Immer mehr Carsharer blockieren die Ladesäulen

Re: Immer mehr Carsharer blockieren die Ladesäulen

Beitragvon p.hase » Do 31. Dez 2015, 13:37

ich entwickle momentan eine aversion gegen ausländische phev-fahrer. in bestlage stehen holländer und schweizer mit volvos und neuerdings c-klasse plugin-hybrids den halben tag für 1-2kW an der ladesäule. das heisst die fahren ca. 600km auf benzin und stellen sich dann hier an die TYP2 mit ihren spiralkabeln. PFUI!!! noch schlimmer: die touristen aus aller welt glauben auch noch dass bunz und volvo e-autos produzieren. PFUI!!!
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
AKTUELL Verkaufe ab 10/11-2017 30kWh LEAF TEKNA 6,6kW anthrazith, 2/2017, 15900km
AKTUELL Verkaufe 22kWh ZOE R240 INTENS, 5/2016, 6600km, th-blue
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5251
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Anzeige

Re: Immer mehr Carsharer blockieren die Ladesäulen

Beitragvon eMobFan » Do 31. Dez 2015, 14:41

In Düsseldorf am Flughafen beobachte ich das auch. Die Ladesäulen in P5 sind meist von Teslas und Volvos mit NL Kennzeichen belegt. Keiner lädt mehr (alle voll) und dennoch bleiben die Kutschen stehen und eingesteckt.
Ich habe den Eindruck die kommen an, stecken ihr EV ein und fliegen dann auf Geschäftsreise.
Nach dem Motto: Ich war zuerst da, also gehört mir die Säule solange ich will... :(
Zoe Intens R210 - schwarz - 17"- seit 04/2015
Benutzeravatar
eMobFan
 
Beiträge: 378
Registriert: Di 31. Mär 2015, 18:44
Wohnort: Köln

Re: Immer mehr Carsharer blockieren die Ladesäulen

Beitragvon TeeKay » Do 31. Dez 2015, 15:23

Da in NL pro Fahrzeug eine Säule mit 2 Typ2 installiert wird, kann man es dort ja auch genau so handhaben.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10749
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Immer mehr Carsharer blockieren die Ladesäulen

Beitragvon eMobFan » Do 31. Dez 2015, 15:30

TeeKay hat geschrieben:
Da in NL pro Fahrzeug eine Säule mit 2 Typ2 installiert wird, kann man es dort ja auch genau so handhaben.

Grins.... dann sollen sie halt von Amsterdam fliegen, das ist mir dann egal ;)
Zoe Intens R210 - schwarz - 17"- seit 04/2015
Benutzeravatar
eMobFan
 
Beiträge: 378
Registriert: Di 31. Mär 2015, 18:44
Wohnort: Köln

Re: Immer mehr Carsharer blockieren die Ladesäulen

Beitragvon bernd » Do 31. Dez 2015, 16:37

Egal wie sehr wir uns darüber aufregen.
Wer zuerst kommt mahlt zuerst und solange er will.

Das ganze Aufgeregte lohnt nicht!
Es müssen mehr Ladeplätze installiert werden.
Nur dann hört die Aufgerege auf.
Dann stören auch die Landgewohnheiten der Holländer die aus ihrem Land gewöhnt sind überall zu laden ohne angemacht zu werden.

Also nicht meckern sondern Säulen bauen, bzw. diejenigen die das können zu unterstützten.
Notfalls mit Daueranschreiben und persönlichen Vorsprechen.

Schon hört das Gejammer um belegte Ladesäulen auf.
bernd
 
Beiträge: 361
Registriert: So 9. Feb 2014, 22:02

Re: Immer mehr Carsharer blockieren die Ladesäulen

Beitragvon TeeKay » Do 31. Dez 2015, 16:51

Gerade bei einem Flughafen, der gern mal 1.590.000.000 Euro für eine 3km lange Asphaltbahn ausgibt (Beispiel München), würden selbst 100 Mennekes Amtron Wallboxen mit Lastmanagement an der Wand in der Kalkulation nicht weiter auffallen. Das wären 250.000 Euro extra, 0,0157% der Kosten einer Startbahn. Wen kratzt das? Die Beleuchtung am ungenutzten Flughafen Berlin kostet im Jahr den Gegenwert mehrere 10.000 Menekes Amtron - von denen natürlich keine einzige irgendwo installiert wurde.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10749
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Immer mehr Carsharer blockieren die Ladesäulen

Beitragvon eMobFan » Do 31. Dez 2015, 16:59

bernd hat geschrieben:
Wer zuerst kommt mahlt zuerst und solange er will.


Das sehe ich nur bedingt so. Wer zuerst kommt mahlt zuerst solange er lädt.
Wofür ich kein Verständnis habe ist, die öffentliche Säule zu blockieren obwohl der Ladevorgang schon seit Stunden beendet wurde.
Auch wenn es noch so viele Lademöglichkeiten gibt und es dann nicht mehr so nervt, für den Betreiber der Säule, der ja ggf. sogar
damit Geld verdienen möchte, ist das beschriebene Verhalten auch mehr also suboptimal.
Zoe Intens R210 - schwarz - 17"- seit 04/2015
Benutzeravatar
eMobFan
 
Beiträge: 378
Registriert: Di 31. Mär 2015, 18:44
Wohnort: Köln

Re: Immer mehr Carsharer blockieren die Ladesäulen

Beitragvon Barthwo » Do 31. Dez 2015, 17:50

Meines Erachtens ist der einzig machbare und sinnvolle Weg eine Zeitgebühr an öffentlichen (!) Ladern.

e-Auto Parkplätze ohne Lader möglichst kostenlos.
AC Lader (bis 11 kW) je nach Lage 1-2 Euro pro Stunde auch für Carsharer.
50 kW Schnelllader 10-12 Euro pro Stunde auch für Carsharer.
Jeweils völllig unabhängig davon, ob geladen wird oder nicht oder wie schnell.

Dann fahren die Leute speziell am Schnellader automatisch weg, wenn es keinen Sinn mehr macht.
Und Carsharing Firmen müssen eben zusätzlich nichtöffentliche Lader für ihre Flotte bereitstellen, wenn sie unbedingt dran stehen bleiben wollen, auch wenn voll geladen ist, ansonsten wird es teuer für sie.
2 Personen mit e-Golf + Opel Astra in Garage
e-Golf Verbrauch: Sommer 13,8, Winter 17,3
Benutzeravatar
Barthwo
 
Beiträge: 139
Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:25

Re: Immer mehr Carsharer blockieren die Ladesäulen

Beitragvon eMobFan » Do 31. Dez 2015, 18:06

Barthwo hat geschrieben:
Meines Erachtens ist der einzig machbare und sinnvolle Weg eine Zeitgebühr an öffentlichen (!) Ladern.

Das befürchte ich auch. Schade, dass es nicht über die Vernunft sonder nur über den Geldbeutel zu regeln ist :cry:
Zoe Intens R210 - schwarz - 17"- seit 04/2015
Benutzeravatar
eMobFan
 
Beiträge: 378
Registriert: Di 31. Mär 2015, 18:44
Wohnort: Köln

Re: Immer mehr Carsharer blockieren die Ladesäulen

Beitragvon p.hase » Do 31. Dez 2015, 18:16

kleiner grüner sammelstellplatz für die e-autos in werbewirksamer lage und 10x schukos drangebohrt. fertsch. wer noch weit fahren muss oder viel laden will muss über die zeit bezahlen, keinesfalls über die parkgebühren. wer 100 euro umsatz gemacht hat in einem shoppingcenter bekommt an der info eine 7t-ladenetzkarte für umme (damit er wieder kommt).

offtopic: achja in stuttgart sind zwei shoppingcenter aufgegangen. beide mit riesenparkhäusern und millionen publikum jährlich: null ladeplätze. wie darf sowas nach unserer rechtssprechung noch aufmachen? schonmal nach österreich geschaut? da ist sowas PFLICHT!
VERKAUFE WALLBOX original RENAULT 10/14A mit 6m TYP2 Kabel (Notladekabel), auch für Smart, etc.
AKTUELL Verkaufe ab 10/11-2017 30kWh LEAF TEKNA 6,6kW anthrazith, 2/2017, 15900km
AKTUELL Verkaufe 22kWh ZOE R240 INTENS, 5/2016, 6600km, th-blue
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 5251
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Stuttgarter Feinstaubgürtel

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste