Drehstrombuchsen in Italien

Re: Drehstrombuchsen in Italien

Beitragvon rolandp » Mi 9. Nov 2016, 23:08

Danke eW4tkler,

das Messgerät ist sicher noch einen schnelle und weitere gute Lösung für den sicheren Anschluss, auch für nicht geschulte Leute.

Mir reicht mein 9,99 € Multimetermessgerät dazu :-) ist auch etwas kleiner ;-)

Ohne meinen Adapter fahrt ich nie mehr nach Italien, den damit kann ich fast überall mit 11KW AC laden.

Roland
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 920
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:43
Wohnort: Kärnten

Anzeige

Re: Drehstrombuchsen in Italien

Beitragvon m.k » Do 10. Nov 2016, 11:44

MineCooky hat geschrieben:
Wozu brauchst Du eigentlich den Nullleiter/Erde?

Auf was für ein Ladegerät adaptierst Du hier? Zumindest dem NRGkick ist egal ob er einen Nullleiter hat oder nicht -> Sehr praktisch in Norwegen und Schweden (und wo es sonst noch so keine Erde gibt)


Das kann man absolut nicht vergleichen, das sind 230V Netze, hier sind es 400V. Der Nrgkick wird hoffentlich nicht an 400V ohne Nulleiter "funktionieren" - das Ladegerät wird da hoffentlich auch noch eine Erkennung haben. Sollte man das probieren fliegt dir der Lader um die Ohren, der ja mit 230V funktioniert und den Nulleiter braucht.
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 978
Registriert: Do 19. Mär 2015, 22:22
Wohnort: Salzburg

Re: Drehstrombuchsen in Italien

Beitragvon Tho » Do 10. Nov 2016, 12:43

Ich nenn ihn "Phasenprüfer für Angsthasen".
Habe die 32A Ausführung genommen, weil meine Ladebox auch mit 32A Steckern dann auf alles runteradaptiert. ;)
Dateianhänge
phasenpruefer.jpg
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6736
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Drehstrombuchsen in Italien

Beitragvon rolandp » Fr 11. Nov 2016, 14:50

Phasenprüfer für Angsthasen...witzig...ich bin da nicht so hart...ich nenn das Teil Tester für Laien.

Roland
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 920
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:43
Wohnort: Kärnten

Re: Drehstrombuchsen in Italien

Beitragvon ZoeDoktor » Mo 3. Apr 2017, 20:19

rolandp hat geschrieben:
Hallo Thomas,



Udine wird Ende 2016 ca. 10 Typ Säulen bekommen und heute über die Ital. Medien...italien will 500 000 000 ,-€ Förderungen anbieten für Ldeinfrstruktur und E-Autos---aber Italien ist groß...mal sehen was raus kommt.

Nur das Stromnetz ist in Italien so schlecht das mein kleines ICCB extrem dort spinnt..

Roland


nix ist geworden, in Udien gibt Mitte MÄrze de facto 3 Säulen, mit 22 kw ,
alle vom ZOE Aktivisten, Herr Libero --- lo stile di libero ... initiiert. und im Forum eingetragen..
:geek:
E-Mobilität hält gesund und macht Spass
Benutzeravatar
ZoeDoktor
 
Beiträge: 152
Registriert: Sa 22. Feb 2014, 12:39
Wohnort: Wien

Re: Drehstrombuchsen in Italien

Beitragvon rolandp » Mo 3. Apr 2017, 20:53

Ja stimmt die Italiener sind leider langsamer als angekündigt, aber es sind am 1 Mai Platz im Parkhaus zumindest 3 mal 1 phasig Typ2 mit 32 A Säulen dazu gekommen...und es kommen noch weitere mit PV unterstüzung


Roland
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 920
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:43
Wohnort: Kärnten

Re: Drehstrombuchsen in Italien

Beitragvon timmbo » Do 8. Jun 2017, 16:00

Hallo,

ich werde wohl im September in die Marche fahren, da habe ich schon ein wenig Bammel.


OT
Werfen, Rennweg, Villach sind die Ladestationen in AT, dann wäre die Nächste bei Udine.
Evtl. könne ich Renweg auslassen, da es da ja nur Bergab geht, so hoffe ich.
Ist die Strecke schon jemand gefahren?
/OT

Wie ist das nun mit dem Eintragungen hier, sind das dann schon alles Typ2, oder muß ich mir dann trotzdem so einen Adapter bauen? Wie schauts mit Udine Umgebund(Nähe A23) aus?


Ciao
Timm
Seit Mai 2016 eine R240 Intens: 12.7KWh Durchnittsverbrauch
timmbo
 
Beiträge: 266
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 22:11
Wohnort: Vöcklabruck, Oberösterreich

Re: Drehstrombuchsen in Italien

Beitragvon rolandp » Fr 9. Jun 2017, 09:44

Letzte Ladesation von Italien ist Arnoldstein Kelag Typ2 22KW.Ladeweile 1 A wenn man Eis und guten Caffe mag ;-).

In Udine Cafe Oro Typ 2 22KW und Cee 16A 3~ 24h geöffnet.

Sonst MC Donalds Udine..aber erst ab 11 Uhr offen...

Wenn man unterwegs Laden will..geht ohne Adapter fast nix...da die meisten CEE nur 4 polig sind...also ohne N

Roland
Ford Connect Electric und Fiat 500e
85% elektrisch unterwegs :-)
Benutzeravatar
rolandp
 
Beiträge: 920
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:43
Wohnort: Kärnten

Re: Drehstrombuchsen in Italien

Beitragvon ZoeDoktor » Mo 17. Jul 2017, 14:55

rolandp hat geschrieben:
Letzte Ladesation von Italien ist Arnoldstein Kelag Typ2 22KW.Ladeweile 1 A wenn man Eis und guten Caffe mag ;-).

In Udine Cafe Oro Typ 2 22KW und Cee 16A 3~ 24h geöffnet.

Sonst MC Donalds Udine..aber erst ab 11 Uhr offen...

Wenn man unterwegs Laden will..geht ohne Adapter fast nix...da die meisten CEE nur 4 polig sind...also ohne N

Roland


Erfreulicher Ladestellen Zuwachs in Italien, noch näher an österr. Grenze: In Tarcento (Collalto di Tarcento). Ist schon hier im GE Verzeichnis eingetragen.
:roll: 8-) :lol:
E-Mobilität hält gesund und macht Spass
Benutzeravatar
ZoeDoktor
 
Beiträge: 152
Registriert: Sa 22. Feb 2014, 12:39
Wohnort: Wien

Re: Drehstrombuchsen in Italien

Beitragvon beatus » Mi 19. Jul 2017, 13:31

In Süditalien (konkret in Kalabrien) hat bis heute die Regierung die Installationen von öffentlichen Ladestationen "verboten", bzw. nicht gefördert. Deshalb gibt es dort aktuell 0 Ladestationen. Duferco Energia hat mir mitgeteilt, dass Sie nun planen, dort "private" Ladestationen in Eigeninitiative aufzustellen.
Ich schwimme nicht mit dem Strom - Ich fahre damit
Bild
Benutzeravatar
beatus
 
Beiträge: 96
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 16:50
Wohnort: Bern - Schweiz

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Anmar und 3 Gäste