Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingeweiht

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

Beitragvon fridgeS3 » Do 5. Okt 2017, 12:14

Hat jemand von Euch schon mal mit ENTEGA Ladeflat an den be emobil Säulen geladen?


Frage hat sich erübrigt, die Webseite von Entega gibt Auskunft darüber, dass die be emobil-Säulen von allego ausgeschlossen sind
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2056
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Anzeige

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

Beitragvon Großstadtfahrer » Do 5. Okt 2017, 21:49

Zur Melodie von Raw Hide:

Roaming, Roaming Roaming. In Berlin kein Roaming
Werd doch Mobilitästandbieter wenn du dich traust.

.....
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1107
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

Beitragvon fridgeS3 » Do 5. Okt 2017, 22:02

Großstadtfahrer hat geschrieben:
Werd doch Mobilitästandbieter wenn du dich traust.


bin schon verheiratet ^^ :roll: :old: :klugs: :ironie:
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2056
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

Beitragvon eDEVIL » Fr 6. Okt 2017, 08:10

Entega wäre der für mich einzig gangbare Weg gewesen, die graurn Kästen auch mal zu nutzen. Für kurzes zwischenladen abseits der Tripple-LAder nutze ich gern die Vattenfall 22kW mit Plugsurfing oder Innogy über App. Wobei das gewurschtel mit der App für mal kurz zu unpraktisch ist.

P.S. Wie lang darf so ein Ladevorgang mit Pauschalbetrag an einem großen Kasten längsten dauern? Unetrbricht die Säule, wenn man kurz gar kein Strom gezogen wird?
Funktionieren Typ2 auf CEE32? :twisted: 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11203
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

Beitragvon kub0815 » Fr 6. Okt 2017, 08:39

eDEVIL hat geschrieben:
P.S. Wie lang darf so ein Ladevorgang mit Pauschalbetrag an einem großen Kasten längsten dauern? Unetrbricht die Säule, wenn man kurz gar kein Strom gezogen wird?


https://hilfe.be-emobil.de/hc/de/articl ... -begrenzt-

Sie behaupten in 4h bekommt man ein Elektroauto auf jedenfall fast voll. Damit man keine Daumen runter wertungen mehr abgeben kann sind die Anmeldungen wohl zur Zeit nicht möglich.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1386
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

Beitragvon eDEVIL » Fr 6. Okt 2017, 08:58

4x 3,7 = 14,8 IOIQ grad mal halb voll. 40er Leaf... :roll:

Oder sind die Säulen intern doch 2x22kW und mal schaltet das demnächst frei?? :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Pauschaltarif und möglichst freue Säulen passt halt nich zusammen. Obnwohl... zumindest wird so der Pöbel mit den kleines Akkus fern gehalten oder welche mit großem Akku und wenig Zeit.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11203
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

Beitragvon gthoele » Fr 6. Okt 2017, 12:08

Typ2-auf-Cee-Adapter funktonieren bei be-emobil sowohl an den Doppelsäulen als auch an den kleinen Laternenladern. Ich hatte jedenfalls keine Probleme.
CEE32 ist aber nix, weil be-emobil ja nur 16 Ampere liefert.
gthoele
 
Beiträge: 364
Registriert: Do 13. Mär 2014, 10:22

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

Beitragvon Großstadtfahrer » Do 12. Okt 2017, 17:46

Nanu ? ;-)

newmotion-welcomes-acquisition-by-shell

Shell war ja in dem Umfeld auffällig aktiv geworden und hat ja auch schon mit allego in GB und NL eine Kooperation eingegangen, aber das kam dann für mich doch etwas überraschend ;-)

Quasi ist jetzt Shell einer der E-Mobilitätsprovider in Berlin ;-)
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo
Benutzeravatar
Großstadtfahrer
 
Beiträge: 1107
Registriert: Sa 27. Jul 2013, 16:05
Wohnort: Berlin

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

Beitragvon fridgeS3 » Do 12. Okt 2017, 18:04

Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich das gut oder schlecht finde
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-17-07-500 - max. SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

Mach' mit und sei ein Teil des BMW i-Team zur eRuda 2018 ; wir freuen uns auf jeden i3-Driver
Benutzeravatar
fridgeS3
 
Beiträge: 2056
Registriert: Di 8. Sep 2015, 13:38
Wohnort: Berlin

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

Beitragvon Volt » Do 12. Okt 2017, 21:27

Ich mag mal behaupten, dass dies nichts am Berliner Modell ändert. Die Preise und ladebedingungen werden wahrscheinlich von Berlin lt. Vertrag diktiert.
Stefan
These:
Beim laden sind alle E-Autos gleich zu behandeln.
Bei Destination Ladesäulen (bis 22KW) wird solange gestanden wie der Fahrer es für Richtig erachtet,
bzw. halt maximal solange wie beschildert. Oh, schon voll? egal. Ladescheibe ist Sinnvoll.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 393
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:56

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste