Euro Rastpark Schnelllader

Re: Euro Rastpark Schnelllader

Beitragvon sonnenstromer » Sa 30. Apr 2016, 09:34

unglaublich,
das Ding (Chademo) in Eichenzell ist schon wieder defekt. Habe es gestern eine halbe Stunde versucht. Bei der Hotline wollte man mir dann erzählen, dass etwa 3 Stunden am Chademo geladen wurden.... :shock: war wohl ein E-Kreuzfahrtschiff in der Nähe und hat für die Überfahrt nach Amerika aufgeladen....
So wird das wohl nichts....
Benutzeravatar
sonnenstromer
 
Beiträge: 17
Registriert: So 25. Okt 2015, 10:25

Anzeige

Re: Euro Rastpark Schnelllader

Beitragvon Solarstromer » So 1. Mai 2016, 22:37

CHAdeMO in Satteldorf funktioniert jetzt einwandfrei. Ich habe am Samstag dort erfolgreich 2 mal geladen. Das zweite mal war die Rettung für mich, weil die ABB Station bei der RV Bank Dinkelsbühl nicht funktioniert hat.

Vor einer Woche hatte ich dem Hersteller beschrieben, was genau nicht geht. Viele Dank für die prompte Problemlösung an den Hersteller!
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1590
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Re: Euro Rastpark Schnelllader

Beitragvon TeeKay » So 1. Mai 2016, 22:43

Wie du im anderen Thread geschrieben hast, funktioniert die ABB Säule, zeigte dir nur nicht die Bezahloptionen an, die du zur Freischaltung zur Verfügung hattest.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10647
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Euro Rastpark Schnelllader

Beitragvon Solarstromer » So 1. Mai 2016, 22:54

Der Kreditkartenleser und die Software dazu ist Bestandteil der ABB Säule. Und dies funktioniert nicht und damit auch die gesamte Säule nicht. Eine passende RFID Karte haben vermutlich nur die RV Mitarbeiter.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1590
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Re: Euro Rastpark Schnelllader

Beitragvon TeeKay » So 1. Mai 2016, 23:01

Hast du die Seriennummer der Säule aufgeschrieben? Dann könnte ich das direkt an ABB schicken.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10647
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Euro Rastpark Schnelllader

Beitragvon Solarstromer » So 1. Mai 2016, 23:11

Nein, aber ich habe der RV Bank Dinkelsbühl eine Email geschickt.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1590
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 19:25

Re: Euro Rastpark Schnelllader

Beitragvon AntiGravEinheit » Mo 2. Mai 2016, 12:06

gthoele hat geschrieben:
Na ja das mit dem unterschiedlichen Preis für dieselbe Dienstleistung kennen wir doch schon von:
* Telefonieren im Festnetz (Call by Call)
* Mobil Telefonieren im Ausland (Abrechnung im Roaming oder ausländische Prepaidkarte ist auch dieselbe Dienstleistung unter Nutzung derselben Infrastruktur, nur anderer Abrechnungsweg)
* Bahnfahrkarten (je nach Buchungsweg)
* Flugtickets (je nach Buchungsweg)
Stimmt schon. Aber der Unterschied zu den Ladessäulen ist, daß du bei all diesen Buchungen/Käufen den Preis angezeigt/genannt bekommst, BEVOR das Geschäft endültig rechtsgültig wird. Nachdem dir der Preis genannt wurde, kannst du immer noch sagen: Ne, möchte ich doch nicht.

Bei sehr vielen Ladesäulen nimmt man derzeit die Leistung in Anspruch, ohne zu wissen, ob - und wenn ja - wieviel das kosten wird.
AntiGravEinheit
 
Beiträge: 166
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 19:46

Re: Euro Rastpark Schnelllader

Beitragvon 300bar » Mo 2. Mai 2016, 13:06

AntiGravEinheit hat geschrieben:
Bei sehr vielen Ladesäulen nimmt man derzeit die Leistung in Anspruch, ohne zu wissen, ob - und wenn ja - wieviel das kosten wird.

Da man bei noch mehr Ladestellen momentan überhaupt nichts bezahlt, stört mich dieser Umstand momentan nicht.
Technisch ist der Austausch mit den Abrechnungsstellen wie TNM, plugsurfing, etc. ein erheblicher Aufwand.
Das sehe ich als einen Vorgang welcher sich die kommenden Monate einpendeln wird.

Wesentlich ärgerlicher finde ich, dass viele Allego Ladestellen nach wie vor überhaupt nicht funktionieren.
Wie von Teekay zusammengefasst und letzte Woche wie z.B. in Achern wieder selbst erlebt.
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... e-1/11353/
Gruß Reinhard
------------------------
Kia Soul EV seit April 2015
Benutzeravatar
300bar
 
Beiträge: 789
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 09:35
Wohnort: Gundelfingen

Re: Euro Rastpark Schnelllader

Beitragvon AntiGravEinheit » Mo 2. Mai 2016, 13:21

300bar hat geschrieben:
Da man bei noch mehr Ladestellen momentan überhaupt nichts bezahlt, stört mich dieser Umstand momentan nicht.
Woher weißt du, daß es nichts kostet?
Die Angabe im Verzeichnis könnte veraltet sein. Ich habe z.B. keinen Auslandsroaming-Datentarif am Handy.

300bar hat geschrieben:
Technisch ist der Austausch mit den Abrechnungsstellen wie TNM, plugsurfing, etc. ein erheblicher Aufwand.
Ja, mag schon sein, das ist aber trotzdem kein Grund, den Kunden über den Preis im Unklaren zu lassen.
Und wenn es ein so erheblicher Aufwand ist, warum macht man es dann?
Das hört sich ja beinahe so an, als wären die "Nebenwirkungen" der Ladesäule teurer als der eigentliche Strom. Sprich: Ich zahlte für die Verpackung 80% des Kaufpreises, für das Produkt an sich nur 20%.

300bar hat geschrieben:
Das sehe ich als einen Vorgang welcher sich die kommenden Monate einpendeln wird.
Das stelle ich mir lustig vor, wenn eine neue Supermarktkette so anfängt ...
Preisauszeichnungen? Im Moment zu kompliziert, machen wir in den nächsten Wochen/Monaten. Manche Artikel sind derzeit kostenlos, andere nicht, aber den Preis erfahren sie erst, wenn sie bezahlen müssen - und die Rückgabe des Artikels ist ausgeschlossen. Sie müssen auf jeden Fall bezahlen.

Das wirkt alles nicht sonderlich ausgegoren auf mich, mehr wie Flickschusterei.
AntiGravEinheit
 
Beiträge: 166
Registriert: Fr 18. Mär 2016, 19:46

Re: Euro Rastpark Schnelllader

Beitragvon Tho » Mo 2. Mai 2016, 13:26

AntiGravEinheit hat geschrieben:
Das hört sich ja beinahe so an, als wären die "Nebenwirkungen" der Ladesäule teurer als der eigentliche Strom. Sprich: Ich zahlte für die Verpackung 80% des Kaufpreises, für das Produkt an sich nur 20%.

Genau so ist es auch. Gegenüber der Abschreibung der Säule, ist der umgesetzte Strom ein Witz... :?
Wenn eine Tankstelle nur 1-2 Kunden am Tag hätte, dann gäbe es dort das gleiche Problem.
Renault Zoe Zen, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5350
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste