Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Re: Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Beitragvon Robert » Di 19. Mai 2015, 09:48

Es sind heute noch LKW aus dem Ostblock ohne Navi unterwegs weil das so teuer sei....nur so am Rande. :?
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4353
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Anzeige

Re: Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Beitragvon Guy » Di 19. Mai 2015, 10:05

Ich fände es schon wichtig, dass man zumindest den Besuchern des Verzeichnisses deutlich macht, worauf sie sich da einlassen. Fast täglich bekomme ich irgendwelche Schoko-Steckdosen oder andere Anschlüsse gemeldet, bei denen es zumindest sehr fragwürdig ist, ob das Laden dort gestattet ist. Diese nehme ich nur nach Rückfrage ins Verzeichnis auf. Die Nutzung der hier eingetragenen Ladepunkte sollte schon gefahrlos unter den jeweils beschriebenen Voraussetzungen möglich sein.

Hat denn schon jemand eine Anfrage gestellt? Wenn nicht, werde ich das schnell machen.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Beitragvon LocutusB » Di 19. Mai 2015, 12:26

Die Steckdosen stehen doch bestimmt an LKW Stellplätzen. Die sind fast überall Mangelware und die LKWs stehen teilweise in den Zufahrten zum Rastplatz um ihre Ruhezeiten einhalten zu können.
Daher sollten LKW Stellplätze nicht durch PKW blockiert werden, ganz unabhängig vom Strom ...
BMW i3 - EZ 02/14 - 80tkm - 13,3kWh/100km (App), 15,5kWh/100km (Zähler) - Entwicklungsstand I001-17-07-500 - Stand 08/17
Benutzeravatar
LocutusB
 
Beiträge: 1171
Registriert: Di 22. Okt 2013, 18:30
Wohnort: MUC

Re: Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Beitragvon i300 » Di 19. Mai 2015, 12:33

Herr Minister Dobrindt hat doch Stromtankstellen an allen Autobahn-Raststätten versprochen - Nun, das sind sie... :twisted:
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Beitragvon Elektrolurch » Di 19. Mai 2015, 12:39

TeeKay hat geschrieben:
Dass man nur 15kW ziehen soll, macht es natürlich weniger attraktiv.

Um genau zu sein: Das macht es unattraktiv. Die Ladezeit wird für unterwegs zu lang. Mir jedenfalls.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2787
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Beitragvon i300 » Di 19. Mai 2015, 12:39

Guy hat geschrieben:
Fast täglich bekomme ich irgendwelche Schoko-Steckdosen oder andere Anschlüsse gemeldet


Wo stehen die? Würde meinen Sohn sicher mehr interessieren als die Ladesäule in z.B. Finsterwalde wo am Feiertag während der Ladeweile ungefähr so viel los ist wie der Ortsname verspricht... :mrgreen:
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1302
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 21:49

Re: Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Beitragvon Guy » Di 19. Mai 2015, 14:03

Das sind eher Punkte à la 'Stecker der Müllpresse ziehen' oder 'habe eine Schuko in der hintersten Ecke des Parkhauses entdeckt', mag im Einzelfall durchgehen, jedoch nicht wirklich etwas für das Verzeichnis.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Beitragvon energieingenieur » Di 19. Mai 2015, 14:51

Ich bin ehrlich gesagt überrascht, das scheinbar viele der Meinung sind: "Überall, wo ich mein Auto reinstecken kann, müsste ich auch laden dürfen. bzw. müsste es ja wohl logisch sein, dass mir das Laden erlaubt wird."

Ich bin der Meinung, es gibt tausende Gründe, warum irgendwer irgendwo Steckdosen an die Wand schraubt. Egal, ob Schuko, CEE oder Typ2. Sofern eine öffentliche Nutzung nicht expliziet ausgeschildert ist durch "hier darf jeder Laden" oder durch bekannte Zugangssysteme wie RFID oder SMS finde ich es absolut dreist, so eine Steckdose zu benutzen, ohne vorher den Anbieter zu fragen. Dies gilt m.E. auch für CEE-Dosen welche hier augenscheinlich für den Strombedarf der technischen Anlagen an LKW errichtet wurden. Und auch wenn diese ggf. aus öffentlichen Mitteln stammen, so dienen sie einen bestimmten Zweck. Insofern gehört es sich einfach beim Betreiber vorher nach zu fragen, ob das Laden eines E-PKW hier in Ordnung ist oder nicht.

Ein unberechtigtes Anschließen an irgendwelche Steckdosen kann durchaus aus Stromdiebstahl ausgelegt werden. Auch, wenn es um geringfügige Beträge geht, steht hier das Prinzip im Fordergrund.
energieingenieur
 
Beiträge: 1649
Registriert: Do 13. Jun 2013, 18:04

Re: Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Beitragvon TeeKay » Di 19. Mai 2015, 14:55

LocutusB hat geschrieben:
Die Steckdosen stehen doch bestimmt an LKW Stellplätzen. Die sind fast überall Mangelware.

In Geiselwind waren sie es nicht - und das war während der Zeit des LKW-Fahrverbots.

energieingenieur, ich bin vor allem überrascht, wie viele eine unberechtige Nutzung und Stromdiebstahl (der in kürze dann sogar bezahlt wird...) attestieren, ohne auch nur einen Blick in die AGB geworfen zu haben. Von auf Kühlaggregate beschränkter Nutzung steht da nichts, auch nicht im Anmeldeformular. Es werden bestimmte Anforderungen an die Fahrzeuge und Stecker definiert, die Elektroautos aber ebenso erfüllen.

Wenn ein Anbieter Anwälte bemüht, um mehrseitige AGB zu formulieren, sehe ich gar keinen Grund nachzufragen, ob bestimmte Anwendungsszenarien vom Anbieter gewünscht werden oder nicht. Zumal viele Antwortende keine Ahnung haben und noch weniger Verantwortung tragen wollen und sicherheitshalber erstmal nein sagen.

Was nicht verboten ist, ist erlaubt. Und in den AGB ist kein solches Verbot enthalten.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Die Zoe Semi-Supercharger kommen

Beitragvon Guy » Di 19. Mai 2015, 15:30

Natürlich muss man nicht immer erst beim Anbieter nachfragen, solange man alle Angaben wahrheitsgemäß beantwortet und nicht gegen die AGB verstößt, spricht nichts gegen eine Nutzung. Beim kurzen Überfliegen habe ich jedenfalls nichts gefunden, was das Laden von Elektroautos ausschließt oder die Nutzung auf LKW beschränkt. Die Zielgruppe dieses Angebots sind jedoch schon ganz eindeutig LKW.

Ich habe mal eine private Anfrage gestellt. Vielleicht sind sie ja durchaus offen für so etwas.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ard, roxxo_by und 4 Gäste