Empfehlungen für zukünftige DC-Ladetechnik

Re: Empfehlungen für zukünftige DC-Ladetechnik

Beitragvon Karlsson » Do 20. Aug 2015, 12:55

Maverick78 hat geschrieben:
mustanse hat geschrieben:
Die sich in der Fläche verbreitenden 20KW Tripple-Charger wären vollkommen unnötig, wenn die Hersteller die Fahrzeuge nicht kastriert anbieten würden.


Da musst du mir mal einen zeigen. Ich kenne keinen einzigen 20kW Triple-Lader außer die von Aldi-Süd.


Hannover:
- Wirtschaftsministerium
- Umweltministerium
- Haus der Wirtschaft
Alles nur 20kW.
Oder Salzgitter Bad. Kenne die eher nur als 20kW.

Passt aber gut zu ein paar schnellen Besorgungen in der Stadt.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12829
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Anzeige

Re: Empfehlungen für zukünftige DC-Ladetechnik

Beitragvon EVduck » Do 20. Aug 2015, 13:57

Der liebe Herr Professor forscht und arbeitet haupstächlich im Breich elektrische Messtechnik und Lichtmesstechnik... Damit ist er doch prädestiniert auch über zukünftige Ladestandards zu schreiben...
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1426
Registriert: Do 2. Aug 2012, 09:14

Re: Empfehlungen für zukünftige DC-Ladetechnik

Beitragvon Lindum Thalia » Do 20. Aug 2015, 14:21

Wir sollten uns über jede funktionierende Ladesäule , ob Combo , AC , Chademo , freuen wenn der Stecker passt und da ist ja wohl egal ob 20 , 30 oder 50 kW ..Und AC 43 wird je eh nicht mehr gebraucht in Zukunft von Renault
BMW i 3 BEV ,Sion bestellt , kein Model 3 reserviert..Worte sagen viel, Taten die Wahrheit..
Benutzeravatar
Lindum Thalia
 
Beiträge: 573
Registriert: Di 22. Jul 2014, 13:09
Wohnort: 90607 Rueckersdorf

Re: Empfehlungen für zukünftige DC-Ladetechnik

Beitragvon volker » Fr 21. Aug 2015, 09:23

EVduck hat geschrieben:
Der liebe Herr Professor forscht und arbeitet haupstächlich im Breich elektrische Messtechnik und Lichtmesstechnik... Damit ist er doch prädestiniert auch über zukünftige Ladestandards zu schreiben...

Bild
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
volker
 
Beiträge: 265
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 21:53

Re: Empfehlungen für zukünftige DC-Ladetechnik

Beitragvon Maverick78 » Fr 21. Aug 2015, 09:32

TeeKay hat geschrieben:
Maverick78 hat geschrieben:
Da musst du mir mal einen zeigen. Ich kenne keinen einzigen 20kW Triple-Lader außer die von Aldi-Süd.

Dann benutz mal http://www.goingelectric.de...

Deutschland:
Chademo: 69 >43kW, 105 <43kW
CCS: 114 >43kW, 98 <43kW

Schweiz:
Chademo: 25 >43kW, 46 <43kW
CCS: 23 >43kW, 29 <43kW

In weniger geizigen Ländern siehts anders aus.


Es ging aber explizit um Triple-Lader. In der Statistik sind die ganzen BMW, Kia, VW Hoflader auch mit drin und das sind bekanntermaßen keine Triple-Lader.
Maverick78
 

Re: Empfehlungen für zukünftige DC-Ladetechnik

Beitragvon Karlsson » Fr 21. Aug 2015, 09:45

Lindum Thalia hat geschrieben:
Und AC 43 wird je eh nicht mehr gebraucht in Zukunft von Renault

150kW CCS kann auch heute noch kein Auto. Überflüssig ist es deshalb mitnichten.
Es ist auch überhaupt nicht gesagt, dass später nicht doch noch viele Modelle mit AC43 kW kommen.

AC 22 kW könnte auch der zukünftige Standard für Normalladung werden und die Fahrzeuge können dann zusätzlich 100kW aufwärts per DC laden.
Die Typ 2 Dose 32A ist ja auch schon DER Standard. Nur nutzen viele Fahrzeuge nur eine Phase. Aber daran kann ja so ziemlich jedes Auto laden, egal ob Chademo oder CCS oder was auch immer.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12829
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste