Drewag Ladesäulenbetreiber wälzt Kosten auf Kunden ab!

Re: Drewag Ladesäulenbetreiber wälzt Kosten auf Kunden ab!

Beitragvon PowerTower » Mo 20. Feb 2017, 09:29

Plan B hat geschrieben:
Denn wer jetzt immer noch testen und forschen muss, sich keinem Ladeverbund anschließen will, dem kann man nicht mehr helfen.

Siehe Antwort weiter oben, ich habe es klar formuliert. Roaming via intercharge wird dieses Jahr kommen, wenn du das überliest kann ich nix dafür. Quelle: ausführliches Telefonat vom Januar 2017.

@TeeKay, eben, nur einmal. Mit meiner Nummer geht es nicht mehr. Habe mich daher am Samstag bei Mitsubishi hingestellt, NewMotion Karte drangehalten und problemlos geladen. Die Anderen wollen ja nicht.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4154
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Re: Drewag Ladesäulenbetreiber wälzt Kosten auf Kunden ab!

Beitragvon eve » Mo 20. Feb 2017, 20:32

Für mich ist die eins Insellösung das kleinere Übel. Das nutzerunfreundliche, umständliche Stromticket, welches letztlich auch nur ne Insellösung ist, ist mir weitaus weniger lieb. Diese ewige, dämliche Rumtipperei bei Wind und Wetter auf minderwertigen, non-snappy Touchscreens ist echt das Letzte. Wieviel Prozent aller öffentlichen Zapfsäulen sind überdacht und wieviele aller öffentlichen Ladesäulen.

Das Ladezeitvorwahlmodell hat mich jetzt bereits mehrmals betrogen, weil ich Ladezeit gekauft habe, die ich letztlich aufgrund vorzeitigen Ladeabbruchs nicht bekommen habe. Beides an diesen ENSO Walthersäulen. Mann, dagegen sind ja die nkt Säulen regelrecht treue Begleiter.

Das braucht doch keine 15 min Brainstorming im Voraus um sich dessen bewusst zu sein, dass man mit einer Jeder-der-mal-Laden-will-muss-sich-zuvor-registrieren-Lösung schonmal einen großen Teil der ohnehin wenigen E-Fahrer ausschließt. EC Karten und Kreditkarten gibt es bereits seit Jahrzehnten. Damit eine kritische Masse lädt muss man erstmal eine anständige, offene, leicht zu nutzende Infrastruktur zur Verfügung stellen. Andernfalls braucht man sich nicht wundern.
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 668
Registriert: Do 7. Apr 2016, 10:24

Re: Drewag Ladesäulenbetreiber wälzt Kosten auf Kunden ab!

Beitragvon eve » Mi 1. Mär 2017, 13:41

So, heute mit Freu Steu telefoniert. Nummer ist für alle Angelegenheiten EMobilität (0800 032 00 20). Hab ich von der DREWAG. Hab mein Leid geklagt (selten umständliche Freischaltung Auswahltipperei, Anforderungsnummer und PIN, unkomfortabel bei WInd & Wetter, langwieriger Freischaltprozess begünstigt vorzeitige Ladeabbrüche und Zeitmodell sorgt dann für bezahlte, nicht in Anspruch genommene Ladezeit, DIsplays reagieren nicht, usw).

Gesagt wurde mir nur bereits Bekanntes. Freischaltung nur per App und SMS via Stromticket. RFID Karten werden nicht mehr verteilt. Angeblich wird sich da vorerst nichts ändern bzw. gibt es derzeit keine Zugangsalternativen. Hoffe mal das PowerTower da die aktuelleren Infos hat.

Weiß übrigens jemand was es mit der Direktfreischaltung per PIN bei den neueren DREWAG Säulen auf sich hat? Hab ich auf der Görlitzer gesehen. Erschien direkt anfangs zusammen mit RFID und Stromticket im Auswahlmenü.
Benutzeravatar
eve
 
Beiträge: 668
Registriert: Do 7. Apr 2016, 10:24

Re: Drewag Ladesäulenbetreiber wälzt Kosten auf Kunden ab!

Beitragvon Tho » Mi 1. Mär 2017, 13:45

Ab und zu würfeln die DREWAG Säulen auch lustige Fehlermeldungen aus.

Mit einem neuen Stromticket konnte ich direkt an der selben Dose neu beginnen.
Dateianhänge
16903574_1451960054816589_1088269713291867565_o.jpg
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5622
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Drewag Ladesäulenbetreiber wälzt Kosten auf Kunden ab!

Beitragvon PowerTower » Mo 15. Mai 2017, 19:07

Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4154
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Drewag Ladesäulenbetreiber wälzt Kosten auf Kunden ab!

