Ionity – Schnellladenetz

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon Schwani » Mo 22. Okt 2018, 14:52

Dänemark und Norwegen!
26kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17, e-load up! 02/18, Kona bestellt - Sangl Nr. 20 - Abholung +- Ende November :D
Schwani
 
Beiträge: 1570
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 13:55

Anzeige

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon SRAM » Mo 22. Okt 2018, 15:07

*
Wow: sind die heute wieder produktiv !

https://ionity.evapi.de/#/

Die ionity - Heinzelmännchen sind richtig gut am rödeln.

Weiter so !


Viele Grüße

SRAM
________________________________________________
https://ionity.evapi.de/#/
https://ionity.evapi.de/#/charts
Benutzeravatar
SRAM
 
Beiträge: 682
Registriert: So 13. Apr 2014, 18:47

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon juliusb » Mo 22. Okt 2018, 16:30

@PhoenixIQ @lucas7793 @Helfried @chrisgrue: Vielen Dank für Eure Hilfe bzgl. dem Routing-Problem zur Raststätte Mondsee. Vielleicht hilft dies anderen Usern, sich nicht von dieser babylonischen Verwirrung von Google Maps & Co. abhalten zu lassen.

LG Julius
juliusb
 
Beiträge: 303
Registriert: Di 8. Nov 2016, 12:55

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon 150kW » Di 23. Okt 2018, 07:17

Einheitliches Design? Porsche doch noch drin?
Die Ladetechnik selbst beziehen wir von drei Unternehmen, die Säulen sehen aber immer gleich aus und haben das selbe Interface für den Kunden.

Die Ladetechnik kommt von ABB, Tritium und Porsche Engineering. Auch diese Partner müssen ihre Produktion hochfahren und auch anpassen. Denn Ionity-Ladesäulen werden immer gleich aussehen, egal wessen Technik darin verbaut ist.

https://edison.handelsblatt.com/erklaer ... 06470.html
150kW
 
Beiträge: 2324
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon Super-E » Di 23. Okt 2018, 09:13

Danke für den Link. Der ist super interessant. Besonders das (was ja schon von einigen vermutet wurde):

"Wenn wir die Baugenehmigung haben und endlich mit den physischen Arbeiten loslegen können, ist bereits 85 Prozent der Arbeit getan."

Das bedeutet, dass es für uns erst sichtbar wird, wenn nur noch 15% zu tun sind...

Zu dem Ettapenziel 100 bis Jahresende:
"80 Stationen stehen bis Jahresende sicher."
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1724
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon TeeKay » Di 23. Okt 2018, 11:24

150kW hat geschrieben:
https://edison.handelsblatt.com/erklaeren/ionity-chef-hajesch-schnellladen-in-der-stadt-ist-ein-interessantes-szenario/23206470.html

Am interessantesten ist für mich die Aussage, dass Ionity im Münchner Büro 50 Mitarbeiter hat. Das dürfte mehr sein, als Tesla seit 2013 zusammen an Mitarbeitern für Ladeinfrastruktur in Europa beschäftigte.

"[...]die Säulen sehen aber immer gleich aus und haben das selbe Interface für den Kunden [...] Denn Ionity-Ladesäulen werden immer gleich aussehen, egal wessen Technik darin verbaut ist."
Das hier ist aber ne klare Lüge. Schade, dass Ionity damit jetzt auch anfängt. In Dänemark steht Porsche, in Deutschland Tritium, in der Schweiz ABB und alle drei sehen unterschiedlich aus und haben auch ein unterschiedliches Interface.

"Für den Kunden sind drei Faktoren wichtig: Verfügbarkeit, der Lade-Standard und der Preis. Die Zuverlässigkeit der Anlage setze ich voraus."
Das spricht gegen die laut einem TFF-Mitglied angeblich geplanten 1,36€/kWh. Wer so einen Preis plant, würde nicht von sich aus erwähnen, dass dem Kunden der Preis wichtig ist, sondern das Thema wenn irgendmöglich umschiffen.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12852
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon mobafan » Di 23. Okt 2018, 11:53

TeeKay hat geschrieben:
Das hier ist aber ne klare Lüge. Schade, dass Ionity damit jetzt auch anfängt. In Dänemark steht Porsche, in Deutschland Tritium, in der Schweiz ABB und alle drei sehen unterschiedlich aus und haben auch ein unterschiedliches Interface.


Interface kann ich nichts zu sagen. Aber die Säulen sehen - abgesehen von der Form - schon gleich aus. Alle sind weiß mit dem bunten Ionity-Schriftzug und damit als Ionity wiederzuerkennen. Und ich gehe davon aus, dass das damit gemeint war.

Die Design-Säulen aus der ursprünglichen Werbung stehen wohl nur bei den Autoherstellern und deren Teststrecken, in freier Wildbahn wurden die m. E. n. noch nicht gesichtet.
mobafan
 
Beiträge: 623
Registriert: So 9. Jul 2017, 21:14

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon drilling » Di 23. Okt 2018, 15:45

TeeKay hat geschrieben:
Am interessantesten ist für mich die Aussage, dass Ionity im Münchner Büro 50 Mitarbeiter hat. Das dürfte mehr sein, als Tesla seit 2013 zusammen an Mitarbeitern für Ladeinfrastruktur in Europa beschäftigte.

Ja klar, bei dem Aufholbedarf den Ionity hat, brauchen sie jetzt natürlich eine Menge MItarbeiter um möglichst viele Standorte parallel abzuarbeiten.
Tesla hatte den Vorteil das sie früh damit angefangen haben und somit das ganze gelassener angehen konnten.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 5104
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon TeeKay » Di 23. Okt 2018, 16:55

Vor allem hat Tesla bis heute den Vorteil, dass sie zwar in ihrer "Planungskarte" viel versprechen, aber überhaupt nicht daran arbeiten, die auch umzusetzen.

@mobafan: Nach der Interpretation sehen auch die Autos aller Ionity-Gesellschafter gleich aus. Sie haben vier Räder und vorn zwei Lampen. Das beschreibt aber nur Ähnlichkeit. Das Interface ist auch anders. Die ABB Lader zeigen etwas ganz anderes an als Tritium und die wiederrum was anderes als Porsche.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12852
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon 150kW » Di 23. Okt 2018, 20:56

TeeKay hat geschrieben:
"[...]die Säulen sehen aber immer gleich aus und haben das selbe Interface für den Kunden [...] Denn Ionity-Ladesäulen werden immer gleich aussehen, egal wessen Technik darin verbaut ist."
Das hier ist aber ne klare Lüge. Schade, dass Ionity damit jetzt auch anfängt. In Dänemark steht Porsche, in Deutschland Tritium, in der Schweiz ABB und alle drei sehen unterschiedlich aus und haben auch ein unterschiedliches Interface.
Der zweite Satz ist ja in der Zukunft angesiedelt. Würde also passen wenn das einheitliche Design noch kommt. Warum aber der erste Satz im Präsens geschrieben ist, wundert mich auch.
150kW
 
Beiträge: 2324
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: LeafVille, zockerr und 13 Gäste