Frankreich, Aufladen bei den Renault Händlern mit Ladesäulen

Frankreich, Aufladen bei den Renault Händlern mit Ladesäulen

Beitragvon EVplus » Fr 18. Okt 2013, 13:35

Aufladen bei den Renault Händlern in Frankreich !

Nachdem vor ca. einem Monat diese Nachricht durch die französischen Foren ging, wollte ich es heute wissen, ob man wirlich aufladen kann oder vom Hof geschmissen wird.

Hier der link zu der Nachricht :
http://www.automobile-propre.com/2013/0 ... ncessions/

Also man kann aufladen ! Als "Versuchsobjekt" habe ich einen französischen Renault Händler im Dreiländereck FR/CH/DE aufgesucht. Zwar war ich dort im März zum Tag der Offenen Türen mit einem ZOE Probefahrtwunsch abgeblitzt...aber ich bin ja nicht nachtragend.

Der Platz vor der einzigen Ladesäule im Freien war durch einen Kangoo ZE belegt. Es hat ca. 15 Minuten gedauert, bis man nach Beratungen ( ich hatte den Eindruck dass 3- 4 Leute über mein Ansinnen diskutierten ) freundlich den Kangoo zur Seite gefahren hat . Die Ladesäule wurde von einem Mitarbeiter mittels einer RFID Karte freigeschaltet. Es muss immer ein Mitarbeiter der Konzession da sein um die Säulen freizuschalten UND das Kabel am Ende wieder freizugeben !! Bitte beachten ! Da es kurz vor der Mittahspause ( 12:00 - 14:00 Uhr ) war , musste ich mich mit meinen Erledigungen in der Nähe beeilen. Die Mittagspause in Frankreich ist "heilig" und es ist dann auch alles verrammelt ! Also das muss man einkalkulieren .

Auch muss man sein eigenes Typ3 auf Typ2 Kabel mitbringen ( Typ3 = französische Steckernorm ladesäulenseitig ).

Aber es funktioniert. Ich werde das zukünftig weiter ins Landesinnere Frankreichs ausdehnen. Weiterhin sollte man aufpassen: nicht jeder mit Renault bezeichneter Stützpunkt hat auch eine Ladesäule...es gibt kleinere sog. "Renault Relais" welche keine Ladesäulen haben !

Grüsse EVplus


Eine Bitte an Renault : "Führen Sie das EUROPAWEIT ein , daß man bei den Konzessionen laden darf."

Hier in meinem Heimatort wurde ich vor ca. einem Jahr mit dem Wunsch laden zu dürfen ( noch kein Renault ZE ) vom örtlichen Renault/Nissan Händler des Platzes verwiesen !

DSC_0066.jpg
Ladesäule bei der Ankunft, belegt durch Kangoo ZE


P1440069.jpg
ZOE an der Ladesäule


P1440071.jpg
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Anzeige

Re: Frankreich, Aufladen bei den Renault Händlern mit Ladesä

Beitragvon zoeter » Di 14. Jan 2014, 19:12

Hallo EVplus,

als neuer Zoe Fahrer, der Zoe (ein perfektes Auto) ein Volkstesla. Möchte ich/wir nun nach Spanien Fahren. Für die Frankreichreise, brauche ich ein Typ3 Kabel. Die Reise ist nach den Öffnungszeiten geplant. Die Reisezeit ist einfach doppelt so lang mit dem Volkstesla für die ca. 2100 km Fernreise fahrt.
Zuletzt geändert von zoeter am So 23. Mär 2014, 09:50, insgesamt 2-mal geändert.
zoeter
 
Beiträge: 27
Registriert: So 5. Jan 2014, 14:48

Re: Frankreich, Aufladen bei den Renault Händlern mit Ladesä

Beitragvon zoeter » Do 16. Jan 2014, 22:45

Hallo EVplus,

Anfrage beim Renault-Händler: Typ3 zu Typ2 Kabel 6m für ca. 530 Euro kann im Zubehör bestellt werden.
Bei http://www.lappkabel.de/emobility-cablefinder.html kostet das Typ3 - Typ2 Kabel 415 Euro
Vielleicht wird ein Thema mit Orten zum Leihen aufgemacht. 500 Euro Pfand und eine Spende akzeptabel.

Bei: http://de.chargemap.com/networks/renault-ze 192 Ladestellen Stand: 16.01.2014.
Die Freischaltung über den jeweiligen Renault Händler. Dank der Renault Händler kann man auch quer durch Frankreich fahren.
Alternative ohne Mittagspausen, längerere Öffnungzeit und kostenlos sind Supermärkte: http://de.chargemap.com/networks/leclerc manchmal sogar 24/7 zum laden geöffnet. Hier gibt es soviel Ladestellen das ein 4m Kabel langt. https://my.thenewmotion.com/ falls man durch Belgien nach Paris fährt oder sich Zoe Gebrauchtwagen in Frankreich anschaut. In Frankreich gibt es viele kostenlose 43 kw Ladestellen damit ist eine ca. 500 km fahrt bis zum Ziel einfach mit dem Zoe.

Werde ein paar Ladestellen für das goingelectric Verzeichnis vorschlagen. Ladeverbund: Renault ZE und kostenfrei für 1 Stunde. Damit ich diese dann als POI im R-link TomTom aufnehmen kann. Dank auch der wiki Anleitung von hier, für Deutschland schon erfolgreich. Manche Renault Händler, Parkplätze oder Supermärkte sind nicht im TomTom oder mit ungenauer Hausnummer Zuordnung. Die GPS Koordinate per Google Maps und Street View ermittelt und per Hand als Ladepunkt in TomTom aufgenommen.
Zuletzt geändert von zoeter am Mo 24. Mär 2014, 08:28, insgesamt 4-mal geändert.
zoeter
 
Beiträge: 27
Registriert: So 5. Jan 2014, 14:48

Re: Frankreich, Aufladen bei den Renault Händlern mit Ladesä

Beitragvon EVplus » Do 16. Jan 2014, 23:09

Als ZOE Besitzer hast Du ja wahrscheinlich den My ZE online Zugang eingerichtet.

Dort gibt es den Unterpunkt Ladestationen.

Gibst Du dort den Namen einer Stadt ein, werden die Ladepunkte über die Tom Tom Seite angezeigt. Das hilft besonders im Ausland noch zusätzliche Ladepunkte zu finden.

Hier ein Beispiel mit dem Ort " Montbeliard " . Ist ein kleinerer Ort hier im grenznahen Bereich. Manchmal werden aber auch Psychiater angezeigt.... :lol:

Screenshot_2014-01-16-22-58-31.png
My ZE online


Screenshot_2014-01-16-22-58-50.png
Automatische Weiterleitung zu TomTom


Screenshot_2014-01-16-22-57-52.png
Detailinformationen
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Frankreich, Aufladen bei den Renault Händlern mit Ladesä

Beitragvon zoeter » Fr 17. Jan 2014, 00:16

Für Frankreich langt mir, schon das chargemap.com Verzeichnis.
Beim goingelectric Verzeichnis kann ich dann diese dann als POI übernehmen. Geprüfte Ladepunkte sind mir wichtig.

In Frankreich steht auch ein Ladenetz durch Renault, wie bei Tesla dann europaweit. Finde ich gut, das Hersteller auch eigene Ladestellen anbieten. Renault hat in Frankreich 192 eigene Ladepunkte. Tesla stellt die Ladepunkte nicht beim Service Centern auf, das ist auch ein Vorteil. Vielleicht stellt Renault welche an der Autobahnen, acht Stück an einer Stelle auf.

Ich merke das ein ZOE laden sehr einfach ist in Deutschland (2 Rfid-Karten+BEW) und in Frankreich nur fragen, normale SMS oder sogar ohne Barrieren oft 43 kw.
Zuletzt geändert von zoeter am So 23. Mär 2014, 14:04, insgesamt 2-mal geändert.
zoeter
 
Beiträge: 27
Registriert: So 5. Jan 2014, 14:48

Re: Frankreich, Aufladen bei den Renault Händlern mit Ladesä

Beitragvon zoeter » Fr 17. Jan 2014, 11:13

Kurze Frankreich Ladeplanung, mit Beachtung der Öffnungszeiten von Supermärkten.
Nach dem Plan A und B. Ist jetzt schon Plan C mit einigen 43kw Ladungen möglich ohne Renault Händler. Bei der eruda ist der Zoe schon von zb. München nach Barcelona gefahren oder in 24 Stunden über 1000 km.

130 CHAdeMO und Typ 2 mit 43 kw im Jahr 2014 von Nissan bei Warenhäusern von Auchan 24/7 Zugang.
Zugangskarte von: http://www.kiwhipass.fr/ou-l-utiliser/c ... ibles.html
Zuletzt geändert von zoeter am Mo 7. Apr 2014, 08:18, insgesamt 3-mal geändert.
zoeter
 
Beiträge: 27
Registriert: So 5. Jan 2014, 14:48

Re: Frankreich, Aufladen bei den Renault Händlern mit Ladesä

Beitragvon zoeter » So 19. Jan 2014, 17:46

zoekmtour.jpg
801 km fahrt
Es ist quatsch von mir eine Menge von Ladesäulen zu nennen, wichtiger ist der Zugang.

Zoe Tour und beim Händler in Frankreich laden als Test

Report: über 800 km - Stromkosten: KEINE
Längste Fahrt 155 km & 21 km (Soc 16%) Reserve. Autobahnstrecken mit über 175 km im ZOE möglich. Durchschnittsgeschwindkeit über 90 km/h (tomtom Schnellste Route, Autobahnabschnitt). Fahrtzeit bedarf nach tomtom, nach der Ankunft nur ca. 10 Minuten länger als vorab berechnet.

Das Laden eines E-Autos ist das A und O auf Touren.

Die Zoe Fahrt und das schnell laden an 43 kw ist eine feine Sache. Eine Standard Ladung mit 22 kw ist auch gut. Tagestouren über 1000 km sind möglich.
Zoe Vorbereitung: SD-Karte mit Lemnet und Going Ladestellen >=22 kw, Reifendruck 3 Bar, Typ 3 Kabel, Anstatt der Renault Wallbox ein schöner Mobiler Cee/Typ2 Adapter.

Beim Renault Händler laden. Sie liefern 22kw, schließen aber 2 Stunden in der Mittagspause das Gelände ab. Stellen die Ladestelle bei begehrtem Parkraum Platz auf, frei ist keine auf Anhieb. Der Kunde testet dann die nicht Funktionierende Säule. Überrascht hat mich, dass die meisten gern und sehr freundlich mit Englisch geantwortet haben. Schön wäre etwas mehr Service (24/7, Kostenlos, >=22kw, Ladestelle ohne Frage/Antwort Spiel im Display, 2 bis 4 Ladestellen pro Punkt) beim Anbieten von einem Ladepunkt auf freiem Gelände.

Es kommt nicht auf die Akkugröße an, sondern auf Moderne Ladetechnik an.

Die 800 km (Hin- und Rückfahrt) Test Strecke (Es langen 2 Ladeweilen zwischen A und B) kann gefahren werden, mit kostenlosem Strom und einem Renault Zoe.
Zuletzt geändert von zoeter am Mo 21. Apr 2014, 11:48, insgesamt 5-mal geändert.
zoeter
 
Beiträge: 27
Registriert: So 5. Jan 2014, 14:48

Re: Frankreich, Aufladen bei den Renault Händlern mit Ladesä

Beitragvon zoeter » So 19. Jan 2014, 18:19

Details zur 800 km fahrt und dem Ladenetz Test.
Jedes Fahrzeug darf kostenlos bei Renault ZE in Frankreich laden, die Strecke dorthin die Aufgabe.
Vorplanung mit going, lemnet, plugfinder und google maps für die Route mit Stau Meldungen.

Das Navi warnt wenn das Ziel nicht erreichbar ist, aus Erfahrung wird die Warnung abgelehnt. Am Anfang der Fahrt hinter den „schnellsten“ LKW gefahren, bis ca. 20 km Akku Reserve bis zum Ziel erreicht ist. Dann schaltet sich die Navi Warnung ab. Wenn der LKW einen langsameren LKW überholt hat, bin ich solange hinter dem langsameren LKW geblieben, bis genug Abstand zwischen den zwei LKW war. Eco aus und Überholt. Wenn die Akku Reserve erreicht war bin ich ohne Windschatten weiter gefahren. Wenn die Reserve auf 10 km gefallen ist, wieder den Windschatten genutzt.

Die Lüftung war immer mal wieder an, ohne Klimaanlage. Auch mit Klima (Wärmepumpe) ist ein verbrauch von ca. 1kw/h gut. Kein Tempomat benutzt und wie nach Anleitung am Berg die Position des Strompedals meist gehalten. Bei bergab Fahrten auch bis zu 120 km/h erreicht. Der Reifenluftdruck bei den Ganzjahresreifen wird auf 2,8 Bar bei der nächsten Testfahrt eingestellt. Der gespeicherte Tour Report ergab 13,9 kw/h Durchschnittsverbrauch. (inkl. Stadtfahrt, Stau, verpasster Autobahn Ausfahrt und 140 km/h wenn der Ladepunkt nicht 155 km entfernt war.) An dem Tag waren es nur 5 Grad Morgens. Heizung im ECO auf MAX eingestellt. Ohne ECO auf 24 Grad.
zoeverbrauchtour.jpg
Verbrauch: 13,9 kWh auf 100 km

Man muss nicht jede Strecke fahren, aber bevor man sagt das geht nicht. Kann man einen Weg finden.

Der Zoe ist ein großer für uns, von Steckdose bis zu Cee 43 kw (in 30 Minuten für 130 km an normalen Hausanschlüssen auf geladen), 5 Türen, 5 Sitzplätze und ein Kofferraum von über 300 Liter. Der Zoe ist perfekt. Stromkosten: Wir planen über SB-Warenhäuser, Gastronomie, Renault und freie Anbieter zu reisen. Eine Standard Ladung mit 22 kw kostet bei thenewmotion 1 euro/1h.

Das es preiswerter und komfortabler ist Elektrisch zu fahren merkt man. (Zoe vs Clio mit gleicher Ausstattung u.a. Automatik, Tempomat/Begrenzer, Standheizung/"Eiskratzer" & Klima/Innenraumkühlung per Programm/Knopfdruck).
Uns macht das Zoe fahren Freude. Der nächste Ladetest in Frankreich beim Renault Händler wird mit einer Kombination aus Schnellste- und Eco-Route inkl. einer Bergetappe sein.
Danke und Merci an viele, ohne diese wäre die Zoe Tour nicht möglich. Merci.
zoeter
 
Beiträge: 27
Registriert: So 5. Jan 2014, 14:48

Re: Frankreich, Aufladen bei den Renault Händlern mit Ladesä

Beitragvon Alex1 » Di 16. Jun 2015, 19:11

Danke für die Infos, zoeter!

Hast Du für heutzutage neuere Infos?

Montbeliard/Mömpelgard, wie nett! Das ist doch genau in der Mitte zwischen Karlsruhe(?) und Paris(?)
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 8183
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Frankreich, Aufladen bei den Renault Händlern mit Ladesä

Beitragvon umberto » Di 16. Jun 2015, 21:41

Alex1 hat geschrieben:
Montbeliard/Mömpelgard, wie nett! Das ist doch genau in der Mitte zwischen Karlsruhe(?) und Paris(?)


Aber nur, wenn Du die ca. 200 km dt. Autobahn so entspannend wie die ca. 500 km franz. Autobahn findest und dem in Sochaux bei Montbeliard gelegenen Peugeot-Museum einen Besuch abstatten willst....

Ansonsten fährt man da ca. 150 km kürzer über Saarbrücken.. :-)

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 3842
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 22:08

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste