Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Beitragvon cnl1980 » Mo 26. Mär 2018, 07:41

Hallo zusammen,
wir überlegen uns die Anschaffung eines Elektroautos, wohnen jedoch in der Innenstadt von Mannheim ohne eigene Garage und damit ohne die Möglichkeit, eine eigene Ladestation zu errichten. Hat jemand in Mannheim bereits Erfahrung mit solch einer Situation gesammelt?

Grüße
Christian
cnl1980
 
Beiträge: 18
Registriert: Sa 24. Mär 2018, 22:13

Anzeige

Re: Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Beitragvon tomas-b » Mo 26. Mär 2018, 08:18

Nun ja, was soll in Mannheim anders sein, als in anderen Innenstädten, wo auch sehr viele Fahrer keinen eigenen Stellplatz haben?
Wichtig ist doch:
- Wie viele km fährst du täglich?
- Wie oft kommst du an öffentlichen Ladestationen vorbei und hast dort auch einen ausreichenden Aufenthalt?
- Wenn du nirgends vorbei kommst: Kannst du deine Routen, Streckenziele und Aufenthalte an die vorhandenen Ladestationen anpassen und willst du das auch?

Das sind allerdings alles Dinge, die du nur für dich klären kannst. Hier im Stromtankstellenverzeichnis kannst du in der Karte gucken, was es in deinem Umfeld und auf deinen täglichen Strecken für Infrastruktur gibt. Oder ob du Umwege in Kauf nehmen und evtl. den Stamm-Supermarkt wechseln musst.
Kleiner Tipp: Fange nicht mit dem Ansatz an: "Wo kann ich laden und was kann ich dort im Umkreis während der Wartezeit tun?" Das klappt für Ausflüge, im Notfall und im Urlaub. Für die tägliche Nutzung ist es unpraktisch und nervt dich irgendwann. Das ist dann das berüchtigte "Tankstellen-Denken", nach dem Motto, Ich fahre zum Tanken irgendwo hin und opfere meine Lebenszeit...
Denke lieber andersrum: Was muss ich in der Woche oder am Wochenende alles tun und wo kann ich das erledigen und gleichzeitig in der Nähe mein Fahrzeug wieder aufladen?
Da findet man dann (manchmal) recht gute Wege, das Laden in den Lebensalltag zu integrieren. Zum Beispiel beim Einkaufen (wenn der Shop eine Ladestation besitzt) oder beim Besuch des Fitness-Centers.
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
tomas-b
 
Beiträge: 554
Registriert: Di 25. Okt 2016, 20:41
Wohnort: Zossen (Dabendorf)

Re: Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Beitragvon Michael_Ohl » Mo 26. Mär 2018, 08:32

Ist in Hamburg sicher etwas einfacher, aber ich hab es gemacht weil ich in der Firma laden kann. Ohne hätte ich es gelassen.


MfG
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 947
Registriert: So 1. Mär 2015, 23:58

Re: Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Beitragvon HeinHH » Mo 26. Mär 2018, 10:10

Wie die Vorschreiber schon schrieben: Entweder ausgeprägter Enthusiasmus (alternativ: Leidensfähigkeit :-)) oder Du hast tatsächlich die Möglichkeiten während Eures normalen Tagesablaufes (also ohne: "Ich stehe dann mal um 03:00 zum Abstöpseln auf ...") ohne Einschränkungen bezahlbar (Stichwort: Zeittarife) zu laden.

Bye Thomas
Benutzeravatar
HeinHH
 
Beiträge: 439
Registriert: Di 14. Feb 2017, 11:48
Wohnort: Hamburg

Re: Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Beitragvon geko » Mo 26. Mär 2018, 10:15

Auf den ersten Blick scheint es in der Mannheimer Innenstadt nur Ladesäulen in kostenpflichtigen Garagen im NewMotion-Verbund zu geben. Das kann die Kosten in die Höhe treiben.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1893
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Beitragvon cnl1980 » Mo 26. Mär 2018, 10:57

Danke für all die Antworten. Das hilft uns sehr weiter!
Es ist tatsächlich so, dass in Mannheim die Lademöglichkeiten vorwiegend in kostenpflichtigen Tiefgaragen vorzufinden sind. Eventuell ergibt sich bei einem unserer Arbeitgeber was, aber das ist noch ungewiss. Stand ist, dass wir keinen eigenen Parkplatz mit Stromanschluss für unser Elektroauto hätten. Und so idealistisch und fasziniert wir aktuell sind, wenn es unbequem wird, würden wir die Entscheidung für das Elektroauto bestimmt verfluchen.

Grüße
Christian
cnl1980
 
Beiträge: 18
Registriert: Sa 24. Mär 2018, 22:13

Re: Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Beitragvon geko » Mo 26. Mär 2018, 10:59

Was sagen denn die MVV zu dem Thema? Irgendwie erstaunlich, dass die gar keine Lademöglichkeit aufgebaut haben.
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert | Hyundai KONA reserviert (Sangl #32)
geko
 
Beiträge: 1893
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Beitragvon cnl1980 » Mo 26. Mär 2018, 11:14

Die Stadt sagt, dass die MVV in den nächsten 24 Monaten 60-80 Säulen aufbauen will. Die MVV hat auf unsere Anfrage noch nicht geantwortet.
cnl1980
 
Beiträge: 18
Registriert: Sa 24. Mär 2018, 22:13

Re: Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Beitragvon Alex1 » Mo 26. Mär 2018, 11:47

Wenn Dein Arbeitgeber aufgeschlossen ist, soll er (wenn er nicht gleich Typ-2-Säulen anschaffen will) CEE blau (Camping-Dosen) bereitstellen. Die vertragen eine Dauerladung. Schuko ist nicht dafür gedacht. Höchstens die Spezial-Schuko für 16 A (3,7 kW) Dauerlast, die Röno zum Notladekabel mitliefert (mitgeliefert hat?).

Verschenkter Strom muss nicht als Geldwerter Vorteil angerechnet werden. Aber zu dem Thema gibt´s hier jede Menge Freds :mrgreen: Außerdem könnte er eine angemessene Ladepauschale (pro Stunde oder Tag oder Ladung, nur nicht pro kWh) verlangen.

Du könntest auch, wenn Du irgendwo einen günstigen Platz in Deiner Nähe findest, eine Crowdfunding-Ladesäule anleiern. Dazu gibt's hier auch gute Anleitungen, Erfahrungen und Freds.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 9354
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Elektroauto in Mannheim (ohne eigene Ladestation)

Beitragvon Major Tom » Mo 26. Mär 2018, 12:21

Schau dir doch die Lademöglichkeit auf der anderen Rheinseite an - Ludwigshafen Walzmühle!
Dort kostet das Parken inkl. Laden für E-Fahrzeuge 3,40 €. Es gibt auch entsprechende Monatstarife.
Wenn du das irgendwie in deinen Tagesablauf einbinden kannst, könnte es eine Alternative sein.
Ich kenne jemanden, der nutzt die Ladestation mit seinem Model X und wohnt in Mannheim.

Werbung: Außerdem gibt es dort (neben der Walzmühle) den monatlichen E-Stammtisch (www.EVRN.de).
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah), ab 1/2018 i3s
Benutzeravatar
Major Tom
 
Beiträge: 1106
Registriert: So 26. Jan 2014, 19:29

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste