Die Eichämter sind erwacht...

Re: Die Eichämter sind erwacht...

Beitragvon Tho » Fr 14. Jul 2017, 22:04

ecopowerprofi hat geschrieben:
Das Problem ist, dass das Finanzamt jede Veränderung nachvollziehen will. Denen geht es nicht darum, dass die Daten nicht verändert werden sondern nur darum wann was von wem weshalb gemacht wurde. Das ist eine ganz andere Zielsetzung und bedarf eine Software die dieses dokumentiert. Diese Software bzw. -Module gibt es bereits in Hülle und Fülle und würden auch dem Eichrecht genüge tun da jede Manipulation nachvollziehbar ist.

Eine solche Software herzustellen ist auch nicht wirklich teuer. Das teure dran ist die Software zu zertifizieren, sodass dir das Eichamt auch glaubt, dass deine Software das tut, was du vorgibst. :lol:
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6886
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: Die Eichämter sind erwacht...

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 14. Jul 2017, 22:26

Wenn das Finanzamt es zertifiziert hat sollte es fürs Eichamt wohl reichen. :roll:
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3103
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Die Eichämter sind erwacht...

Beitragvon EVduck » Sa 15. Jul 2017, 08:48

ecopowerprofi hat geschrieben:
Wenn das Finanzamt es zertifiziert hat sollte es fürs Eichamt wohl reichen. :roll:

Das kann auch nur jemand sagen, der noch nie durch solche Zertifizierungen gegangen ist...
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß 118.000km
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1934
Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14

Re: Die Eichämter sind erwacht...

Beitragvon Elektrofix » Sa 15. Jul 2017, 10:02

EVduck hat geschrieben:
ecopowerprofi hat geschrieben:
Wenn das Finanzamt es zertifiziert hat sollte es fürs Eichamt wohl reichen. :roll:

Das kann auch nur jemand sagen, der noch nie durch solche Zertifizierungen gegangen ist...
Dem kann ich nur zustimmen, Behörden sind da ganz komisch und wenn sie nichts zu Meckern haben sind sie über.
Bei uns im Betrieb geben sich EBA, EUK und Gewerbeaufsicht die Klinke in die Hand. Letztens hatte wir einen Falle, das alle drei eine Sache unterschiedlich gelöst haben wollten. Zum Glück ist das EBA als Bundesbehörde etwas höher als das Gewerbeaufsichtsamt. Die EUK hat sich dann untergeordnet. Da haben wir Glück gehabt.
Benutzeravatar
Elektrofix
 
Beiträge: 668
Registriert: So 22. Feb 2015, 17:05
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: Die Eichämter sind erwacht...

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 15. Jul 2017, 14:29

Ich glaube, dass man hier Zertifizierung und Abnahme in einem Topf wirft. Als Beispiel zur Verdeutlichung: Das KBA macht bei den KFZ die Zertifizierung und der TÜV macht die Abnahmen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3103
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Die Eichämter sind erwacht...

Beitragvon Priusfahrer » Mo 17. Jul 2017, 08:54

Tho hat geschrieben:
Wer sagt, denn dass das Display den richtigen Wert zeigt?


Das Eichamt. Denn das Display ist Teil des eichrelevanten Messgerätes. Natürlich gibt es keine 100%ige Sicherheit. Aber Anzeigefehler von LCD-Displays sind mir bis heute nicht bekannt. Mittlerweile haben sehr viele Strom-,Wärme- oder Wasserzähler derartige Displays.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Benutzeravatar
Priusfahrer
 
Beiträge: 1724
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Re: Die Eichämter sind erwacht...

Beitragvon Tho » Mo 17. Jul 2017, 09:04

Dann muss das Display zusammen mit der Software und dem zugehörigen Zähler der ausgelesen wird aber auch abgenommen / zertifiziert / überprüft sein.
Wenn ich jetzt z.B. eine KEBA P30 mit Display habe, ist diese wahrscheinlich auch nur konform wenn eine entsprechende Prüfung vorliegt. (Software/Hardware)
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6886
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Die Eichämter sind erwacht...

Beitragvon Priusfahrer » Mo 17. Jul 2017, 09:54

Tho hat geschrieben:
Dann muss das Display zusammen mit der Software und dem zugehörigen Zähler der ausgelesen wird aber auch abgenommen / zertifiziert / überprüft sein.


Ja so ist es. Bei Messgeräten, die aus mehreren trennbaren Teilen bestehen, muss jedes einzelne zugelassen und geeicht sein. Beispielsweise bei Wärmezählern ist das so. Diese bestehen ja bekanntlich aus einem Volumenmessteil, Temperaturfühlern und dem Rechenwerk mit Display. Jedes Teil hat eine eigene Eichung und Zulassung und dementsprechend auch Eichstempel.

Bei Stromzählern mit einem abgesetzem Display, musste dies auch entsprechend eine eigene Zulassung und Eichung haben. Der Eichstempel [M17] zum Beispiel muss sichtbar sein. Dieser kann auch dauerhaft aufgedruckt sein.

2017-07-17 09_52_55-PIC VIEW  - [20170717_094926.jpg].jpg


In dem Fall hier ist zwar der Zähler geeicht, aber nicht das GPRS Modul. Dieser Zähler ist nicht nicht BSI Konform. Dennoch dürfen die übertragenen Werte zu Abrechnungszwecken genutzt werden. Im Zweifel gelten allerdings die Ablesewerte auf dem Zähler und nicht die "gefunkten".

Bei normalen Stromkunden, die über Monate und Jahre den Zähler nutzen, ist das kein Problem. Bei Ladesäulen, die mehrmals am Tag von unterschiedlichen Kunden genutzt werden, sieht die Sache schon anders aus.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Benutzeravatar
Priusfahrer
 
Beiträge: 1724
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AMI, fifi78 und 4 Gäste