Die Eichämter sind erwacht...

Re: Die Eichämter sind erwacht...

Beitragvon Woodstock » Mi 12. Jul 2017, 21:17

Maßvoll vorgehen ist die eine Variante. Andererseits sollte man kurzfristig gegensteuern, denn wenn erstmal 50.000 Säulen stehen, wird's nicht billiger, einzugreifen. Ob in jedem Fall teure Umrüstungen erforderlich sein werden, kann ich nicht beurteilen. Bestandsschutz und Übergangsfristen sind das Mittel der Wahl, um das abzufedern.

In gewisser Weise ist das Kind schon in den Brunnen gefallen. Hätte die Politik es ernst gemeint, hätten sie schon vor Jahren ein paar Regeln festlegen können.
Woodstock
 
Beiträge: 129
Registriert: Do 23. Feb 2017, 22:38

Anzeige

Re: Die Eichämter sind erwacht...

Beitragvon Tho » Mi 12. Jul 2017, 21:44

Warum lässt man den Markt nicht einfach laufen, wie es sonst überall geschieht?
Wer nur an Säulen mit Display laden will, lädt eben nur dort wo ein Display dran ist.
Wer nur an Säulen laden will wo man den Zähler sieht, lädt eben nur dort wo man einen Zähler sieht.
Aber nein, typisch deutsch muss jede Kleinigkeit in "Recht" gegossen werden. :roll: :lol:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6736
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Die Eichämter sind erwacht...

Beitragvon Woodstock » Mi 12. Jul 2017, 22:14

Vielerorts ist es doch so, dass man gar nicht die Wahl hat. Oft heißt es doch noch: Friss oder stirb.

Es ist wie beim (stationären) Internetzugang oder früher beim Strom. Man ist gezwungen das zu nehmen, was es gibt.
Woodstock
 
Beiträge: 129
Registriert: Do 23. Feb 2017, 22:38

Re: Die Eichämter sind erwacht...

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 12. Jul 2017, 22:54

Tho hat geschrieben:
Aber nein, typisch deutsch muss jede Kleinigkeit in "Recht" gegossen werden.

+1 :thumb:
Deshalb kann man ja auch nicht auf 1- und 2-Cent-Münzen verzichten. Der Deutsche besteht auf sein Recht. Basta.

In Münster habe ich letztes Wochenende an einer RWE-Säule 0,4 Std. mit 1,59€ bezahlen müssen. Wucherpreis. Das 22 kW-Ladekabel war wegen der Verluste anständig warm. Musste ich alles mit bezahlen. Da müsste das Eichamt mal als erstes tätig werden, denn es war nach meiner Uhr nur 24 Min.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2867
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Die Eichämter sind erwacht...

Beitragvon Jogi » Mi 12. Jul 2017, 23:15

ecopowerprofi hat geschrieben:
0,4 Std. [...] es war nach meiner Uhr nur 24 Min.


Rechnen hilft... :mrgreen:

SCNR... :oops:
Hinterher findet sich immer Einer,
der es schon vorher gewusst hat.
Jogi
 
Beiträge: 3407
Registriert: Di 3. Apr 2012, 19:22

Re: Die Eichämter sind erwacht...

Beitragvon Naheris » Mi 12. Jul 2017, 23:31

In diesem Forum gibt es mehrere Fäden, in denen rege über die schlechte Übersichtlichkeit und Abrechnungsfehler diverser Anbieter diskutiert wird. Aber eine Behörde, die da mal Regeln festlegt und die dann umsetzt, die ist natürlich Verhinderer und böse, und hat keinen anderen Grund dies zu tun als die Elektromobilität zu verhindern.

Klingt logisch!

Ich bin auch voll für Deregulierung! Wer braucht schon Abgastests und Produktsicherheit! Und es macht auch echt nichts aus, wenn man für 1 kg zahlt und nur 800 g kriegt. Und kein Mensch braucht erzwungene Standards! Der Markt wird's schon alles ganz von selbst regeln! :mrgreen:
Ist: e-Golf 300 Bild War: Passat GTE Bild
... and I paced (#22).
Naheris
 
Beiträge: 1061
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 20:42

Re: Die Eichämter sind erwacht...

Beitragvon mlie » Mi 12. Jul 2017, 23:44

Na du musst schon unterscheiden zwischen einzelnen unfähigen Anbietern mit internen Problemen (ich schätze, so 12% der Anbieter von Ladepunkten) und einer Regelung, die für 88% der Betreiber nur unsinnige Hürden schafft...

Und ausgerechnet EGB Compleo, die ja schon mit dem normalen Betrieb von ein paar Schnelladern an den Autobahnen komplett überfordert sind und Reparaturen ewig dauern bzw die Infrastruktur so unzuverlässig ist, dass man praktisch immer ein Backup einplanen sollte, wollen eine abrechnungskonforme Lösung bauen? Also manchmal hab ich Riefen am Kopf vom Kopfkratzen...

Abrechnung ist eh ein blödes Thema...
Die Abrechnung nach Zeit soll jetzt auch noch verkompliziert werden, ist aber eigentlich das Beste. Parkplätze werden ja auch nach Stunde der Nutzung und nicht nach Geschwindigkeit des Einparkens oder Reifengröße abgerechnet.
Wer beim Fahrzeugkauf ein paar hundert Euro gespart hat, weil kein Ladegerät dabei war, sondern man sich schön via CCS beladen soll, hat halt das Nachsehen an den immer mehr werdenden AC-Ladepunkten. Leute, tretet euren Herstellern auf die Füße, dass 22kW AC+CCS reinkommt, abseits von den Nerds hier, die sich den kastrierten Lader schönreden, möchte keiner beim einkaufen nur einen zehntel Akku geladen haben.

Aber selbst nach kWh (egal ob eichrechtkonform oder nicht) ist es ja manchen noch zu teuer - warum nicht gleich ein Gesetz fordern, dass Lademöglichkeiten kostenlos zu sein haben? Wäre doch der Spirit der meisten Neuzugänge hier im Forum der letzten Monate...

Welchen Pferdefuß hat die Eichamtsreform eigentlich für Parkhausbetreiber wie in Celle? Da kann man mit einer Dauerkarte reinfahren oder eben sich eine Karte an der Einfahrt ziehen, und mit dieser Karte wird das laden freigeschaltet. Noch ist das laden kostenlos.
Welche Optionen gibt es jetzt für die Abrechnung? Nach Zeit, weil die Parkhausbetreiber ja schon (hoffentlich) eichrechtskonform die Parkzeit abrechnen und man einfach 1€/Stunde für den Stromverbrauch bei Nutzung der Ladesäule aufschlägt? Oder pauschal bei Benutzung 4€ aufschlagen? Oder doch nach kWh (wenn die MID-Zähler noch nicht abgelaufen sind), wenn das Parkhausbackend mit der Säule gesichert kommunizieren kann?

Diese Regelung bringt nur wieder Unsicherheit und Chaos und bestraft wieder mal die, die einfach losgelegt haben, wo alle anderen sagten, "es geht nicht".
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3321
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Die Eichämter sind erwacht...

Beitragvon Karlsson » Do 13. Jul 2017, 01:02

AndiH hat geschrieben:
Tho hat geschrieben:
Das ist richtig. Nur wie gestaltet man faire Zeittarife an 22kW Wallboxen? :lol:
Umsonst laden sehe nicht als die Lösung für die Betreiber.

Gar nicht. Wie eben beschrieben wird damit das "Geschäftsmodell" für schnelleres AC Laden abgewürgt.

Nö, nur das langsame Laden an 22kW Boxen.
Für 1P Fahrzeuge wirds halt sehr teuer. In Hannover nimmt Enercity 3,50€/h - für 22kW ein Schnäppchen :D
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14216
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Die Eichämter sind erwacht...

Beitragvon ecopowerprofi » Do 13. Jul 2017, 06:37

Jogi hat geschrieben:
SCNR...

Die Ironie überlesen ???? Denken hilft ... :mrgreen:
SCNR .
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2867
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Die Eichämter sind erwacht...

Beitragvon KyRo » Do 13. Jul 2017, 06:42

Willkommen im postfaktischen Zeitalter. In dem Artikel steht konkret nichts über Zahlungsmethoden oder Anzeige von Preisen. Es geht einzig um die Messung der Energie und die Übertragung..

Ganz ehrlich, jede Waage beim Metzger ist geeicht. Und selbst wenn man privat einen Stromzähler kaufen will stößt man unmittelbar auf die Wahl zwischen geeicht und ungeeicht. Welcher Hersteller wird wohl in seinen Säulen massenhaft ungeeichte Zähler verbauen?!

Der Ansatz von den Ämtern ist genau richtig. Die Zeiten verstellter Waagebalken sind vorbei.. Zum Glück. Nicht umsonst steht in dem Artikel
Die meisten AC-Ladesäulen haben bereits einen Stromzähler gemäß MID (Measuring Instruments Directive / Europäische Messgeräterichtlinie) verbaut. Sie messen längst korrekt.


Also macht euch mal nicht ins Hemd. Allein dass die Ämter mit Umfragen diese Aktion starten zeigt doch, dass sie sich der Problematik bewusst sind und nicht einfach mit dem Hammer agieren werden. Die Ladesäulenhersteller werden in ihrem eigenen Interesse proaktiv damit umgehen und eine tragbare Lösung entwickeln. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass die großen hier sich an Umrüstungskosten beteiligen oder sogar selbst tragen, je nach Höhe.

Wer mit Parkuhren und EC Karten anfängt, da kann ich nur den Kopf schütteln. Zwei Anekdoten:

Parkuhr: Eine Säule mit "Frankfurter Modell".. Angekommen und wollte laden. Für 2h brauchte ich 8€ in Münzen. Das Café nebenan hat mich ins nahegelegene Casino zum Geldwechseln geschickt. Hat ewig gedauert, bis ich die Parkuhr mal so eingestellt hatte, dass ich als E Auto Fahrer über die Höchstparkdauer hinaus Geld einwerfen durfte. Endlich kam dann mal ein Parkschein raus, den muss man an der Säule einscannen (Barcode). Säule aus, umsonst bezahlt. War mir vorher nicht aufgefallen. DANKE Nie wieder!

EC Karte: nach Regenwetter an einer VR Bank Säule. Karte wurde beim 4. Mal dann endlich erkannt, nachdem ich gefühlte Zwei Liter Wasser mit jedem Mal Karte raus und rein aus dem Schlitz gezogen habe. Der Ioniq hatte es inzwischen aufgegeben und ich musste, nach Kabel abziehen und anstecken, alles nochmal starten. Hab ich jetzt zwei mal bezahlt?

Seid doch endlich mal froh, dass es mit RFID was einfaches und zuverlässiges gibt.
Hyundai Ioniq Electric seit 19.11.16 :idea:
KyRo
 
Beiträge: 495
Registriert: Di 16. Aug 2016, 14:05

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: melmarkian, MineCooky und 3 Gäste