Jetzt geht es richtig los in Bochum

Re: Jetzt geht es richtig los in Bochum

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 15. Jan 2018, 09:07

ElektroAutoPionier hat geschrieben:
mein Cousin wohnt dort zur Miete.

Beim Vermieter nachfragen ob man was installieren kann. Die Förderung bekommt der, der den Antrag stellt und der muss nicht am Installationsort wohnen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3112
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Re: Jetzt geht es richtig los in Bochum

Beitragvon Yorch » So 23. Sep 2018, 20:13

Heute im Ruhrpark beim UCI geladen. Bei der Auswahrt im Augenwinkel gesehen, dass zwischen der L'Osteria und dem ASH anscheinend 2 Schnellader gebaut werden, ca. da wo schon immer der Trafo stand. Könnte da nochmal jemand genauer gucken? Ich bin frühestens wieder nächstes Wochenende dort, wenn bis da keiner nachgesehen hat.
Yorch
 
Beiträge: 333
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 21:56
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Jetzt geht es richtig los in Bochum

Beitragvon ElektroAutoPionier » Do 4. Okt 2018, 13:32

Kann mal jemand verifizieren, ob diese Ladestaion wieder geht? Beim letzten Mal, so vor 2 Monaten, war die außer Betrieb.
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... atz-1/982/
Ich finde das immer so praktisch dort während des Spiels zu laden und dann voll wieder wegzufahren. Dadurch brauche ich keinen Zwischenstopp zu machen. Oder gibt es eine andere Lösung in der Näher der Castroper, wo man das Auto stehen lassen kann?
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 90000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 1413
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 21:07
Wohnort: Nieheim

Re: Jetzt geht es richtig los in Bochum

Beitragvon ElektroAutoPionier » Do 4. Okt 2018, 13:41

Wie ich sehe gibt es in der Matthias-Glaudius-Str. 25 ja 2 Ladepunkte, eine Schuko und eine Typ2. https://geoportal.bochum.de/mapapps/res ... ml?lang=de
Sind die Öffentlich und wie ist die Freischaltung, bzw. Bezahlung?
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 90000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 1413
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 21:07
Wohnort: Nieheim

Re: Jetzt geht es richtig los in Bochum

Beitragvon ElektroAutoPionier » Do 4. Okt 2018, 13:54

Diese wäre ja noch besser:
Küpperstraße 2, 44791 Bochum, Deutschland
Wie ist denn Freitag Abend der Verkehr dort? Bekommt man dort einen Parkplatz auch neben der Säule?
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 90000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 1413
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 21:07
Wohnort: Nieheim

Re: Jetzt geht es richtig los in Bochum

Beitragvon wp-qwertz » Do 4. Okt 2018, 19:46

ElektroAutoPionier hat geschrieben:
Wie ich sehe gibt es in der Matthias-Glaudius-Str. 25 ja 2 Ladepunkte, eine Schuko und eine Typ2. https://geoportal.bochum.de/mapapps/res ... ml?lang=de
Sind die Öffentlich und wie ist die Freischaltung, bzw. Bezahlung?


https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -25/10517/

schau mal: nicht umsonst hat da scheinbar bisher noch nie jemand von uns hier geladen.
die ladekarte ausleihen im büro, das wo anders ist...
solch komplizierten ladesäulen sind...
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5396
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Jetzt geht es richtig los in Bochum

Beitragvon JuGoing » Fr 5. Okt 2018, 06:02

10/13 PV 9,75 kWp (Ost / West) & Pelletsheizung ÖkoFen 25 kW mit 15 qm Solarthermie
02/17 Hauskraftwerk E3/DC S10E12 mit 13,8 kWh Batteriekapazität und Notstromversorgung
06/17 ZOE R90 ZE 40 22 kW
11/17 Sion reserviert
JuGoing
 
Beiträge: 1017
Registriert: So 16. Okt 2016, 20:46
Wohnort: 58300 Wetter

Re: Jetzt geht es richtig los in Bochum

Beitragvon Yorch » Fr 5. Okt 2018, 07:11

Also irgendwie...An die neuen Schnellader im Ruhrpark kann man vielleicht noch seinen Audi eTron oder Mercedes EQ mit 80kWh Batterie anschließen, damit man nach 2h voll ist. In Weitmar auf dem Marktplatz könnte man schnell in den umliegenden Supermärkten einkaufen.

Aber die restlichen Schnellader hätte man sich irgendwie erstmal sparen können, da läd doch höchstens jemand, bei dem die Langsamladung über Nacht abgebrochen ist, oder weil er sonst keinen Destinationlader gefunden hat:

Meiner Meinung nach bräuchte es viel mehr AC Lader, z.B. am Kemnader Stausee, wo man eher so 2-3h am See ist wären mehrere 3,7...22kW Säulen hilfreich gewesen. Genauso in der Region Ruhrcongress/Stadion/Starlightexpress. Da kommen öfter Leute von weither und bleiben ein paar Stunden dort. In den Tiefgaragen der Innenstadt hätte man mehrere 22kW oder 7,2kW Säulen installieren können. Auch bei der Ruhruni kommt vielleicht mal jemand von weiter her, der ein paar Stunden bleibt. Ausserdem sollte eine Uni irgendwie fortschrittlich wirken.
Yorch
 
Beiträge: 333
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 21:56
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Jetzt geht es richtig los in Bochum

Beitragvon Misterdublex » Fr 5. Okt 2018, 07:25

Yorch hat geschrieben:
Also irgendwie...An die neuen Schnellader im Ruhrpark kann man vielleicht noch seinen Audi eTron oder Mercedes EQ mit 80kWh Batterie anschließen, damit man nach 2h voll ist. In Weitmar auf dem Marktplatz könnte man schnell in den umliegenden Supermärkten einkaufen.

Aber die restlichen Schnellader hätte man sich irgendwie erstmal sparen können, da läd doch höchstens jemand, bei dem die Langsamladung über Nacht abgebrochen ist, oder weil er sonst keinen Destinationlader gefunden hat:

Meiner Meinung nach bräuchte es viel mehr AC Lader, z.B. am Kemnader Stausee, wo man eher so 2-3h am See ist wären mehrere 3,7...22kW Säulen hilfreich gewesen. Genauso in der Region Ruhrcongress/Stadion/Starlightexpress. Da kommen öfter Leute von weither und bleiben ein paar Stunden dort. In den Tiefgaragen der Innenstadt hätte man mehrere 22kW oder 7,2kW Säulen installieren können. Auch bei der Ruhruni kommt vielleicht mal jemand von weiter her, der ein paar Stunden bleibt. Ausserdem sollte eine Uni irgendwie fortschrittlich wirken.


Da bin ich 100% bei dir. In den Städten braucht es langsame AC-Lader.
Die 4 Dinger haben bestimmt 120.000 € gekostet, alternativ hätten es auch 25-30 langsame AC-Lader sein können.
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1128
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Jetzt geht es richtig los in Bochum

Beitragvon ElektroAutoPionier » Fr 5. Okt 2018, 08:10

Yorch hat geschrieben:
...
Meiner Meinung nach bräuchte es viel mehr AC Lader, z.B. am Kemnader Stausee, wo man eher so 2-3h am See ist wären mehrere 3,7...22kW Säulen hilfreich gewesen. Genauso in der Region Ruhrcongress/Stadion/Starlightexpress. Da kommen öfter Leute von weither und bleiben ein paar Stunden dort. In den Tiefgaragen der Innenstadt hätte man mehrere 22kW oder 7,2kW Säulen installieren können. Auch bei der Ruhruni kommt vielleicht mal jemand von weiter her, der ein paar Stunden bleibt. Ausserdem sollte eine Uni irgendwie fortschrittlich wirken.

Genau deswegen haben wir ja immer im P6 geladen. 11kW-Lader, dort wurde der Tesla wieder voll und die ZOE soundso.
Aber ich wollte etwas näher am Ruhrstadion laden.
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 90000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 1413
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 21:07
Wohnort: Nieheim

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GrauerMausling, khm, MichaelE und 6 Gäste