Beitragvon Plan B » Di 16. Mai 2017, 07:38

Hallo,

von der Drewag wieder das übliche... warten auf ein funktionierendes System.
eve, das sagt man mir schon mehr als 3 Jahre bei der Drewag. Habe es aufgegeben.
Zum Glück habe ich zusätzlich zum Pirnaischen Platz ( mit Ladekarte) noch 2 Möglichkeiten zu laden.

Komisch das es seit Jahren mit PlugSurfing, (T)NM ein funktionierendes System gibt. Selbst die VR Banken und die EnBW + T&R machen es vor wie es mit EC bzw. Kreditkarte funktioniert!

Wenn wir diese Jahr wieder nach Irland fahren benötigen wir insgesamt 3 Ladekarten um quer durch Europa zu kommen.

Aber testet ruhig weiter, liebe Drewag.

Nun wird sicherlich auch Powertower wieder was nettes schreiben und der Drewag die Stange halten.
Ich jedenfalls werde das Stromticket weiter meiden den dieses System ist einfach nicht Anwenderfreundlich.

Gruß und immer etwas Strom im Akku

Oliver
noch 5 x Superchargerflat und 1000 Euro Ersparnis bei Benutzung des Links...
http://ts.la/oliverherbert3473
Benutzeravatar
Plan B
 
Beiträge: 91
Registriert: So 2. Aug 2015, 16:30

Re: Drewag Ladesäulenbetreiber wälzt Kosten auf Kunden ab!

Beitragvon Z0P0 » Di 16. Mai 2017, 08:29

Leider muss ich euch zustimmen,

die momentane Situation hat mich dazu gebracht, das ich gar nicht mehr öffentlich lade. -> Schuko Nachts zu Hause

1.Ich war beim Flughafenfest und habe 20min. gebraucht um die Ladesäule fit zu bekommen (sogar den Support angerufen, der mir nicht helfen konnte). Die Ladesäule hat ständige Fehlermeldungen gebracht und erst nach einem neubooten der Software funktioniert. -> Familie war die ersten 20min. ohne Papa auf dem Fest :cry:

2.Meine Stromtankstelle (welche ich seit 2Jahren nutze) an der Schnorrstraße ist seit Wochen außer Betrieb. -> bleibt nur noch die Gläserne Manufaktur (ist aber zu weit weg, um da regelmäßig zu laden)

3.Die Bedienung mit x-stelligen PINs/Zahlen, x-fachen Abfragen ob man wirklich das machen will auf was man geklickt hat, ist gerade im Winter und bei Zahlendrehern nervig. Ich war am WE in Burg (kleine Gemeinde im Spreewald), dort hatte man Auswahl wo man tankt und das System war easy...-> Schade das das eine Landeshauptstadt mit E-Produktionsbetrieb nicht hinbekommt.

Grüße
-Z0P0-
BED Fahrer seit 06/2015 - aus Dresden
Z0P0
 
Beiträge: 62
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 16:02

Re: Drewag Ladesäulenbetreiber wälzt Kosten auf Kunden ab!

Beitragvon Tho » Di 16. Mai 2017, 08:32

Ich nutze das Stromticket täglich. Es klappt auch in 9 von 10 Fällen. Bequem ist was anderes, aber ohne nachladen komme ich nicht heim. :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5622
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Drewag Ladesäulenbetreiber wälzt Kosten auf Kunden ab!

Beitragvon iks77 » Di 16. Mai 2017, 09:00

Ich denke gerade im Innenstadtbereich sollte man trotz allem über Barzahlungsmodelle nachdenken.
Viele Parkplätze an denen Ladesäulen stehen haben auch Parkscheinautomaten, folglich kommt sowieso jeden Tag jemand dort vorbei um das Geld rauszuholen oder die Papierrolle zu wechseln. Der kann doch auch gleich die paar Euro aus der Ladesäule holen.
In Düsseldorf haben sie zumindest am Zoopark einen Parkscheintautomaten der auch gleichzeitig die Ladesäulen freischaltet. Ganz ohne Gedöhns, Karten oder Handy-Apps.
iks77
 
Beiträge: 113
Registriert: Di 10. Jan 2017, 10:09
Wohnort: Meerbusch

Re: Drewag Ladesäulenbetreiber wälzt Kosten auf Kunden ab!

Beitragvon Tho » Di 16. Mai 2017, 09:06

Das würde ich mir nicht wünschen. Wenn ich täglich 3-6EUR in Münzen einwerfen muss, dann muss ich mir auf der Bank Münzrollen abholen. Zusätzlich zur RFID gerne, aber nicht ausschließlich :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5622
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste