laden kommen.
CF Aufruf mach ich erst wenn alles in trockenen Tüchern ist und ich einen Termin für den Anschluss habe, das wird recht kompliziert und teuer.
Twizy seit 3/2015, Zoe 12/2015-11/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2157
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Kölner Rat beschließt das Ende der privaten Elektromobil

Beitragvon Spürmeise » Do 3. Dez 2015, 16:40

pedrocologne hat geschrieben:
Köln duldet durch Ratsbeschluss daher keine Ladesäulen auf öffentlichem Grund.

Alles andere hätte mich auch gewundert, wenn man bedenkt:

Spürmeise hat geschrieben:
Eagle_86 hat geschrieben:
Mit der neuen, auch von den grünen unterstützten Oberbürgermeisterin könnte ja sogar was laufen..

Meinst Du? Kommunale Grüne und "Auto-Förderung"? Kann ich mir nicht vorstellen. Lieber ersticken alle im Schlaf an den Stickoxiden beim Träumen von 0% Autoverkehr in der Stadt.
Spürmeise
 

Re: Kölner Rat beschließt das Ende der privaten Elektromobil

Beitragvon Rudi L. » Do 3. Dez 2015, 16:44

Köln ist eine schöne Stadt, aber war schon immer tendenziell Autofeindlich.

Was sie jetzt fabrizieren ist völliger Humbug. Das hat nicht zur Folge, daß es weniger Autos geben wird, es gibt dann schlicht weniger Elektrofahrzeuge. Was ist denn schlimmer?

Hätte vor über 100 Jahren der Elektromotor über den Verbrenner gesiegt, unsere Städte könnten allesamt Kurorte sein.
Rudi L.
 

Re: Kölner Rat beschließt das Ende der privaten Elektromobil

Beitragvon bm3 » Do 3. Dez 2015, 16:48

Also hier fahren "die Grünen" alle mit Autos herum und sind auch für E-Autos.Auch haben die schon zuhause einen Stromanschluss und über 90% in der Partei sind für die Wind- und Solarenergie.In anderen Parteien hier ist die Quote deutlich niedriger, ganz unten ist sie bei der FDP. Eventuell sollte man da das Problem mal bei anderen Parteien suchen, auch in Köln.
Generell kann ich persönlich mich aber auch für die autofreie Innenstadt begeistern, das dann aber auch möglichst ohne vielfältige Ausnahmen von der Regel.Übrigens gibt es, wenigstens zur Zeit noch, in Köln recht viele Ladestellen.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5720
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Kölner Rat beschließt das Ende der privaten Elektromobil

Beitragvon Spürmeise » Do 3. Dez 2015, 16:57

bm3 hat geschrieben:
Also hier fahren "die Grünen" alle mit Autos herum und sind auch für E-Autos.s

In einer Kleinstadt mag dies anders sein.

Wenn man sonst Kommunal-Grünen (in Mittel- und Großstädten) etwas zum Thema fehlender Lademöglichkeiten in "ihrer" Stadt näher bringen will, ist das Ergebnis meiner Erfahrung nach immer: mokusatsu
Spürmeise
 

Re: Kölner Rat beschließt das Ende der privaten Elektromobil

Beitragvon eDEVIL » Do 3. Dez 2015, 17:02

pedrocologne hat geschrieben:
Köln duldet durch Ratsbeschluss daher keine Ladesäulen auf öffentlichem Grund.

Ist das mit den Zielen von "mUtti" vereinbar? 1 Mio eFahrzeuge (außer in Köln) :shock:

HubertB hat geschrieben:
Ich plane eine Lademöglichkeit vor meiner Garage. Am 17. ist Ortstermin mit der Rheinenergie.
Wenn alles klappt kannst Du im Frühjahr gerne bei mir laden kommen.

Super Reaktion. Privat scheint das wohl eh ebsser zu funktionieren.

Wenn eine Senatsverwaltung das Thema angeht, kommt so ein Mist wie bei immobil (be embil) heraus :roll:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Kölner Rat beschließt das Ende der privaten Elektromobil

Beitragvon Greenhorn » Do 3. Dez 2015, 17:02

Zum Glück habt ihr Aldi Süd.
Der Rest: ohne Worte!
Gruß Bernd
Seit 26.02.15 Leaf Tekna: schon über 70.000 km Erfahrung :-)
In Planung: Ford Streetka-E-Roadster.
„Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende" (Oscar Wilde)
Benutzeravatar
Greenhorn
 
Beiträge: 4147
Registriert: Do 20. Feb 2014, 19:03
Wohnort: Geesthacht

Re: Kölner Rat beschließt das Ende der privaten Elektromobil

Beitragvon stromer » Do 3. Dez 2015, 17:10

HubertB hat geschrieben:
Am 17. ist Ortstermin mit der Rheinenergie.


Und am 18. soll die Ladesäulenverordnung im Bundesrats abgesegnet werden.....
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Kölner Rat beschließt das Ende der privaten Elektromobil

Beitragvon Lindum Thalia » Do 3. Dez 2015, 18:38

das sage ich doch schon immer weg mit dem Unterirdischen öffentlichen , kommunalen und was auch immer die ladestationen müssen nun mal an allen Tankstellen und gegen Bezahlung wie auch bei Benzin u Diesel oder hört man da was von wegen Ladekarten und so ! Bravo Köln
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 572
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste