Ionity – Schnellladenetz

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon Super-E » Di 13. Mär 2018, 15:11

Ich denke ein Großteil der Kunden wird dort mit Firmenwagen "Tankkarten" laden. Ich habe mit Tankkarte auch immer an den Autobahntankstellen getankt, weil der Preis egal war. Privat hab ich da hingegen nie getankt...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1805
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Anzeige

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon Derpostler » Di 13. Mär 2018, 20:53

TeeKay hat geschrieben:
Wieso sollte Ionity eine anfängliche Monopolstellung haben? Es gibt ein halbes dutzend parallel laufender Förderprojekte für HPC und dazu noch die Projekte für 150kW Lader, die für die meisten Autofahrer ausreichend schnell sein werden


Das stimmt alles, aber ich sehe bei dem ionity-Netz einen neuen Ansatz, nämlich den Versuch, eine richtige Lade-Marke zu etablieren, wie Shell oder Aral. Ich kannte früher genug Leute, die gesagt haben, sie tanken "immer" bei Shell oder Aral, so doof es ist.

Nach dem Motto: "Ich lade immer bei ionity, weil da immer eine funktionierende Säule frei ist, es überall das gleiche kostet, immer gleich abgerechnet wird, und als Ladestrom immer mindestens 150 kW geboten werden, und weil die Lader cool aussehen." Irgend so etwas in der Art.

Wenn man zur Zeit durch Deutschland fährt, dann findet man zwar genug Schnelllader, aber man hat kein "Ladeerlebnis", man nimmt kaum wahr, ob es eine E.On Säule ist oder eine EnBW-Säule. Das liegt vor allem daran, dass meistens keine 6 hübsch aussehende Lader nebeneinander stehen wie bei Tesla, oder wie es beim ionity-Netzwerk werden soll. Ich könnte mir vorstellen, dass dieser Gesamteindruck der ionity-Ladeplätze ein Alleinstellungsmerkmal sein könnte, drück ich mich mal vorsichtig aus. Eine Monopolstellung ist es nicht, aber eben eine aus dem übrigen Angebot herausragende Marke.

Aber klar, der Preisunterschied darf natürlich nicht zu gross sein, sonst orientiert man sich anderweitig, sofern eine Alternative in der Nähe ist.
Derpostler
 

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon zitic » Di 13. Mär 2018, 21:36

Letztlich ist sowas ja zu wünschen: ein Hersteller kümmert sich um ein möglichst stressfreies Ladeerlebnis auf das man bauen kann. Ladesäulen sind natürlich prädestiniert für eine Monopolisierung. Entsprechend muss man da immer wachsam sein. Aber letztlich sehe ich da auch keine guten Alternativen und würde nicht gleich komplett schwarz sehen. In der Tat gibt es verschiedenste HPC-Initiativen.
zitic
 
Beiträge: 2178
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon TeeKay » Di 13. Mär 2018, 22:09

Wenn Ionity dieses Markenerlebnis bieten kann und die Nutzer bereit sind dafür zu zahlen, ist es doch ok. Genau so funktioniert Wettbewerb - das Gegenteil eines Monopols. Ist ja niemand gezwungen, den Mehrpreis für das Markenerlebnis zu zahlen.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12973
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon 150kW » Fr 16. Mär 2018, 11:17

Am 9. April soll Neuenkirch in der Schweiz eröffnet werden (sofern der Übersetzer das richtig gemacht hat :) ):

Google Übersetzer hat geschrieben:
In Neuenkirch wird das Konsortium deutscher Autohersteller unter der Marke Ionity am 9. April seine erste ultraschnelle Ladestation eröffnen.

https://www.rts.ch/info/economie/941237 ... uisse.html (Mit Video der Bauarbeiten)
150kW
 
Beiträge: 2450
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon 150kW » Fr 16. Mär 2018, 14:37

In Irland soll es 6 Stationen geben. Partner dort ist Topaz, die wohl kürzlich von Circle K (Couche-Tard) übernommen worden sind.
http://changinglanes.ie/online-reservat ... ctric-suv/
150kW
 
Beiträge: 2450
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon 150kW » So 18. Mär 2018, 19:52

Es ist nicht ganz klar ob über Ionity geredet wird oder die Porsche eigenen Stationen, aber ich setzt es mal hier rein...
Laut Porsche soll das Ladenetzwerk kostendeckend arbeiten. Für den Kunden sollen die Kosten vergleichbar mit Benzinpreisen sein.
https://www.gearbrain.com/porsche-missi ... 14338.html
150kW
 
Beiträge: 2450
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon drilling » Mo 19. Mär 2018, 02:55

NIcht nur kostendeckend, sondern es soll Profit generieren und zwar innerhalb von nur 2 bis 3 Jahren:
Will chargers be a profit centre for Porsche?
"[Laughs] Yes, we want to earn money with the new products and services, of course. Yes."
Charged from day one?
"Yes we try to do this, of course. We can invest in the beginning but after two or three years you have to be profitable with the new services, of course."


Wie ich schon in der Vergangenheit gesagt hatte wird an den 350KW Säulen kein Ioniq oder Kona oder Amperae oder eGolf Fahrer freiwillig laden wollen, da die Preise pro KWh drastisch höher als an den 50KW und 150 KW Säulen sein werden.

Auch an den 150KW Säulen wird der Strom wohl schon teurer sein als an den 50 KW Säulen.
Je schneller man den Strom möchte desto mehr wird man dafür bezahlen.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 5274
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon 150kW » Mo 19. Mär 2018, 07:01

Wenn keiner läd weil es zu teuer ist, kommt auch kein Geld rein ;)
150kW
 
Beiträge: 2450
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon 150kW » Mo 19. Mär 2018, 07:20

Designworks (Gehört zu BMW) hat das Design der Säulen gemacht:
http://www.bmwgroupdesignworks.com/work ... g-network/
150kW
 
Beiträge: 2450
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste