Ionity – Schnellladenetz

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon kub0815 » Di 7. Nov 2017, 07:29

drilling hat geschrieben:
Ich glaube nicht das die T&R mit Ionity zusammenarbeiten wird, T&R hat von den 350 KW Säulen nichts denn da bleibt den Fahrern keine Zeit was zu konsumieren. Die Ionity Säulen werden wohl eher auf Autohöfen aufgestellt wie die Supercharger.


Tank und Rast ist Kooperationspartner!
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1396
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Anzeige

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon Tho » Di 7. Nov 2017, 09:38

Warum wohl? Ein Geschäftsmodell haben die nicht.
Die bekommen als privatisierter Staatskonzern einfach alles aufgedrückt, weil es so eben am einfachsten geht.
Stellt euch mal vor die würden jetzt Anfangen mit 100ern von verschiedenen Eigentümern Gestattungsverträge zu schließen.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5625
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon bernd71 » Di 7. Nov 2017, 09:41

kub0815 hat geschrieben:
Tank und Rast ist Kooperationspartner!

Und so schnell werden die Autos dann auch nicht geladen, dass man keine Zeit hätte was zu kaufen, selbst mit 350KW was ja wohl die Masse der Autos in absehbarer Zeit nicht nutzen können. Beim Benzin/Diesel tanken schaffen es die Leute ja auch zu konsumieren. Und es gibt Menschen die halten an Raststätten ohne zu tanken und konsumieren nur. Und es gibt Menschen die halten an Raststätten und konsumieren gar nichts. Ist doch irgendwie vielfältiger als es nur auf den kleinen Nenner (steht nur 10 Minute, also bringt es nichts) zu bringen.
bernd71
 
Beiträge: 511
Registriert: Do 6. Sep 2012, 22:26

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon didi007 » Di 7. Nov 2017, 10:27

Ohne Tank&Rast wird nicht viel gehen. Die betreiben immerhin die meisten Raststätten und genau dort sollen die Lader ja hin. Das bisherige Modell von T&R, nämlich dem Anbieten von Strom als kostenloser Service, wird in Zukunft durch die kostenpflichtigen Stationen von Ionity ersetzt/erweitert werden. Haupteinnahmequelle für T&R wird so zukünftig nicht der Konsum der Wartenden sein, sondern die Verpachtung.
i3 94A Range Extender seit 04/2017
90% elektrisch, 10% fossil (wegen mangelnder Infrastruktur)
didi007
 
Beiträge: 142
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 19:48

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon drilling » Di 7. Nov 2017, 13:01

didi007 hat geschrieben:
Haupteinnahmequelle für T&R wird so zukünftig nicht der Konsum der Wartenden sein, sondern die Verpachtung.


Die Flächen auf den Raststätten wo die Ladesäulen bisher aufgebaut wurden sind nicht von T&R gepachtet, die kann T&R gar nicht weiterverpachten!
Im Pachtvertrag zwischen dem Bund und T&R sind die Parkplatzanlagen explizit ausgeschlossen!
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 2445
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 20:59

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon TeeKay » Di 7. Nov 2017, 13:15

Tank & Rast hat vom Bund eine Nutzungskonzession für die meisten Raststätten bekommen. T&R selbst ist aber nur für die Gebäude von Tankstelle und Restaurant verantwortlich. Alles drumherum, insbesondere der Parkplatz, ist Sache der Straßenbauverwaltungen der Länder. Der Bund investiert jedes Jahr mehr als 100 Mio Euro in Bau, Erneuerung und Unterhalt der Autobahn-Raststätten mit Ausnahme von Tankstelle und Restaurant. Dass T&R beim Thema Schnelllader überhaupt gefragt wurde, liegt daran, dass der Bund die Baukosten und die Wartung nicht allein übernehmen wollte. Also einigte man sich mit T&R auf die Aufteilung der Baukosten und die Übernahme der Wartung und Betrieb durch T&R - dafür gehen die Säulen nach dem Bau in den Besitz von T&R über.

Ionity dürfte also zuerst mit dem Verkehrsministerium gesprochen haben, die den Bau der Säulen erlaubten. Anschließend sprach man mit T&R über eine mögliche Kostenbeteiligung.

Zum Thema Bau und Unterhalt der Parkplätze gibts auch eine Anfrage der Grünen an die Regierung.

Die Linke wiederrum fragte zum Thema Ladesäulen nach.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10833
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon kub0815 » Di 7. Nov 2017, 17:33

Hi,

diese Stationen an der Autobahn sind doch eigentlich ungünstig weil man ja meist auf beiden Seiten eine Ladestation bauen muss.

VG
Jürgen
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1396
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon Langsam aber stetig » Di 7. Nov 2017, 17:54

kub0815 hat geschrieben:
Hi,

diese Stationen an der Autobahn sind doch eigentlich ungünstig weil man ja meist auf beiden Seiten eine Ladestation bauen muss.

VG
Jürgen

Bis die ganzen Lader installiert sind, braucht man so viele, dass man froh sein kann, dass es auf beiden Seiten der Autobahn Platz gibt.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 804
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon ELECTAGON » Di 7. Nov 2017, 20:20

Langsam aber stetig hat geschrieben:
kub0815 hat geschrieben:
Hi,

diese Stationen an der Autobahn sind doch eigentlich ungünstig weil man ja meist auf beiden Seiten eine Ladestation bauen muss.

VG
Jürgen

Bis die ganzen Lader installiert sind, braucht man so viele, dass man froh sein kann, dass es auf beiden Seiten der Autobahn Platz gibt.


Das ist der Nachteil an einer Autobahnraststätte. Man benötigt die Ladestationen auf beiden Seiten.
Benutzeravatar
ELECTAGON
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 20:24

Re: Ionity – Schnellladenetz

Beitragvon Langsam aber stetig » Di 7. Nov 2017, 21:55

Momentan noch. Wenn aber jede Raststätte zehn Schnellladesäulen hat, dann macht es keinen Unterschied mehr, beziehungsweise ist es sogar ein Vorteil, weil mehr Platz ist.
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 804
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste