JVP Wien schnürt E-Mobilitäts-Paket

JVP Wien schnürt E-Mobilitäts-Paket

Beitragvon acpacpacp » Do 27. Nov 2014, 09:22

Eine intelligente Stadt fährt elektrisch

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_ ... elektrisch
acpacpacp
 
Beiträge: 184
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 15:43

Anzeige

Re: JVP Wien schnürt E-Mobilitäts-Paket

Beitragvon Bauchweh » Do 27. Nov 2014, 12:50

Wie heist es so schön Wünsche kann man beim Christkind abgeben.
Die Stadt Wien muss ein freundliches Klima für die umweltschonende und zukunftsweisende Technologie schaffen. Daher fordern wir im E-Paket: 550 Elektrotankstellen, Förderungen für den Umstieg auf E-Mobilität und Gratis-Parken für E-Fahrzeuge.

Das sind Wunschvorstellungen. Der Bürgermeister hat eine EINDEUTIGE AUSSAGE GETÄTIGT
MIR KOMMEN IN WIEN KEINE STROMSÄULEN AUF ÖFFENTLICHEN GRUND.Nicht in Wien solange ich Bürgermeister bin
Wir schnüren daher ein städtisches E-Paket:

JETZT! 550 Wiener Elektrotankstellen für Autos, Roller und E-Bikes!

Soll vermutlich nicht sandere heissen als wir fordern 448 Fahradständer für E Bikes 2 Havarielader in einen Parkaus in der obersten Etage im letzten Eck.
JETZT! Gratis Parken für E-Fahrzeuge in ganz Wien!

Wunschvorstellungen der JVP. So ein Parksheriff der ist doch nicht in der Lage ein BEV von einen 10 Zylinder zu unterscheiden
ist ja nur ein dr.... Volk ohne jeglichen inhalt im Kopf. für den Sheriff gilt Auto ist Auto es soll schon welche gegeben haben die in der Kurzparkzone Beiwagenmaschinen getraft haben.

Ich glaube JVP haben noch nicht kapiert das ohne Vasilakou nix geht. Der Bürgermeister lässt sie werken mit dem Hintergrundgedanken Bürger schaut euch die Blö... Kuh an was die für Steuergelder verschwendet. Stichwort MAHÜ
Benutzeravatar
Bauchweh
 
Beiträge: 271
Registriert: Mo 19. Mai 2014, 21:41
Wohnort: Wien

Re: JVP Wien schnürt E-Mobilitäts-Paket

Beitragvon TeeKay » Do 27. Nov 2014, 13:38

Bauchweh hat geschrieben:
2 Havarielader in einen Parkaus in der obersten Etage im letzten Eck.

Das sind doch die besten Plätze, da niemals zugeparkt. Ich lauf lieber 2min länger und habe dafür einen praktisch garantiert freien Ladeplatz als einen garantiert zugeparkten Platz direkt neben dem Eingang.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: JVP Wien schnürt E-Mobilitäts-Paket

Beitragvon ATLAN » Do 27. Nov 2014, 18:49

Bauchweh hat geschrieben:
Das sind Wunschvorstellungen. Der Bürgermeister hat eine EINDEUTIGE AUSSAGE GETÄTIGT
MIR KOMMEN IN WIEN KEINE STROMSÄULEN AUF ÖFFENTLICHEN GRUND.Nicht in Wien solange ich Bürgermeister bin


Die scheinen sich ja dann beide sehr einig zu sein, Chef & Vize:
Dominik Stracke hat geschrieben:
"Die grüne Vizebürgermeisterin hat per direkter Weisung die Wiener Stadtwerke daran gehindert, auf eigene Kosten die geplanten 550 Elektrotankstellen zu bauen. Diese Weisung erging im Frühjahr 2014 an die Magistratsabteilung 28, die als Grundstückseigentümer damit alle Elektrotankstellen ablehnen muss"


Von wegen "Grün".... :evil: :wand:

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: JVP Wien schnürt E-Mobilitäts-Paket

Beitragvon Robert » Do 27. Nov 2014, 20:27

Das scheint das Problem von Stadtregierungen zu sein. Individualverkehr drosseln, Emobilität nicht fördern aber am Dieselabgashorror festzuhalten. Verrückt !
Beim bestehenden Abgaswahnsinn traut man sich aber trotzdem keine einschneidende Maßnahmen zu setzen....So geht alles wie gehabt weiter.
Man reiche mir einen nassen Fetzen.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4353
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: JVP Wien schnürt E-Mobilitäts-Paket

Beitragvon Marcel_S » Do 27. Nov 2014, 20:55

Das Ziel der Stadt Wien (und der meisten Großstädte) ist primär, nicht die Elektroautos zu fördern, sondern den motorisierten Individualverkehr zu reduzieren. Das ist keine Idee der Vizebürgermeisterin, sondern erklärtes Ziel der gesamten Stadtregierung.

Unter anderem ist das Problem des öffentlichen Ladens in Wien (und anderen Großstädten) derzeit einfach nicht gelöst, bzw. schwer lösbar. Lademöglichkeiten in den Tiefgaragen anzubieten sind ja eine Option, aber diese Möglichkeit funktioniert nicht für die Gesamtheit.
Lademöglichkeiten im öffentlichen Raum sind meines Kenntnisstandes nach leider nicht mit endlichem Aufwand lösbar.
Marcel_S
 

Re: JVP Wien schnürt E-Mobilitäts-Paket

Beitragvon TeeKay » Do 27. Nov 2014, 21:56

Das eine Ziel hat doch mit dem anderen genau 0,00 zu tun. Ich kann und sollte als Stadtregierung den Individualverkehr einschränken UND dafür sorgen, dass der verbliebene Individualverkehr möglichst menschen- und umweltschonend ist. Das kann mit Verbrennern nicht klappen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: JVP Wien schnürt E-Mobilitäts-Paket

Beitragvon ATLAN » Do 27. Nov 2014, 22:10

Umkehrschluss aus dem Nicht-Fördern (im konkreten fall sogar verbieten) von E-Mobiler Infrastruktur ist das es weitergeht wie bisher. Zugleich wird aber über Feinstäube & Co gejammert, das sich die Balken biegen. Also was will man wirklich? Die Autofreie Millionenstadt wird es nicht geben, zumindest solange nicht bis Antigravitationsschweber oder das Beamen erfunden ist.

Außerdem wieso stellt das Öffentliche Laden ein Problem dar? Es werden allenthalben Straßenzüge rückgebaut, Inseln installiert, Gehsteige vorgezogen mit bis zu 40% Parkraumverlust, und jetzt stellen die rund 40 Parkplätze die für 20 Ladesäulen pro Bezirk zur Grundversorgung nötig wären ein Problem dar oder wie? Der Aufwand dafür wird ohnehin vom Säulenbetreiber getragen, die Stadt muss nur die rechtliche Grundlage schaffen.
Diese Argumentation erschließt sich mir daher irgendwie nicht. :?

Ganz im Gegenteil: Die Stadt würde davon profitieren, alleine schon durch die Strafzettel die man hier wieder ausstellen könnte für unberechtigt parkende Verbrennerfahrzeuge, es wird Zahlungskräftige Klientel zu dort eventuell vorhandener Wirtschaft gelotst und man vermeidet Schadstoffausstoß vor Ort, was langfristig zu einer Aufwertung der Bezirke führt.
Man stelle sich den Wiener "Gürtel" vor, nur mit Elektro-Kfz , oder sonst eine Innerstädtische Hauptverkehrsader.... :)
In weiterer folge kann man, wenn so eine Infrastruktur mal vorhanden ist, beginnen nach & nach den konventionell betriebenen Kfz die einfahrt in den Stadtbereich zu erschweren bzw. dafür zu kassieren (City-Maut) usw. ...

Eine Ausgrenzungspolitik wie die derzeit betriebene hat IMHO nur den Sinn, mal wieder dagegen zu sein und den Intimfeind der letzten 25 Jahre nicht zu verlieren, um weiter eine Existenzberechtigung zu haben. :evil:

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: JVP Wien schnürt E-Mobilitäts-Paket

Beitragvon ATLAN » Do 27. Nov 2014, 22:28

Robert hat geschrieben:
Man reiche mir einen nassen Fetzen.

Wäre nicht so eine Rolle mit lauter Lappen / Fetzen dran wie in einer dieser Waschstrassen hier sinnvoller? :mrgreen:

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: JVP Wien schnürt E-Mobilitäts-Paket

Beitragvon Robert » Fr 28. Nov 2014, 06:59

Ich glaube Herr Rudolf du hast Recht. ;-) Schließlich dürfte es eine Massenabfertigung werden; und ich habe doch schon eine gewisse Bequemlichkeit bei mir feststellen können...
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4353
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: umrath und 5 Gäste