EnBW - neue Tarife ab 1.12.2016

EnBW - neue Tarife ab 1.12.2016

Beitragvon Major Tom » Do 1. Dez 2016, 17:23

Hallo,
gerade habe ich diesen Flyer (siehe Anhang) per Mail erhalten.

Die Preise sind - wie soll ich sagen - selbstbewust :shock:

Für AC sind die 'Schieflastlader und 22 kW Lader deutlich im Vorteil. Mit 11 kW wird es teuer. Hätte ich doch mein altes Ladekabel für den i3 nicht verkaufen sollen.

Nur ein Beispiel:
Einphaisg 7,4 kW 2,40 €/h (= 32 Cent/kWh)
3-phaisg 11 kW 6 €/h ( = 55 Cent/kWh)

Außerdem 20 € einmalige Aktivierungsgebühr bei der Prepaidkarte - das ist stolz.

Bei den Schnelllader wird es bei der Preisfindung abenteuerlich. Während die ZOE mit 43 kW Lader umgerechnet 14 Cent/kWh zahlen würde, sind es an CCS/Chademo 42 Cent/kWh (immer unter der Annahme dass die volle Leistung geliefert und abgenommen werden kann).

So wird das auf jeden Fall nichts. Was meint ihr?
Dateianhänge
011216_Tarifflyer_Elektronauten Ladekarte.pdf
(2.38 MiB) 48-mal heruntergeladen
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah), ab 1/2018 i3s
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1195
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:29

Anzeige

Re: EnBW - neue Tarife ab 1.12.2016

Beitragvon biker4fun » Do 1. Dez 2016, 17:27

IONIQ Prem. seit 30.03.17 + BMW i3 94Ah seit 26.03.18; Sono Sion vorbestellt seit 21.05.18, Nr. 4008
Zoe Int. 16.07.14 - 30.03.17 (45.000km), neptun grau met.
Wallb-e to go 22 kw, PV 8,3 kWp + 9,3 kWp + 10.2 BYD B-Box HV Speicher (im Aufbau)
Benutzeravatar
biker4fun
 
Beiträge: 1406
Registriert: Di 3. Jun 2014, 14:27
Wohnort: Eifel, Rheinland-Pfalz

Re: EnBW - neue Tarife ab 1.12.2016

Beitragvon Major Tom » Do 1. Dez 2016, 17:34

Ah, ok. Hätte ich dort nicht erwartet, da es sich bei den Tarifen nicht nur um die Schnelllader handelt.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah), ab 1/2018 i3s
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1195
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:29

Re: EnBW - neue Tarife ab 1.12.2016

Beitragvon AbRiNgOi » Do 1. Dez 2016, 17:57

da steht die kann man aufladen? Ich hab doch so eine alte aus 2014 im Auto liegen, wenn ich alle Jahre mal nach BW komme würde ich diese wieder nutzen, obwohl ich damals keine Aktivierung gezahlt habe.

Kann ich diese alte jetzt aufladen, wenn ja wo?
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3886
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: EnBW - neue Tarife ab 1.12.2016

Beitragvon LeafVille » Do 1. Dez 2016, 20:43

AbRiNgOi hat geschrieben:
Kann ich diese alte jetzt aufladen, wenn ja wo?


Schaust du hier: https://www.enbw.com/privatkunden/tarif ... mular.html
Benutzeravatar
LeafVille
 
Beiträge: 77
Registriert: Sa 2. Nov 2013, 17:50
Wohnort: Region Stuttgart

Re: EnBW - neue Tarife ab 1.12.2016

Beitragvon Schrauber601 » Fr 2. Dez 2016, 11:00

Und ein weiterer Stromanbieter, der es nicht schafft zu mindestens an Schnellladestandorten den Strom nach Energiemenge [kWh] abzurechnen...
Ich finde das langsam peinlich.
CityEL Fact4 mit LiFePO4 Bild
Nissan Leaf 2nd Gen Bild
Benutzeravatar
Schrauber601
 
Beiträge: 571
Registriert: Di 19. Mai 2015, 15:08

Re: EnBW - neue Tarife ab 1.12.2016

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 2. Dez 2016, 11:08

LeafVille hat geschrieben:
AbRiNgOi hat geschrieben:
Kann ich diese alte jetzt aufladen, wenn ja wo?


Schaust du hier: https://www.enbw.com/privatkunden/tarif ... mular.html


DANKE!!
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3886
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: EnBW - neue Tarife ab 1.12.2016

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 2. Dez 2016, 11:19

Was mir hier stark auffällt: Die Hoffnung waren doch die Überregionalen Ladekarten, für EnBW zum Beispiel Plugsurfing oder The new Motion... Aber die sind nun viel zu teuer geworden, bei TNM zahle ich für AC immer 7ct und bei Plugsurfing sogar 11ct pro Minute. Da ist ja die PrePaid billiger (wenn man die mal schon im Auto hat, aber die 20€ machens auch nicht aus)
Und vor allem: gerade die 1P Ladungen sind nur mit der PrePaid billiger, sogar an den 3P Säulen, das gibt es sonst nie. Insofern doch fast schon ein kWh Preis, wenn man pro Phase zahlt, oder?
Klar, DC ist unverschämt teuer, aber das war klar, die Dinger sind und bleiben teuer in der Anschaffung und irgendwer muss es ja zahlen. Auch das Thema kalter Akku bleibt außen vor, also eine reine Durchfahrtlösung, nix für Laternenparker und Frühaufsteher mit kaltem Akku. Und mit 6ct pro Minute 43kW AC ist es wohl der billigste im DACH, oder?
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3886
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: EnBW - neue Tarife ab 1.12.2016

Beitragvon mweisEl » Fr 2. Dez 2016, 11:49

AbRiNgOi hat geschrieben:
Und vor allem: gerade die 1P Ladungen sind nur mit der PrePaid billiger, sogar an den 3P Säulen, das gibt es sonst nie.

Genauer gesagt nicht nur bei der EnBW Prepaid (4 ct/min bzw. 65 ct/kWh @3,7 kW (gleicher kWh-Preis für Twizy mit bei 2 ct/min), sondern auch bei Elektronauten Karte (2 ct/min bzw. 32 ct/kWh @3,7 kW).

Bei 11 kW entsprechend 55 ct/kWh vs. 27 ct/kWh.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1963
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: EnBW - neue Tarife ab 1.12.2016

Beitragvon AndiH » Sa 3. Dez 2016, 13:07

Alles nicht überraschend. Die kWh Tarife wird es für öffentliche Ladesäulen nur in Sonderfällen geben, nicht weil es technisch nicht machbar ist, sondern weil die Betreiber die Ladesäulen schnell wieder frei haben wollen. Abrechnung nach kWh könnte an den Plätzen kommen wo das Parken die eigentliche Funktion ist und die Stromabgabe ein kleines kostenpflichtiges Extra, sonst eher nicht. Die Preisgestaltung ist auch nichts für Leute ohne "eigene" Lademöglichkeit um das E-Auto überwiegend öffentlich zu laden so wie man es vom Verbrenner kennt, sondern an den "Durchreisenden" gerichtet der Zwischenladen muss. Die "Laternenparker" werde also leider auf lokale Anbieter mit "Flatrate" an den eigenen Säulen oder Stadtwerke mit Abrechnung als Hausstrom Tarif angewiesen sein.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.900 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1437
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste