Destination-Charging - Tesla Style

Re: Destination-Charging - Tesla Style

Beitragvon Tho » Mo 7. Dez 2015, 14:10

volker hat geschrieben:
BMW i3: geht nicht.
Renault Zoe R210: geht nicht.
B-Klasse ed: geht (logisch, weil Bordlader ist von Tesla)
Ich wüßte gerne, ob es noch andere Erfahrungen (geht/geht nicht an Fahrzeug XY) gibt. Es wäre doch peinlich, wenn Tesla versehentlich Typ 2 Lader aufstellt, die nur Model S/X laden können. Wenn es Absicht wäre, um so schlimmer.

Wo gibts denn einen Destination Charger? :?:
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: Destination-Charging - Tesla Style

Beitragvon mutle » Mo 7. Dez 2015, 14:13

spark-ed hat geschrieben:
Zum Glück passt Ausgrenzung 0% zu der Tesla Philosopie.


Stimmt. Ich fahre mal schnell zum SuC meinen i3 aufladen...

Ich bin ein großer Tesla-fan, aber Ausgrenzung ist ein klarer Teil des ganzen Ladenetzes.
mutle
 
Beiträge: 354
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Destination-Charging - Tesla Style

Beitragvon michaell » Mo 7. Dez 2015, 14:35

mutle hat geschrieben:
spark-ed hat geschrieben:
Zum Glück passt Ausgrenzung 0% zu der Tesla Philosopie.


Stimmt. Ich fahre mal schnell zum SuC meinen i3 aufladen...

Ich bin ein großer Tesla-fan, aber Ausgrenzung ist ein klarer Teil des ganzen Ladenetzes.


Ist doch umgekehrt genauso :)
TESLA würde allen eines Auswischen, wenn alle TYP2 laden könnten, Chance verpasst 8-)
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
Info (at) Solar-lamprecht.de
Ladestation Typ 2 mit 11 kW
Lademöglichkeit auf Anfrage
michaell
 
Beiträge: 1377
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
Wohnort: 90765 Fürth

Re: Destination-Charging - Tesla Style

Beitragvon TeeKay » Mo 7. Dez 2015, 15:28

mutle hat geschrieben:
Ich bin ein großer Tesla-fan, aber Ausgrenzung ist ein klarer Teil des ganzen Ladenetzes.

Was hat das jetzt wieder mit SuC zu tun? Kann der i3 über Typ2 DC laden? Nein? Warum nicht? Die lütten 120A gehen problemlos über Typ2. Wer grenzt dann also wen aus? Als das Model S designt wurde, gabs noch gar keine CCS-Spezifikation. Als die ersten Tesla nach Europa verschifft wurden, stellte ABB gerade die erste CCS-Säule her. Hat BMW mit Tesla gesprochen, um den i3 am SuC laden zu lassen? Hat Tesla abgesagt?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 10845
Registriert: Di 15. Okt 2013, 10:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Destination-Charging - Tesla Style

Beitragvon Volker.Berlin » Mo 7. Dez 2015, 15:34

mutle hat geschrieben:
Ich bin ein großer Tesla-fan, aber Ausgrenzung ist ein klarer Teil des ganzen Ladenetzes.

Dem muss ich widersprechen. Dass Tesla mit dem Supercharger auf einen proprietären Standard setzt, liegt schlicht daran, dass es zu der Zeit, als das Model S konstruiert wurde, noch keinen Standard für DC-Laden mit 135 kW und mehr gab. Genau genommen ist DC-Laden bis heute nicht standardisiert. Tesla der "Ausgrenzung" zu bezichtigen, weil sie keinem Standard folgen, wenn es keinen gibt, ist etwas unfair.

Im Gegenteil: Tesla hat klipp und klar alle Hersteller eingeladen, an ihrem Supercharger-Netzwerk teilzunehmen. Wenn BMW damit ein not-invented-here Problem hat, dann ist das bedauerlich, aber das kann man ja wohl schwerlich Tesla vorwerfen?!
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2142
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 18:13

Re: Destination-Charging - Tesla Style

Beitragvon volker » Mo 7. Dez 2015, 15:41

Tho hat geschrieben:
volker hat geschrieben:
BMW i3: geht nicht.
Renault Zoe R210: geht nicht.
B-Klasse ed: geht (logisch, weil Bordlader ist von Tesla)
Ich wüßte gerne, ob es noch andere Erfahrungen (geht/geht nicht an Fahrzeug XY) gibt. Es wäre doch peinlich, wenn Tesla versehentlich Typ 2 Lader aufstellt, die nur Model S/X laden können. Wenn es Absicht wäre, um so schlimmer.

Wo gibts denn einen Destination Charger? :?:


Ich rede von der Kompatibilität des Tesla UMC (des mit dem Fahrzeug mitgelieferten Ladekabels) mit anderen E-Fahrzeugen. Die Hardware für Destination Charging wird anders aussehen. Ohne weitere Informationen nehme ich an, dass die Elektronik darin sich an das anlehnt, was beim UMC in der ICCB steckt.

Ich hätte gerne Erfahrungsberichte von anderen E-Auto-Fahrern, die ein Tesla UMC an ihrem E-Fahrzeug ausprobiert haben. Daraus kann man unter obiger Annahme extrapolieren, wie gut die Kompatibilität der Tesla Destination Charging Hardware zu anderen Typ 2 Fahrzeugen sein wird. Also alles mit großen Wenn, Aber und Fragezeichen!

Was anderes als spekulieren kann man zur Zeit leider noch nicht. :roll:
Dass in diesem Thread Tesla bereits abgrenzende Absicht unterstellt und verdammt werden, halte ich aber für verfrüht. :evil:
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
volker
 
Beiträge: 265
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 21:53

Re: Destination-Charging - Tesla Style

Beitragvon spark-ed » Mo 7. Dez 2015, 16:35

Tesla hat den eigenen SuC Standard aus der Not heraus entwickelt.
Zum Zeitpunkt der Auslegung war DC mid über Typ2 ja noch offiziell eine Option. Die Leistung wurde nur bis an die physikalische Grenze erhöht.
Wenn BMW eine Kooperation mit Tesla geschlossen hätte, wäre die SuC Nutzung gar nicht so abwegig. Allerdings müsste der i3 Akku dann 7C Ladestrom ertragen können, die 120kW Ladefähigkeit waren Bedingung. :)
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1182
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: Destination-Charging - Tesla Style

Beitragvon mutle » Di 8. Dez 2015, 03:45

Das mit der 120 kW Vorraussetzung ist aber auch nicht technisch bedingt. DC-Ladung funktioniert so dass das Auto angibt mit welcher Leistung es maximal geladen wird. Auch SuC können <50kW abgeben. Und im stall daneben könnte ein Model S mit höherer Leistung als neben einem anderen Model S laden. Ich verstehe die Hintergründe der Entscheidungen die zu der aktuellen Situation geführt haben, es ändert aber nichts daran dass die Aussage dass "Ausgrenzung 0% zu der Tesla Philosophie" passt nicht richtig ist.
mutle
 
Beiträge: 354
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:08
Wohnort: Düsseldorf

Re: Destination-Charging - Tesla Style

Beitragvon spark-ed » Di 8. Dez 2015, 05:49

Weniger Ladeleistung ist technisch immer möglich, aber hier absolut nicht sinnvoll.
Die Anforderung zielt auf ökonomische Nutzung der gebotenen Lademöglichkeit ab.

Ein kleiner Akkus kann aufgrund der Ladekennlinie am SuC nicht wesentlich schnell aufgeladen werden, als ein Tesla Akku mit 60 oder 90kWh. Nur der kleine Akku müsste fast voll laden (mit zum Ende noch langsamerer Ladezeit) und stünde spätestens am nächsten Supercharger wieder und würde einen Stellplatz blockieren.
Dadurch würde das Fahrzeug viel mehr der teuer aufgebauten Infrastruktur beanspruchen und das soll halt vermieden werden.

Man kann unterstellen, dass das Angebot eine zynische Handreichung zum Schein sei, da aktuell kein Marktbegleiter ansatzweise diese Akkugrößen im Programm hat. Ich sehe es so, dass Tesla hier einen vernünftigen Maßstab an sinnvolle (Langstrecken)ladetechnik gesetzt und berechtigterweise die Bedingungen zur Teilnahme gestellt hat.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1182
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: Destination-Charging - Tesla Style

Beitragvon eDEVIL » Di 8. Dez 2015, 07:23

Ich denke, das auch twas verminderte Leistung noch von Tesla akzeptiert worden wäre, aber selbst 80 KW pack doch bisher kein Akku. Da fehlt einfach die Akkugröße.

Unter 50 kah führt halt zu keiner akzepatblen Ladeleistung am SuC
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: PowerTower und 13 Gäste