Die größte Stromtankstelle der Welt

Re: Die größte Stromtankstelle der Welt

Beitragvon kub0815 » Sa 2. Sep 2017, 20:11

Was soll der Kommentar helfried?
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1378
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Anzeige

Re: Die größte Stromtankstelle der Welt

Beitragvon Helfried » Sa 2. Sep 2017, 22:21

Ich meinte, was du mit 'sich' gemeint hattest?
Helfried
 
Beiträge: 5029
Registriert: So 7. Aug 2016, 17:26

Re: Die größte Stromtankstelle der Welt

Beitragvon kub0815 » Sa 2. Sep 2017, 22:24

Das ist eigentlich klar!
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1378
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: Die größte Stromtankstelle der Welt

Beitragvon Solarstromer » Do 21. Sep 2017, 16:41

corwin42 hat geschrieben:
Im ersten Bauabschnitt wird dann vermutlich 1 50kW Triple Charger aufgestellt?


Laut http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/135/1813563.pdf (Seite 7) beträgt die Förderung 1.185.160€. Angenommen die Förderung sind 40% vom Auftragswert, dann beträgt dieser rund 3 Mio €. Es geht also definitiv nicht nur einen 50 kW Lader.

Mit diesen 3 Mio. € bekommt man vermutlich die 24 Stück 150 kW Lader zum Schnellladen und eine hohe Anzahl zusätzliche 50 kW Ladern zum DC Parken.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Die größte Stromtankstelle der Welt

Beitragvon ecopowerprofi » Do 21. Sep 2017, 17:15

Solarstromer hat geschrieben:
Angenommen die Förderung sind 40%

Wie kommst Du denn darauf. Für meine PV 1996 habe ich 80% bekommen und 1999 noch 60%. Die Straßenbaukosten betragen schon ca. 1 Mio. €. Der Stromnetzanschluss mit Trafo wird die nächste Mio. verschlingen. Da bleiben für die Lader nicht mehr viel übrig.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2067
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Die größte Stromtankstelle der Welt

Beitragvon Solarstromer » Do 21. Sep 2017, 21:24

In dieser Liste stehen für Sortimo 60 Schnellladepunkte drin:
https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlag ... cationFile

Also vermutlich sind es 24 mal 150kW und 36 mal 50kW Lader.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Die größte Stromtankstelle der Welt

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 22. Sep 2017, 07:13

Solarstromer hat geschrieben:
Also vermutlich sind es 24 mal 150kW und 36 mal 50kW Lader.

Das sind 5,4 MW. Da brauchst Du schon ein wenig mehr als eine 10 kV Zuleitung. Da sind schon ganz andere Projekte vollmundig angekündigt worden und irgend wann in der Versenkung verschwunden.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2067
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Die größte Stromtankstelle der Welt

Beitragvon Solarstromer » Fr 22. Sep 2017, 07:40

Solarstromer hat geschrieben:
Also vermutlich sind es 24 mal 150kW und 36 mal 50kW Lader.


Ich habe mich geirrt, das sind ja keine 150 kW Lader, sondern 350 kW. Also 24 mal 350kW und 36 mal 50kW, dh. zusammen 10,2 MW.
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Re: Die größte Stromtankstelle der Welt

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 22. Sep 2017, 09:51

Solarstromer hat geschrieben:
dh. zusammen 10,2 MW

Ich wüste nicht, dass es NS-Trafo's mit der Leistung gibt. Dann ist die Förderung in Höhe von 1.185.160€ lächerlich. Da kommen wohl nur erst einmal ein paar 50 kW Ladesäulen hin. Der Rest wird sich zeigen (und wahrscheinlich in der Versenkung verschwinden).

Ich kann den Hype um die 350 kW Lader nicht verstehen. Wenn die Fahrzeuge erst mal mit 60 bis 100 kWh Akku's ausgerüstet sind, dann braucht man die gar nicht mehr. Ich komme dann u.U. mit einer Ladung über 600 km weit (erst recht, wenn die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen auf 130 km/h beschränkt wird). Während den Pausen jedes mal mit 50 kW nachladen und ich kann am Tag weit über 1000 km fahren. Warum sollte ich dann an einer 350 kW Ladesäule den drei bis vierfachen Preis bezahlen?
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2067
Registriert: So 6. Dez 2015, 07:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Die größte Stromtankstelle der Welt

Beitragvon Schwani » Fr 22. Sep 2017, 11:09

Weil es etwas unbezahlbares einspart: Zeit!

Porsche hat angekündigt, bis zum Start des Mission E, alle Niederlassungen mit 350 kW Ladern auszustatten. Die wissen was Ihr Klientel will, hat und nicht hat- schnelles 'Tanken', Geld, Zeit.
26kWp PV im Eigenverbrauch; Solarthermie: 6qm Flach-, 12qm Röhrenkollektor; WW-Luftwärmepumpe; KWL mit Wärmerückgewinnung; Holzvergaser HDG; 130m3 Regenwasser; Outlander PHEV seit 06.17, 08.17 e-load up! bestellt, Kona reserviert - Sangl Nr. 20
Schwani
 
Beiträge: 546
Registriert: Sa 15. Apr 2017, 13:55

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste