Fast-E: 241 Triplelader in Deutschland

Re: Fast-E: 241 Triplelader in Deutschland

Beitragvon TeeKay » Mi 7. Dez 2016, 12:29

Da geht noch mehr als nur Chademo nicht. Typ2 43kW bricht z.B. gern mal ab. Ist eben nach dem Motto "Billig, billig, billig... und immer an die Kosten denken" konstruiert worden. Und die Säule scheint ja ihre Abnehmer zu finden. Mich wundert nur die Lernresistenz von Allego. In den Niederlanden sind sie ja schon auf DBT reingefallen, die nach dem gleichen Motto konstruierten. Das führte dazu, dass Allego alle Säulen auf eigene Kosten gegen Efacec tauschte.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12537
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

Re: Fast-E: 241 Triplelader in Deutschland

Beitragvon PowerTower » Mi 7. Dez 2016, 12:36

Immerhin haben sie einen vernünftigen Kabelschutz, der bestimmt 3 Euro mehr kostet. Dann hätte man das mit der Argumentation ja auch noch weglassen können. Sowas gibt es bei den anderen Herstellern serienmäßig nicht, oder zumindest ist es mir noch nicht über den Weg gelaufen. Ebenso wie die Steckerverriegelung in der Säule und die dazugehörigen bunten LEDs, alles überflüssig und trotzdem verbaut. Ganz so spitz kann der Bleistift also nicht sein.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5050
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Fast-E: 241 Triplelader in Deutschland

Beitragvon Oberfranke » Mi 7. Dez 2016, 12:59

SL4E hat geschrieben:
Coburg bekommt auch einen am Media-Markt.

Hast du dafür schon einen Termin? Würde dann mal zum Testen vorbeifahren.
Tesla Model S85 seit 26.11.2015 :D :D :D
Oberfranke
 
Beiträge: 19
Registriert: So 6. Dez 2015, 15:02
Wohnort: 96145 Seßlach

Re: Fast-E: 241 Triplelader in Deutschland

Beitragvon TeeKay » Mi 7. Dez 2016, 14:29

PowerTower hat geschrieben:
Immerhin haben sie einen vernünftigen Kabelschutz, der bestimmt 3 Euro mehr kostet.

Dir ist klar, was dieser Kabelschutz ist? Das sind über das Kabel gezogene Kabelschläuche, wie sie in Büros genutzt werden, um die 10 Kabel eines Computers zusammenzuhalten. Ich glaub, das sah ich zum ersten Mal in Belarus. Ob die von EBG selbst oder von Allego draufgezogen wurden, weißt du nicht, ist aber sinnvoll, weil ein Kabel 1500 Euro kostet. Dass dieser Kabelschlauch auf den Produktfotos der EBG Compleo Seite nicht zu sehen ist, deutet darauf hin, dass Allego den selbst aufzog.

PowerTower hat geschrieben:
Ebenso wie die Steckerverriegelung in der Säule und die dazugehörigen bunten LEDs, alles überflüssig und trotzdem verbaut. Ganz so spitz kann der Bleistift also nicht sein.

Du meinst die Steckerverriegelung in der Säule, die gern mal Fehlfunktionen hat und dann den Ladestart verhindert? Tolle Sache. Ich bin froh, dass an diesem Punkt nicht mit spitzem Bleistift gerechnet wurde. Wer schaut nicht gern den nett bunten LEDs an der defekten Säule beim Leuchten zu, während überlegt wird, wo die nächste Schuko sein könnte.

Viel Spaß - vielleicht sehen wir uns ja am nächsten Schrottplatz alias EBG Compleo Ladepark. Ich achte auf dein Zelt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12537
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Fast-E: 241 Triplelader in Deutschland

Beitragvon harlem24 » Mi 7. Dez 2016, 14:38

ebg compleo hat geschrieben:
Schnell. Leise. Stark.
CITO BM2.

Die erste 50 kW DC Ladestation "Made in Germany".

Die Ladestation basiert auf sechs Jahrzenten Erfahrung in der Energieversorgung und der Nutzung modernster Entwicklungstechnologie.
Das System ist robust und sicher aufgebaut und beweist optimale Betriebssicherheit und hohe Verfügbarkeit.

Trennung von Leistungseinheit (Power Unit) und Bedieneinheit (HMI) bringt Vorteile in der Gestaltung öffentlicher Räume

Schnell-Ladung aller marktgängigen Elektrofahrzeuge

Bereitstellung der heute üblichen Ladeschnittstellen

Leicht handhabbare Kundenschnittstelle

Modulbauweise mit minimalen Installationsaufwand

Optimiertes Aufbaukonzept mit guten Service-Eigenschaften

Hohe Umweltverträglichkeit mit geringer Geräuschemission und gutem Wirkungsgrad

In vielen Leistungsstufen und Kombinationen erhältlich.


Man scheint ja nix von der jahrzehntelangen Erfahrung zu merken...;)
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 4006
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Fast-E: 241 Triplelader in Deutschland

Beitragvon TeeKay » Di 20. Dez 2016, 08:16

Die Planungen von Allego verstehe auch wer will. Im verkehrsstärksten Raum Frankfurt oder im Umkreis der Großstadt Berlin bauen sie jeweils eine läppische Säule. Aber in Nossen, wo jeder Autofahrer vom Bürgermeister persönlich mit ner Flasche Sekt begrüßt wird, gibts gleich 4. Selbst Tesla hat dort mangels Nachfrage nur 6 Supercharger statt der üblichen 8 gebaut.

Sollte SLAM nicht auch Planungstools für bedarfsgerechten Infrastrukturausbau liefern?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12537
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Fast-E: 241 Triplelader in Deutschland

Beitragvon PowerTower » Di 20. Dez 2016, 11:18

Immerhin 6 SuperCharger. Es gibt auch Standorte mit weniger Stalls. 8-)

Mich hat es auch gewundert, zumal dann kaum noch Stellplätze für Verbrenner-PKW vorhanden sind. Oder anders gesagt: es gibt dort mehr Stellplätze mit Lademöglichkeit als solche ohne. :o Daher kann es durchaus mal passieren, dass die ein oder andere Säule zugeparkt wird. Mal sehen wie die Regelung diesbezüglich ausfällt.

Andererseits denke ich mir dann, dass eine Säule auch mal keine Säule sein kann (z.B. defekt) und Redundanz eben wichtig ist. So gesehen hat man in Nossen wahrscheinlich die nächsten Jahre Ruhe, während man an den von dir genannten anderen Standorten irgendwann nochmal aufbuddeln und erweitern muss. Ich kann jetzt jedenfalls von Dresden nach Leipzig auch mal linke Spur mit Heizung fahren, wenn mir danach ist. :D Allerdings vertrittst du ja die Meinung, dass vier EBG Säulen bezüglich der Zuverlässigkeit nur soviel wert sind wie ein hochwertiger Lader eines anderen Herstellers. Dann passt das Verhältnis ja wieder.

Bei Allego ist es ja scheinbar nicht vorgesehen, eine Fast-e Säule mit nur einer oder zwei SLAM Säulen zu kombinieren. Das hätte an diesem Standort wohl für einige Zeit ausgereicht. Wer mal zur richtigen Zeit am Dreieck Nossen vorbeigefahren ist, der weiß, dass auch hier richtig Rush Hour sein kann. Schließlich ist es das direkte Verbindungsstück zu den drei größten sächsischen Städten. Nur fahren hier eben anteilsmäßig noch deutlich weniger E-Autos herum als dies in anderen Bundesländern der Fall ist. Aber kann sich ja noch ändern.

Möglicherweise gibt es auch einen Einfluss durch BMW (i3 Produktion Leipzig) und VW (e-Golf Produktion in der bling-bling Manufaktur Dresden), beide sind Projektpartner bei SLAM. Da passt e-mobiler Größenwahn in Nossen gut dazu. :lol: Für die Region freut es mich jedenfalls sehr.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5050
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Fast-E: 241 Triplelader in Deutschland

Beitragvon TeeKay » Di 20. Dez 2016, 13:45

Bei Frankfurt/Mainz/Wiesbaden kommt ja noch verschärfend hinzu, dass es in den Innenstädten kaum sichere Lademöglichkeiten gibt. Was dort steht, ist ein Witz für Landeshauptstädte und reiche Finanzmetropolen. Wer dort rein und wieder raus will, wird also eher mal noch schnell vor Frankfurt aufladen. Mir gehts auch weniger darum, dass Nossen 4 bekam, sondern darum, dass in der deutlich kaufkräftigeren, dichter besiedelten und befahrenen Region Frankfurt nur eine Säule steht. Wenn der SLAM-Topf leer ist, wären die 4 letzten Säulen bei einer Nutzenabwägung bei mir in der Region Frankfurt gelandet - sag ich als jemand, der in Frankfurt einen der letzten für 7 Cent/min abgerechneten Allego Schnelllader vor der Tür hat und auch öfter mal nach Sachsen fährt.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12537
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Fast-E: 241 Triplelader in Deutschland

Beitragvon PowerTower » Di 20. Dez 2016, 14:24

Liegt vielleicht daran, dass es viele SLAM Säulen bei Autohäusern rund um Frankfurt gibt. Die werden wohl alle mitgezählt (siehe Übersichtskarte) und dann wurde möglicherweise entschieden, dass dies für das Projekt ausreichend ist. Die genauen Gründe werden wir wohl nicht erfahren.

P.S. ich glaube wir sind hier im falschen Thread gelandet, denn der Ausbau von Fast-e ist davon ja nicht betroffen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5050
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:52
Wohnort: Radebeul

Re: Fast-E: 241 Triplelader in Deutschland

Beitragvon i300 » Di 20. Dez 2016, 14:45

PowerTower hat geschrieben:
Möglicherweise gibt es auch einen Einfluss durch BMW (i3 Produktion Leipzig) und VW (e-Golf Produktion in der bling-bling Manufaktur Dresden), beide sind Projektpartner bei SLAM.

Genau, stell dir vor du holst den neuen i3 in Leipzig am Werk ab (was nicht geht) oder in München und kommst nicht bis Dresden.
In dem Landstrich gibt es nämlich sonst weit und breit nichts... Nicht jeder will von der AB nach Dresden rein zum Laden.
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1345
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 22:49

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: rotwildc1fs und 7 Gäste