Integrierten automatischen Identifikation an der Ladesäule

Integrierten automatischen Identifikation an der Ladesäule

Beitragvon pheck » Fr 29. Aug 2014, 16:42

Hallo,

um ab und zu mal unterwegs zu tanken habe ich einen Vertrag mit der Bergischen Energie abgeschlossen und kann nach Freischaltung per App auch an RWE Säulen tanken - soweit so gut.

Habe jetzt in einer FAQ folgendes gelesen:

Plug and Charge
Ihr Elektrofahrzeug ist mit einer integrierten automatischen Identifikation ausgestattet?

• Das mitgelieferte Ladekabel zunächst in die Steckdose am Fahrzeug und anschließend mit
der Steckdose der Ladesäule verbinden. Alles Weitere läuft ganz automatisch ab.
Die technische Intelligenz sorgt dafür, dass der Tankvorgang startet und die abgegebene
Energiemenge nach Beendigung sicher zum Rechenzentrum übermittelt und dort Ihrem
Kundenkonto zugeordnet.


Ich habe nie etwas davon gehört, dass der i3 so etwas als Funktion bietet - liege ich da richtig?

Ciao Peter
BMW i3 94Ah BEV seit 08/2017 (davor BMW i3 60Ah seit 08/2014)
Wallb-e 22kW Ladestation - kann nach Absprache gerne genutzt werden: Tel: 06142-7085927
Blog: http://ph-blog.de
Garage: http://www.goingelectric.de/garage/phecks-Firmenwagen/1329/
Benutzeravatar
pheck
 
Beiträge: 126
Registriert: So 2. Mär 2014, 14:52

Anzeige

Re: Integrierten automatischen Identifikation

Beitragvon E_souli » Fr 29. Aug 2014, 16:46

Mach mal die RWE App auf
dann auf Einstellungen ---> Fahrzeugdaten und setze das Häckchen bei "Vorab-Authentifizierung"
Dann hast du "alles" getan was nötig ist :-)
Zuletzt geändert von Knobi am Fr 29. Aug 2014, 18:36, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat
Manche finden Schukosteckdosen auf Langstrecke cool,
weil sie sich schämen würden, einen Abschlepper zu holen, wenn nix mehr geht.
Saugeil, sinnvoll und genau so funktioniert E Mobilität in den Köpfen einzelner.
Knaller :-)
E_souli
 
Beiträge: 2652
Registriert: Di 18. Mär 2014, 09:01

Re: Integrierten automatischen Identifikation

Beitragvon stromer » Fr 29. Aug 2014, 17:10

Bei Plug & Charge erfolgt die Autentifizierung über eine Zusatzelektronik im Kabel. Diese kann aber auch im Fahrzeug verbaut sein. Damit ist es möglich den Ladevorgang ohne App oder Ladekarte einfach dur Einstecken des Ladekabels zu starten. Allerdings habe ich noch nicht gehört, daß irgend ein Fahrzeughersteller so etwas umgesetzt hat. Auch das spezielle Ladekabel habe ich auf der Homepage von RWE nicht mehr gefunden.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2286
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Integrierten automatischen Identifikation

Beitragvon imievberlin » Sa 30. Aug 2014, 09:58

Soweit ich mich erinnere sollen die aktuellsten Smarts ? die Möglichkeit beinhalten. Hier in Berlin haben Multicity und DriveNow die Authentifizierung im Kabel in einer Box. Die Car2Go Smarts haben diese Box nicht, beginnen an rwe Säulen jedoch trotzdem nach dem verbinden die Ladung.
i-MiEV Bj. 2011
Benutzeravatar
imievberlin
 
Beiträge: 1873
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 17:25
Wohnort: Berlin

Re: Integrierten automatischen Identifikation

Beitragvon rollo.martins » Sa 30. Aug 2014, 12:58

Der Smart kann es laut Anleitung. Habe mich aber noch nie drum gekümmert, weil das hier in der Schweiz sowieso keiner unterstützt. Dasselbe für das auf Niedertarif optimierte Laden.
rollo.martins
 
Beiträge: 1565
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 21:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Integrierten automatischen Identifikation

Beitragvon graefe » Sa 30. Aug 2014, 17:28

i3_er hat geschrieben:
Mach mal die RWE App auf
dann auf Einstellungen ---> Fahrzeugdaten und setze das Häckchen bei "Vorab-Authentifizierung"
Dann hast du "alles" getan was nötig ist :-)


M.E. hat das nichts mit Pay&Charge zu tun. Pay&Charge funktioniert mit Zertifikaten, die (beim Smart) über die Vehicle Homepage mit dem Fahrzeug "verknüpft" werden. Die Ladesäule erkennt dadurch beim Einstecken ein registriertes Fahrzeug.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2286
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Integrierten automatischen Identifikation

Beitragvon Clamikra » So 31. Aug 2014, 00:19

Ja mein smart ED könnte es.... Bloss gibt es nirgends die Zertifikate, die man in der Vehiclehomepage WebApp einsetzen muss.
Theoretisch möglich und sinnvoll - aber in der Praxis bisher nicht umgesetzt. Wäre natürlich ideal: Stecker in Ladesäule und Auto, beide sprechen miteinander und Strom wird freigeschaltet und über im Fahrzeug gespeicherte Abrechnungsdaten berechnet. Technisch längst machbar. Es muss nur die Umsetzung durch die Stromanbieter kommen, und da macht jeder noch was anderes.......
Fahrzeuge: Hyundai IONIQ Electric Premium seit 5/2017 * Smart ED3, 22kW Lader, SHZ, MultimediaNavi, LED-TFL, Ambientlight, Harman-Kardon Sound seit 1/2013 *

Infrastruktur: Mennekes Wallbox Basic S - Photovoltaik Anlage 7,4kWp
Benutzeravatar
Clamikra
 
Beiträge: 303
Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:41

Re: Integrierten automatischen Identifikation

Beitragvon TeeKay » So 31. Aug 2014, 06:54

Hast du mal bei Rasky aus dem Forum nachgefragt? Der arbeitet bei BEW, einem RWE eRoaming-Partner.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Integrierten automatischen Identifikation

Beitragvon Rasky » So 31. Aug 2014, 07:03

Die Ladekabel kann man bei RWE beziehen. Sind recht neu, aber auch teuer. Zu der Sache Smart müsste ich nachfragen, wenn es dich interessiert.
Wenn Du an der Ampel in der ersten Reihe neben nem Porsche stehst, auf die Akkuanzeige kuckst und Dir sagst "Für den reichts noch"
Benutzeravatar
Rasky
 
Beiträge: 961
Registriert: So 2. Sep 2012, 07:52
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: AW: Integrierten automatischen Identifikation

Beitragvon smart_ninja » So 31. Aug 2014, 07:21

Hallo zusammen, hier meine aktuelle Info von RWE vom Juli 2014 in zwei emails an mich. Meine Anfrage bezog sich auf den smart-ed Gen3.

email Nr1:
" vielen Dank für Ihre Anfrage zum Thema Plug & Charge.

Tatsächlich bieten wir die Funktionalität „Plug&Charge“ an unseren öffentlichen Ladesäulen an, zum Beispiel über entsprechend vorgerüstete Fahrzeuge oder unser intelligentes Ladekabel RWE eCable Smart.

Allerdings gibt es aktuell die Herausforderung, dass die Technologie verschiedene Entwicklungsstufen durchläuft, bis schließlich Fahrzeug und Ladesäule sich an den jüngst verabschiedeten internationalen Standard ISO 15118 anlehnen können.

Zwischen dem Smart ED II und Smart ED 3 (aktuelles Modell) hat der Hersteller hier einen solchen Entwicklungsschritt gemacht, den wir auch in einigen Regionen bereits unterstützen. Auch an nicht öffentlicher Ladeinfrastruktur wird diese Technik bereits unterstützt.

Bitte lassen Sie uns weitere Informationen zu Fahrzeug und Nutzungsregion zukommen, um hier die für Sie passende Lösung finden zu können.

Herzlichen Dank und

Freundliche Grüße / Best regards


Leiter Servicemanagement /
Head of Servicemanagement

RWE Effizienz GmbH 
Operations
Servicemanagement
Flamingoweg 1, 44139 Dortmund"

email Nr2:

" damit fahren Sie ein Fahrzeug, welches bereits die neue Kommunikationstechnik nah am Standard ISO 15118 an Bord hat. Hierfür haben wir bisher öffentliche Ladestationen im Raum Mülheim a.d. Ruhr, Essen und Dortmund umgerüstet und erproben dort mit einer Flotte die Technologie im Praxiseinsatz.

 
Außerdem gibt es im Raum Stuttgart nichtöffentliche Ladeinfrastruktur, die dort von einem großen Automobilhersteller u. a. für den Werksverkehr aber auch für Mitarbeiter mit Plug ‚n‘ Charge genutzt wird.

 
Sofern Sie in einer dieser Regionen unterwegs sind, melden Sie sich doch gerne telefonisch bei uns, um eine Nutzungsmöglichkeit für Sie zu prüfen. Ansonsten werden wir in Abstimmung mit Daimler und abhängig von den Ergebnissen der Pilotregionen den weiteren Rollout an unseren öffentlichen Ladesäulen sukzessive durchführen."
smart-ed EZ 04/2013
Benutzeravatar
smart_ninja
 
Beiträge: 542
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 05:59
Wohnort: Stuttgart

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste