EAM Trauerspiel in Göttingen

EAM Trauerspiel in Göttingen

Beitragvon AbHotten » Di 25. Apr 2017, 20:18

So, jetzt muss ich hier auch noch meinen Frust ablassen.
Wie kann es denn bitte sein, dass beide Schnelllader in Gö schon wieder gleichzeitig defekt sind? Einer davon fast zwei Monate lang, der andere seit fast zwei Wochen?
Man stelle sich mal vor, alle Tankstellen in einer Großstadt wären defekt, und man würde den Autofahrern eine Pipette und einen Kanister voller Treibstoff geben und sagen: So, Sie können weiterfahren, aber Sie müssen die Pipette zum Betanken benutzen...
Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 476
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 17:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Anzeige

Re: EAM Trauerspiel in Göttingen

Beitragvon berrx » Di 25. Apr 2017, 21:29

Zwei Monate außer Betrieb für den Schnell Lader am Geismartor kann aber nicht hinkommen. Am 15.04. Sind bei der Säule zwei positive Ladungen über Chademo verzeichnet.
Benutzeravatar
berrx
 
Beiträge: 336
Registriert: Di 3. Jan 2017, 00:35

Re: EAM Trauerspiel in Göttingen

Beitragvon AbHotten » Mi 26. Apr 2017, 08:55

Die AC-Ladung ist seit min. 1,5 Monaten defekt, und zwar durchgehend. DC ging in der Zeit sporadisch, aber verlassen konnte man sich darauf nicht.
Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 476
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 17:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Re: EAM Trauerspiel in Göttingen

Beitragvon berrx » Mi 26. Apr 2017, 09:43

Das traurige in Göttingern ist auch, dass einfach die normalen Ladesäulen fehlen. Der Tripel Charger Am Kaufpark ist perfekt dicht an der Autobahn. Der in der Innenstadt am Geismartor ist ganz nett, aber hier fehlen Typ2 Ladeanschlüsse. Wer geht denn für nur 30 min in die City? Selbst wenn man gegenüber ins Rathaus geht wird die Zeit schon länger. Schon ist man gleich wieder ein Pranger wie das hier immer so schön beschrieben wird, weil man dann mit 100 % die Ladesäule blockiert. Wo sind die Ladesäulen am großen Bürgerstraßen Parkplatz? Wieso gibt es keine Lade Möglichkeit am Schwimmbad? Da sind doch sogar blaue CEE für Wohnmobile. Müsste man eigentlich mal ausprobieren ob das auch fürs Auto geht. Leider ist auch nirgendswo zu sehen dass irgendwas gebaut wird. Ich hoffe dass sich das bald ändern wird.
Benutzeravatar
berrx
 
Beiträge: 336
Registriert: Di 3. Jan 2017, 00:35

Re: EAM Trauerspiel in Göttingen

Beitragvon Nik » Mi 26. Apr 2017, 10:29

Der Triple am Kaufpark ist für die Nord-Süd-Route an der A7 schon echt wertvoll gewesen.
Findet sich in Göttingen ein Crowdfunding Standort?
Die Boxen funktionieren jedenfalls.
Gruß Nik
Benutzeravatar
Nik
 
Beiträge: 797
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 17:53
Wohnort: Nordharz

Re: EAM Trauerspiel in Göttingen

Beitragvon TeeKay » Mi 26. Apr 2017, 12:06

AbHotten hat geschrieben:
Wie kann es denn bitte sein, dass beide Schnelllader in Gö schon wieder gleichzeitig defekt sind?

Weil die EAM wieder für alle Säulen den gleichen Schrotthersteller nahm. Andere lernen ja aus ihren Fehlern und nehmen dann gleich zuverlässigere Technik, nachdem man die erste Charge nicht reparierbarer Charger austauschen musste.Würde mich nicht wundern, wenn es die baugleichen zeitgleich aufgestellten Säulen wie beim letzten Mal auch in naher Zukunft dahin rafft.

Deshalb nimmt Fortum in Norwegen auch 3 verschiedene Hersteller und baut pro Standort Säulen von 2 verschiedenen auf, damit eben nicht alle gleichzeitig kaputtgehen. In Deutschland ist man cleverer und verlässt sich auf einen Hersteller, der dann gern auch der billigste sein darf. Ist doch toll zu wissen, dass das Rückgrat der deutschen Elektromobilität aus Säulen von exakt 2 Herstellern (EBG Compleo und Efacec) besteht, von denen einer für chronische Unzuverlässigkeit und der andere für günstige Preise und lange Ersatzteil-Lieferzeiten bekannt ist.

Lass mal Efacec einen Software-Fehler in einem Update haben, das Innogy bei allen T&R Säulen installiert. Die sind dann in ganz Deutschland platt, so wie letztes Jahr alle Säulen von Circontrol/EAM gleichzeitig unbenutzbar waren. Und da Allego auch auf Efacec setzt, sind die gleich mit abgeschossen. Die von Allego auch noch aufgestellten Säulen von EBG Compleo funktionieren ja zuverlässig unabhängig von der Software-Version NICHT.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12117
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: EAM Trauerspiel in Göttingen

Beitragvon Sewi » Mi 26. Apr 2017, 20:37

TeeKay hat geschrieben:
AbHotten hat geschrieben:
Die von Allego auch noch aufgestellten Säulen von EBG Compleo funktionieren ja zuverlässig unabhängig von der Software-Version NICHT.

Kann ich so nicht ganz bestätigen. Unserer nicht ganz repräsentativen Erfahrung nach funktionieren sie bei Erwachsenen grundsätzlich nicht ohne Hotline-Anruf, wenn unsere 8jährige Zoe (Kind, nicht Auto) Hand anlegt, sind sie aber lammfromm :lol:

Am Wochenende steht Göttingen auf dem Plan, mal schauen was wir dann da erleben.

Dürfen Stromer dort eigentlich (auch) kostenlos parken? Auf der Stadt-Webseite habe ich nichts dazu gefunden.
Sewi
 
Beiträge: 322
Registriert: Do 5. Jan 2017, 18:31

Re: EAM Trauerspiel in Göttingen

Beitragvon Wolfgang VX-1 » Mi 26. Apr 2017, 21:07

Am Kaufpark ist das Parken frei, am Geismartor mit Parkticket.
72.500 Kilometer mit Vectrix VX-1 seit 09/2011 und 70.000 Kilometer mit Nissan Leaf seit 04/2015
Benutzeravatar
Wolfgang VX-1
 
Beiträge: 615
Registriert: Do 16. Apr 2015, 23:39
Wohnort: Bielefeld

Re: EAM Trauerspiel in Göttingen

Beitragvon AbHotten » Do 27. Apr 2017, 09:02

Du kannst erleben, dass beide Schnelllader außer betriebt sind, und das noch mindestens bis nächste Woche...
Wenn du in die City willst, park lieber gleich im Parkhaus Groner Tor, das Parken ist zwar nicht Kostenfrei, das Laden aber schon und der Parkpreis hält sich in Grenzen.
Renault Zoé (Carsharing) vom 31.10.2014 bis zum 31.09.2015
Tesla Model ≡ reserviert am 02.03.2016
Mitubishi i-MiEV seit dem 16.04.2016
Benutzeravatar
AbHotten
 
Beiträge: 476
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 17:45
Wohnort: Bad Sooden-Allendorf

Re: EAM Trauerspiel in Göttingen

Beitragvon novalek » Do 27. Apr 2017, 15:44

Die Säule am Geismartor ist perfekt für Innenstadteinkäufe. Leider ist die so blöd plaziert, daß die Horden der Fußgänger aus Richtung Rathaus quer über den Parkplatz laufen und häufig über die Kabel, ob am Fahrzeug gesteckt oder nicht, hinwegstolpern.
Argument Rathausbesuch zieht nicht - im Hof des Rathauses (Straßenverkehrsamt) sind für Besucher 2 x 22kW Typ2 Ladepunkte, einer für's Ordnungsamt reserviert, der andere immer frei und kost' nix.
EAM hat, wie alle Kommunen nicht überlegt, wohin mit den Säulen. Vorschlag Geismartor "abbauen" und am Albaniplatz (da hat man jede Menge Kraftstrom) aufbauen. Inzwischen ist die GeismarTor-Säule, wie im letzten Jahr, in Reparaturerwartung, wieder dauert es Monate.
Der EAM alles in Schuhe zu schieben, geht nicht.
Die Stadt Göttingen macht reinweg garnichts - NULL, hinsichtlich Ladesäulen - überall wird in Gö Parkraum bewirtschaftet - und damit wird das Bild komplett - keine Handy-Buchung, sondern zig tausend Münzautomaten, das Ruhepolster, seit Jahrzehnten. Und das an einem HochschulStandort ! Guck man in kleine Gemeinden ringsum, dort geht vieles.
novalek
 

Anzeige

Nächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste