"Ihr Auto blockiert eine Ladestation"

Re: "Ihr Auto blockiert eine Ladestation"

Beitragvon Volker.Berlin » Mo 5. Mär 2018, 11:11

Leftaf hat geschrieben:
So es geht los
https://www.stern.de/video/app-gegen-fa ... 84010.html
Anschwärz-App: Pro Falschparker gibt es 11,50 Euro

Dieser Link funktionert: https://www.stern.de/video/app-gegen-fa ... 84010.html
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2348
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Anzeige

Re: "Ihr Auto blockiert eine Ladestation"

Beitragvon Leftaf » Mo 5. Mär 2018, 11:58

Fire hat geschrieben:
Was macht man eigentlich wenn die Elektroparkplätze nicht als solche markiert sind?

Bei uns vor dem Hallenbad haben sie vor ein paar Monaten 3 Ladestationen augestellt und daneben eine Werbetafel wie toll es ist dass man hier jetzt Strom tanken kann. Dummerweise gibt es weder ein Parkverbot noch irgend eine Markierung am Boden dass dies Ladeplätze sind. Dazu sehen die Ladestationen auch recht unscheinbar aus, dass sie von den Meisten wohl nicht als Ladestationen zu erkennen sind.

Das ganze hat zur Folge dass in den Monaten seit die Plätze bestehen noch nie einer frei war als ich dort war :evil:
Ich habe schon mal den Betreiber und das Hallenbad darauf aufmerksam gemacht und beide haben Besserung versprochen passiert ist aber bisher noch nichts.


Da die Rechtslage klar ist. Keine Beschilderung Kein Verstoß. Bleibt nur dran bleiben und den Verantwortlichen immer wieder zu sagen das ohne Beschilderung es nicht geht.

ggf. LadeFlash Organisieren und die Lokale Presse einladen.
Renault ZOE Intens
Bild
Benutzeravatar
Leftaf
 
Beiträge: 580
Registriert: Do 23. Mai 2013, 16:56
Wohnort: Hamburg

Re: "Ihr Auto blockiert eine Ladestation"

Beitragvon eDEVIL » Mo 5. Mär 2018, 12:07

p.hase hat geschrieben:
flyer finde ich kontraproduktiv. keiner von uns hat den strom nötig.

Nicht jeder hat die dekadente Ausgangslage zu Hause und/oder auf der Arbeit laden zu können. ;)

Ich habe auch schon einige Extremisten erlebt, die sich extra Auf die Ladeplätze stellen und im Gespräch einen frech angrinsen und das ok finden. Die erreicht man damit nicht, aber wenn man den selben zweimal erwischt, nimmt man sich eben mal die Zeit. Manche lernen leider nur durch Schmerzen (d.h. Abschleppkosten)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12062
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: "Ihr Auto blockiert eine Ladestation"

Beitragvon Landstromer » Mo 5. Mär 2018, 13:35

Was ist das denn für eine Ausdrucksweise? Na ja, mit Zwinkern, trotzdem nicht angebracht: "dekadente Ausgangslage". Eher normal, ohne diese Möglichkeit muss man natürlich auf Lademöglichkeiten in der nahen Umgebung besonderen Wert legen, na klar.

Und auch wenn's vielleicht abgedroschen klingt: Gewalt ist keine Lösung. Deine Andeutung auf Prügelstrafe - oder womit auch immer du Schmerz verursachen möchtest - ist überhaupt nicht lustig oder nützlich, sondern im Gegenteil dumm. Das solltest du so hier nicht stehen lassen!
Mein BMI (Body-Mass-Index): W3… das ergibt - an der richtigen Stelle - ein tolles Auto: BMW i3 ;)

Fahrzeuge: BMW i3 BEV 60Ah EZ 06/2014, gekauft 03/2018 mit 45545 Km
Benutzeravatar
Landstromer
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 1. Feb 2018, 13:17
Wohnort: 72141 Walddorfhäslach

Re: "Ihr Auto blockiert eine Ladestation"

Beitragvon fleaf » Mo 5. Mär 2018, 13:44

Danke für die Anregung zu so einem Zettel. Ich bin auch schon längere Zeit am Überlegen einen deutlichen Text zu formulieren, freundlich, aber doch bestimmt. Hier (Regensburg) werden nämlich die Ladesäulen zunehmend von den immer gleichen E-Pendlern als kostenlose innenstadtnahe Dauerparkplätze (8-16 Uhr) missbraucht. Jeden Tag die Gleichen, hauptsächlich Plugin-Hybride die 8 Stunden "laden" und die gottseidank inzwischen reichlichen Ladepunkte den Ganzen Tag blockieren. Leider gibt es (noch) keinen Zeittarif oder zeitliche Beschränkung auf z.B. 3 oder 4 h. "Parken für E-Fahrzeuge während des Ladens erlaubt" steht dort. Eindeutig, aber durch den Verkehrsüberwachungsdienst nicht zu kontrollieren ob der Mini Countryman oder der Passat GTE nach 7 Stunden immer noch lädt. Schon mal einen A3 etron 2 Tage stehen sehen. Ich habe manchmal den Eindruck die haben die Autos nur deswegen gekauft. Lange werde ich mir das nicht mehr gefallen lassen, denn ich muss dort laden. Und für Auswärtige, die einen Termin haben umso nerviger.
Ich werde versuchen das Schild entsprechend anzupassen, geht aber nur wenn die Wut etwas verraucht ist.
fleaf
 
Beiträge: 4
Registriert: So 20. Aug 2017, 08:57

Re: "Ihr Auto blockiert eine Ladestation"

Beitragvon eDEVIL » Mo 5. Mär 2018, 13:56

Landstromer hat geschrieben:
Was ist das denn für eine Ausdrucksweise? Na ja, mit Zwinkern, trotzdem nicht angebracht: "dekadente Ausgangslage". Eher normal, ohne diese Möglichkeit muss man natürlich auf Lademöglichkeiten in der nahen Umgebung besonderen Wert legen, na klar.

Das mit der Dekadenz richtet sich vor allem an p.hase, der schnell auf den 8-Zylinder Benziner verweist, wenn man Ihm nicht alles schön auf dem Silbertablett serviert. ;)

Ansonsten sehe ich es so, dass sich >90% der Deutschen Fahrzeugführer sehr dekadent verhalten und sich kein bischen umgewöhnen möchten, damit der Umwelt oder den mitmenschen weniger geschadet wird. Wenn jeder einen privaten Ladepunkt direkt vor der Tür erwartet, wird sich Elektromobilität nicht durchsetzen.

Selbstverständlich drohe ich niemandem mit Körperlicher Gewalt. :lol: habe es oben ergänzt, aber zumindest mir würden die kosten eines Abschleppvorgangs Schmerzen verursachen. Für manch anderen sind aber 100-200 EUR vlt. peanuts..
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12062
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: "Ihr Auto blockiert eine Ladestation"

Beitragvon mweisEl » Mo 5. Mär 2018, 13:57

fleaf hat geschrieben:
Ich werde versuchen das Schild entsprechend anzupassen, geht aber nur wenn die Wut etwas verraucht ist.

Wesentlich sinnvoller wären an den allermeisten Stellen 12 x 3,7 kW Ladepunkte statt 2 x 22 kW.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1800 Wh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1707
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: "Ihr Auto blockiert eine Ladestation"

Beitragvon EVduck » Mo 5. Mär 2018, 14:54

mweisEl hat geschrieben:
Wesentlich sinnvoller wären an den allermeisten Stellen 12 x 3,7 kW Ladepunkte statt 2 x 22 kW.

Nur leider ist das ca. 4mal so teuer. Daher wird es auch nicht gemacht.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1757
Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14

Re: "Ihr Auto blockiert eine Ladestation"

Beitragvon flieger_flo » Mo 5. Mär 2018, 17:37

fleaf hat geschrieben:
Danke für die Anregung zu so einem Zettel. Ich bin auch schon längere Zeit am Überlegen einen deutlichen Text zu formulieren, freundlich, aber doch bestimmt. Hier (Regensburg) werden nämlich die Ladesäulen zunehmend von den immer gleichen E-Pendlern als kostenlose innenstadtnahe Dauerparkplätze (8-16 Uhr) missbraucht. Jeden Tag die Gleichen, hauptsächlich Plugin-Hybride die 8 Stunden "laden" und die gottseidank inzwischen reichlichen Ladepunkte den Ganzen Tag blockieren. Leider gibt es (noch) keinen Zeittarif oder zeitliche Beschränkung auf z.B. 3 oder 4 h. "Parken für E-Fahrzeuge während des Ladens erlaubt" steht dort. Eindeutig, aber durch den Verkehrsüberwachungsdienst nicht zu kontrollieren ob der Mini Countryman oder der Passat GTE nach 7 Stunden immer noch lädt. Schon mal einen A3 etron 2 Tage stehen sehen. Ich habe manchmal den Eindruck die haben die Autos nur deswegen gekauft. Lange werde ich mir das nicht mehr gefallen lassen, denn ich muss dort laden. Und für Auswärtige, die einen Termin haben umso nerviger.
Ich werde versuchen das Schild entsprechend anzupassen, geht aber nur wenn die Wut etwas verraucht ist.

Beim letzten E-Mobilitätscafe hieß es egtl. dass der Zeittarif dieses Jahr scharf geschalten wird. Finde ich als Schnarchlader nicht wahnsinnig toll, aber besser als genau der von dir beschriebene Zustand. Die REWAG bemüht sich eh, aufzurüsten und die sind da auch dahinter und überzeugt, aber genau die Hand voll Arschlöcher treiben mich inzwischen echt auch in den Wahnsinn.

Arnulfsplatz und evang. KKH. fahr ich nicht mehr an, kannste werkstags vergessen. Ich habe früher sogar extra nicht in der Arbeit geladen, dass ich in der Mittagspause an den entsprechenden Punkten Umsatz für die REWAG generiere, damit die wieder mehr ausbauen können. Das ist inzwischen vorbei.
i3 seit Feb. 2016
Benutzeravatar
flieger_flo
 
Beiträge: 235
Registriert: Mo 28. Mär 2016, 15:18

Re: "Ihr Auto blockiert eine Ladestation"

Beitragvon Alex1 » Mo 5. Mär 2018, 22:44

Volker.Berlin hat geschrieben:
Wer E-Autos hassen will, tut das so oder so, und wer nach Bestärkung für seine Ansichten sucht, findet sie immer. Nach solchen Leuten kann und will ich mich nicht richten.
Also mich würde es eher anreizen, wenn ich von kostenlosem Zapfen erführe. Wäre doch bei kostenfreiem Sprit genauso.

Es gab doch da mal einen Zwischenfall, wo ein Tankstellenangestellter 99 Pf statt 1,99 DM eingestellt hatte. Das sprach sich schnell herum, sodass
- erst einmal Alle angerufen wurden und ihre Tanks voll machten,
- dann die Reservekanister gefüllt wurden
- und dann die Leute mit allem Möglichen kamen, inklusive Tupperware und offenen Gefäßen :wand:
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 9940
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste