Goslar Marktkauf bekommt "revolutionäre" Ladesäulen

Re: Goslar Marktkauf bekommt "revolutionäre" Ladesäulen

Beitragvon eDEVIL » Di 24. Feb 2015, 11:11

Spürmeise hat geschrieben:
Das finde ich eine Super Sache! Auf mehr fordernde Rückmeldungen hier im Forum würde ich nicht viel geben - in diesem Forum ist halt die Minderheit der E-Autofahrer mit 22kW-AC-Ladern sehr stark vertreten; tatsächlich haben aber ca. 85% der derzeit 31.000 Elektroautos in Deutschland nur einen Einphasenlader (meist max. 3,7 kW).

Der aktuelle IST-Zustand spielt da doch keine Rolle. Mit steigenden Akkugrößen wird sich der Unsinn mit max. 3,7 KW AC-Ladung erledigen müssen. Wieviel soll denn jmd. Shoppen gehen, der keine LAdemöglichkeit in der Nähe der Wohnung hat, um sich dann seinen Akku zusammen "zu klauben" ?? :geek: :mrgreen:

Zudem sind ja mittlerweile zumindest einphasige 32A Boardlader gar nicht mehr so selten (Leaf,env200,i3,Soul,Roadster)
Drei Pahsen können (B ed, smart ed, Zoe, Model S)

Bei den aktuellen Elektroauto Modellen versteift sich vor allem VW (eUp,eGolf) auf max. 3,7kW
Die Drillinge sind ja mittlerweile schon alte Eisen und ansonsten nur PHEV, die sinnvoller Weise aber schneller Laden könenn sollte, da der Akku ja auch schnell wieder leer ist. Da kann es ja durchaus sein, das bei der Fahrt von der Arbeit zum Einkaufen der Akku schon wieer halb leer ist und man für die Fahrt nach Hause 5kwh anchladen müßte, was man aber nicht bei 30min Einkauf schafft.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Goslar Marktkauf bekommt "revolutionäre" Ladesäulen

Beitragvon Spürmeise » Mo 2. Mär 2015, 15:01

eDEVIL hat geschrieben:
Spürmeise hat geschrieben:
Das finde ich eine Super Sache! Auf mehr fordernde Rückmeldungen hier im Forum würde ich nicht viel geben - in diesem Forum ist halt die Minderheit der E-Autofahrer mit 22kW-AC-Ladern sehr stark vertreten; tatsächlich haben aber ca. 85% der derzeit 31.000 Elektroautos in Deutschland nur einen Einphasenlader (meist max. 3,7 kW).

Der aktuelle IST-Zustand spielt da doch keine Rolle. Mit steigenden Akkugrößen wird sich der Unsinn mit max. 3,7 KW AC-Ladung erledigen müssen.


Die AC-Ladung mit >11 kW ist nunmal eher am aussterben denn am wachsen:

  • Plug-In-Hybride, alles mit Einphasenladern, habe große Zuwachsraten, und dürften die Zahl neuzugelassener E-Autos schon in diesem Jahr überrunden;
  • die Restfertigung des Smart ED auf Basis der 451-Plattform ist mittlerweile nicht mehr frei konfigurierbar, somit ist auch der 22kW-Lader ggf. nur bei Eingehen "unangenehmer" Kompromisse verfügbar;
  • Tesla Model S ist bei Neubestellungen nur noch mit dem 11kW-Lader konfigurierbar.

Für Fahrzeuge, die uneingeschränkt mittelstreckentauglich sind, wie (derzeit nur) das Tesla Model S, gibt es ja die richtig schnellen DC-Lader an Schnellstraßen - dort, wo man sie halt braucht.

Natürlich wären in der Zukunft mittelschnelle DC-Lader mit 10-25 kW, auch für Zuhause, wegen der steuerbaren Rückspeisemöglichkeit ins Stromnetz sehr vorteilhaft für die Energiewende zu 100% regenerativen Energien.
Spürmeise
 

Re: Goslar Marktkauf bekommt "revolutionäre" Ladesäulen

Beitragvon eDEVIL » Mo 2. Mär 2015, 15:06

Kein 22KW AC MS mehr??? Wieso das denn?
Bleibt bei 22KW AC nur noch Röno? :cry:

Zumindest 32A auf einer Phase habe ja einige eAutos, Typ2-Scharchsäulen sind also unpassend.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11325
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Goslar Marktkauf bekommt "revolutionäre" Ladesäulen

Beitragvon kai » Mo 2. Mär 2015, 15:54

Moin,

klar gibts noch den 22kw Lader. Tesla ist doch Premium.

Aussage Tesla:
Ab heute haben alle neuen orders single charger, dual charger nur noch als aftersales part.
Security Package ist jetzt Serie.
Navi ist jetzt Serie.
Dekor und Metallic Preise leicht erhöht.
Next Generation Seats für alle Modelle wählbar.

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Goslar Marktkauf bekommt "revolutionäre" Ladesäulen

Beitragvon Spüli » Mo 2. Mär 2015, 16:02

Spürmeise hat geschrieben:
[*] Tesla Model S ist bei Neubestellungen nur noch mit dem 11kW-Lader konfigurierbar.[/list]

Etwas kurz gesprungen...der Tesla-Doppellader wird jetzt nur bei der Auslieferung nachgerüstet, nicht mehr im Werk. ;)

Wird Zeit, das die Hersteller das mit dem Lastrmanangement auf den Markt werfen. Dann könnte man auch wie in Goslar eine größere Anzahl Ladepunkte günstig mit STrom versorgen. Der durchreisende Touri hätte dann am Wochenende trotzdem vollen Dampf auf dem Kabel.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2569
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Goslar Marktkauf bekommt "revolutionäre" Ladesäulen

Beitragvon TimoS. » Mo 2. Mär 2015, 16:20

Beispiele für günstige, am Markt verfügbare Wallboxen / Säulen mit 22kW gibt's genug. Gerade wenn man den Strom kostenlos anbieten will wird's relativ günstig. Aber wahrscheinlich ist genau das der Grund warum es nur 3,7kW werden. Eine Stunde 3,7kW ca. 0,90€, eine Stunde 22kW ca. 5,5€
Warum es gerade 4 und nicht 3 oder 6 werden verstehe ich auch nicht...
Mich würde es freuen, wenn im Gewerbegebiet auch ein paar Säulen in Richtung Kino aufgestellt würden. Da reichen 3,7kW dann auch aus. Man steht ja eh länger.
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 911
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Re: Goslar Marktkauf bekommt "revolutionäre" Ladesäulen

Beitragvon Maverick78 » Mo 2. Mär 2015, 16:48

Lol hab es erst jetzt gelesen:

Goslar. Ein Pilotprojekt, das es so in Deutschland noch nicht gibt,
soll im April in Goslar starten.
So nennen es Metropolregion-Geschäftsführer Reimund Nowak und
Christian Bartl, Geschäftsleiter Marktkauf Goslar. In Zukunft sollen im
Gewerbegebiet Baßgeige Einkaufen und Elektrotanken Hand in Hand
gehen. Auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes sollen vier E-Zapfsäulen
entstehen.


Gibt's noch nicht? Ohje ohje...
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... ay-1/1424/
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... ng-3/2594/
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... se-1/6573/
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... se-1/1320/
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... lee-1/680/
uvm.
Maverick78
 

Re: Goslar Marktkauf bekommt "revolutionäre" Ladesäulen

Beitragvon stromer » Mo 2. Mär 2015, 17:13

Spürmeise hat geschrieben:
Tesla Model S ist bei Neubestellungen nur noch mit dem 11kW-Lader konfigurierbar.


Richtig ist, daß der Doppelllader aktuell nicht mehr gewählt werden kann. Das könnte aber genauso bedeuten, daß die 22 kW-Ladung jetzt Standart ist. Ich kenne jedenfalls nicht viele MS-Fahrer, die den Doppellader nicht gewählt haben.
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2284
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 08:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Goslar Marktkauf bekommt "revolutionäre" Ladesäulen

Beitragvon kai » Mo 2. Mär 2015, 18:21

@stromer,

oben habe ich doch die Tesla Antwort gepostet, wieso liest das keiner ?

Gruß

Kai
BildZOE Zen, CrOhm Box mit 22kw, PV seit 2009 mit Eigenverbrauch und 9,43 kWp (Hausspeicher mit 25 kWh geplant)
Benutzeravatar
kai
 
Beiträge: 2389
Registriert: Sa 2. Jun 2012, 19:07
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Goslar Marktkauf bekommt "revolutionäre" Ladesäulen

Beitragvon TimoS. » So 8. Mär 2015, 11:17

Wann geht's los?
Ach ja, im April... die neue revolutionäre Technik muss erst noch auf der Hannovermesse präsentiert werden. Glaube nicht, dass uns da jemand was Neues vorstellt, lasse mich aber gerne eines Besseren belehren. :D
VW e-up! seit Juli 2014; PV-Anlage mit 10kWp seit Juni 2013; Tesla Model ☰ reserviert
Benutzeravatar
TimoS.
 
Beiträge: 911
Registriert: Fr 18. Apr 2014, 18:33

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste