Gelsenkirchen

Gelsenkirchen

Beitragvon bastelbude » Mi 6. Dez 2017, 18:04

Um auch meine Freundin in Gelsenkirchen elektrisch zu besuchen, würde ein öffentlicher Ladepunkt in ihrem Stadtteil mein Leben deutlich erleichtern. Also ein wenig freie Zeit genutzt und via Email Chancen und Möglichkeiten angefragt. Nach 3 Wochen eine erste (traurige) Zusammenfassung:

Lade-Anbieter:
  • i***-de@allego.eu Keine Rückmeldung.
  • k***akt@enbw.com Verweis auf bestehende Ladeinfrastruktur und Angebot zum Ladekartenvertrag
  • k***enservice@eon-drive.de Verweis auf bestehende Ladeinfrastruktur
  • c***act@innogy.com Keine Rückmeldung
  • k***endienst@newmotion.com Ladesäulen nur bei Partnern
  • i***@smartlab-gmbh.de Verweis auf bestehende Ladeinfrastruktur
  • c***act@ubitricity.com Rückmeldung mit Angebot zu weiterem Austausch

lokale Größen:
  • i***@gelsenwasser.de (lokaler Stromanbieter)
    Bietet noch keine öffentlichen Ladesäulen an.
  • k***enservice@ele.de (örtlicher Stromversorger)
    zunächst keine Rückmeldung.
    Auf zweite Anfrage wurde mitgeteilt: Die hohen Investitionskosten kämen ja nicht ausreichend zurück. Man wolle aber meinen Wunsch bei zukünftigen Planungen mit der Stadtverwaltung diskutieren.
  • t***fonzentrale@g-g-w.de (städtische Wohnungbaugesellschaft)
    keine Rückmeldung. Nach direktem Kontakt mit dem zuständigen Techniker wurde behauptet, die Stromversorgung müsse ja über den Wohnungszähler hergestellt werden und dieses sei unwirtschaftlich.

Sobald nennenswerte Ergebnisse meiner Befragung der örtlichen Einzelhändler vorliegen, werde ich gerne weiter berichten...

Viele Grüsse aus dem Ruhrgebiet, Dirk
Zuletzt geändert von bastelbude am Fr 4. Mai 2018, 00:20, insgesamt 3-mal geändert.
bastelbude
 
Beiträge: 26
Registriert: Do 16. Nov 2017, 17:19
Wohnort: Ruhrgebiet

Anzeige

Re: Gelsenkirchen

Beitragvon ecopowerprofi » Do 7. Dez 2017, 00:24

bastelbude hat geschrieben:
aus dem Ruhrgebiet

Versteh Dein Problem nicht. Ich fahren von Voerde aus elektrisch quer durchs Ruhrgebiet bis Lüdenscheid und zurück. Gelsenkirchen ist fast im Zentrum des Ruhrgebietes (ich meine natürlich nur entfernungsmäßig). Da kommt man doch ohne nachladen hin und zurück. Und für den Besuch bei der Freundin wäre mir ggf. ein kleiner Umweg über die Raststätte Reeser Mark (kostenloses laden) nicht zu viel.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2868
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Gelsenkirchen

Beitragvon bastelbude » Do 7. Dez 2017, 08:15

ecopowerprofi hat geschrieben:
Versteh Dein Problem nicht.

Dinslaken-Gelsenkirchen-Dinlaken (ca.70km) funktioniert mit meiner MIA in der Tat problemlos. Der kleinste Umweg wirft mich aber aus der Bahn ...
bastelbude
 
Beiträge: 26
Registriert: Do 16. Nov 2017, 17:19
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Gelsenkirchen

Beitragvon ecopowerprofi » Do 7. Dez 2017, 09:42

Da hilft nur ne 50m Kabeltrommel und bei der Freundin an der Steckdose laden. Bist ja nicht nur 5 Min. bei ihr.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2868
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Gelsenkirchen

Beitragvon bastelbude » Do 7. Dez 2017, 12:53

endlich ein praktischer Vorschlag:
ecopowerprofi hat geschrieben:
Da hilft nur ne 50m Kabeltrommel ...
Mit 100m komme ich vielleicht hin ...
bastelbude
 
Beiträge: 26
Registriert: Do 16. Nov 2017, 17:19
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Gelsenkirchen

Beitragvon ecopowerprofi » Do 7. Dez 2017, 15:10

Dann halt 2 x 50m. ;)
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2868
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Gelsenkirchen

Beitragvon bastelbude » Mi 20. Dez 2017, 18:32

nach knapp 3 Wochen dieses Zwischenergebnis in Sachen Handel und Dienstleistung:
bastelbude
 
Beiträge: 26
Registriert: Do 16. Nov 2017, 17:19
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Gelsenkirchen

Beitragvon bastelbude » Di 24. Apr 2018, 12:34

Stadverwaltung: Nach 3 Monaten und mehreren Erinnerungen hat sich auch die Stadt Gelsenkirchen mit Allgemeinplätzen gemeldet:
  • Verweis auf den "Green City Plan"
  • die Ladeinfrastruktur werde selbstverständlich weiter ausgebaut, Detailaussagen können noch nicht getroffen werden

Städtische Wohnungsbaugesellschaft:
  • Angebot, für EUR 2500,- eine Schukosteckdose nebst Zähler in der Tiefgarage zu montieren (3 angefragte Meistebetriebe würden max. EUR 1000,- verlangen)
  • Hinweis, diese müsse bei Auszug selbstverständlich demontiert werden
  • keine Informationen über Stromtarif und Abrechnungskosten
  • Rückfragen und Gegenvorschläge werden nicht beantwortet
bastelbude
 
Beiträge: 26
Registriert: Do 16. Nov 2017, 17:19
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Eigene Lademöglichkeit in Gelsenkirchen bauen lassen

Beitragvon TeeKay » Di 24. Apr 2018, 13:05

Statt irgendwo bei Deutschlandzentralen anzufragen, solltest du eher lokal in den Nahkampf gehen und mit Einzelhändlern, Restaurants und Hotels sprechen, um zu einer gemeinsamen Lösung vor Ort zu kommen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12117
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Eigene Lademöglichkeit in Gelsenkirchen bauen lassen

Beitragvon Furlinger » Di 24. Apr 2018, 15:24

Leider sind, z.b. bei mir, viele (noch) nicht für E-Mobile/Infrastruktur zu begeistern. Habe mir auch einiges "eingefangen" für Ladeinfrastruktur..(z.b. beim Arbeitgeber/Kollegen) :roll: :(

Wir warscheinlich dort auch ein Problem sein.
Bild
Zoe Intens 11/14, Q210, 43kW Ladeeinheit :thumb:
Elektromeister
EWE-Ladekarte inkl. Roamingpartner
Seit 26.09.17 rein Elektrisch unterwegs
Furlinger
 
Beiträge: 238
Registriert: Fr 13. Okt 2017, 13:24

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast