Ionity – Schnellladenetz

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon Solarstromer » Di 7. Nov 2017, 23:06

TeeKay hat geschrieben:
Dass T&R beim Thema Schnelllader überhaupt gefragt wurde, liegt daran, dass der Bund die Baukosten und die Wartung nicht allein übernehmen wollte. Also einigte man sich mit T&R auf die Aufteilung der Baukosten und die Übernahme der Wartung und Betrieb durch T&R - dafür gehen die Säulen nach dem Bau in den Besitz von T&R über.

Dass T&R beim Thema Schnelllader gefragt wurde liegt schlichtweg daran, weil sie Konzessionsnehmer sind.

Dieser Sachverhalt ist ziemlich eindeutig beschrieben in der von der verlinkten Drucksache 18/6307:
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1670
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Anzeige

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon zitic » Mi 8. Nov 2017, 20:20

Bis wir auf dem Niveau sind, dass man in 5 Minuten vollläd, wird es ja noch einiges dauern. Und Stunden halten sich die Leute da ja auch nicht auf. In jedem Fall bringt das etwas Kundschaft.

Und vor allem werden sie dann nicht bei der Konkurrenz (Autohöfe) gebaut. Und auch das Snickers bei einem 5 Minuten-Ladevorgang will man dann ja lieber selbst umsätzen und das nicht der Tanke am gleichen Standort überlassen, die das dann vielleicht unter sein Zapfsäulendach bauen würde.

Die werden sicherlich langfristig an der BAB ohnehin aussterben, weil die Ladesäulen halt besser zu T&R passen und die Abrechnung bei Ladesäulen ohnehin schon klassenlos Standard ist.

So teure Anlagen passen rein psychologisch schon besser direkt an die BAB. Von Shell oder Aral ist man da ohnehin schon deutlich höhere Preise gewöhnt ;)
zitic
 
Beiträge: 1211
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon kub0815 » Fr 10. Nov 2017, 14:48

Ultra-E soll jetzt auch loslegen....
https://www.electrive.net/2017/11/10/sm ... nelllader/
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1391
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon Grottenolm » Mo 13. Nov 2017, 12:57

ELECTAGON hat geschrieben:

Das ist der Nachteil an einer Autobahnraststätte. Man benötigt die Ladestationen auf beiden Seiten.


Wäre aber kein Problem wenn man einfach von einer Seite zu anderen fahren könnte. In der Regel gibt es einen "Dienstboten"-Zugang wo man in wenigen min auf der anderen Seite ist. Ist nur eben Immer "Durchfahrt verboten".
Bin trotzdem schon mal auh dem weg auf die andere Seite rüber weil ich sonst wg. einer defekten LS liegen geblieben wäre.
Grottenolm
 
Beiträge: 231
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 20:56

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste