"Der Stromtankstelle wird der Saft abgedreht"

"Der Stromtankstelle wird der Saft abgedreht"

Beitragvon silberstrom » Sa 22. Feb 2014, 22:13

Genutzt wurde das Angebot trotzdem sehr selten: Nur acht Ladevorgänge konnte Eon innerhalb des einjährigen Testbetriebs verzeichnen. Nach Ablauf dieses Jahres bot das Unternehmen schließlich der Gemeinde Karlsfeld an, die Tankstelle zu übernehmen. Diese lehnte jedoch ab: „Es ist ja nicht vordringliche Aufgabe einer Gemeinde als Tankstellenbetreiber aufzutreten“, erklärt Günther Rustler von der Gemeinde Karlsfeld. Die Gemeinde hätte die Tankstelle warten und den Strom bezahlen müssen - das hätte sich nicht gelohnt. Im Herbst vergangenen Jahres wurde die Zapfsäule schließlich von Eon wieder abgebaut. „Sie war zu wenig frequentiert, jetzt ist sie in Ampfing“, so Maximilian Zängl vom Bayernwerk.
http://www.merkur-online.de/lokales/dac ... 53969.html

interessant finde ich auch
"Die Gemeinde hat rund 5600 Euro für den Kauf und die Errichtung der Zapfsäule investiert, dazu zahlt sie jährlich 564 Euro für verschiedene Dienstleistungen an Eon"
Wofür sind denn die 47 € monatlich?
silberstrom-am-horizont.de
Benutzeravatar
silberstrom
 
Beiträge: 212
Registriert: Do 6. Feb 2014, 18:05

Anzeige

Re: "Der Stromtankstelle wird der Saft abgedreht"

Beitragvon Frank » Sa 22. Feb 2014, 22:34

Die machen wieder alles falsch.
...während die Gemeinde Haimhausen die Tankkarten ausgibt, mit denen die Ortsansässigen sowie Kunden der E-Werke kostenlos tanken können.

Und Durchreisende bekommen mal wieder nichts? :evil:
Zoe Intens Q210, 6/2013, schwarz mit weißem Dach,
Zoe Intens Q90, 9/2017, Intensrot
Drehstromkiste
Frank
 
Beiträge: 488
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 17:23
Wohnort: Kreuztal

Re: "Der Stromtankstelle wird der Saft abgedreht"

Beitragvon silberstrom » Sa 22. Feb 2014, 22:43

hm, stimmt
Wie sind denn die acht Ladungen im Jahr zustande gekommen? Da muss ja einer ausm Ort oder ein Kunde des E-Werks aus der Gegend geladen haben. Wenn da keiner in dem Ort ein Elektroauto hat, läd da natürlich nahezu keiner. Durchreisende kommen ja nicht ran.
silberstrom-am-horizont.de
Benutzeravatar
silberstrom
 
Beiträge: 212
Registriert: Do 6. Feb 2014, 18:05

Re: "Der Stromtankstelle wird der Saft abgedreht"

Beitragvon ATLAN » Sa 22. Feb 2014, 22:44

Frank hat geschrieben:
Und Durchreisende bekommen mal wieder nichts? :evil:


Hmm, meine Diagnose: Elektroxenophobie :mrgreen: :wand:

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2177
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: "Der Stromtankstelle wird der Saft abgedreht"

Beitragvon mlie » Sa 22. Feb 2014, 23:11

Na ja, ist eben das übliche Problem:
Im stillen Kämmerlein solange an den Bedürfnissen des Marktes vorbeioperieren, bis das gewünschte Ergebnis "Elektrotankstelle lohnt sich nicht" öffentlichkeitswirksam dargestellt werden kann.

Wenn man die ganzen Steuerzahlermillionen, die mit Umfragen, Marktforschungen, Schaufensterprojekten usw nahezu wirkungslos in den Sand gesetzt wurden, in den Ausbau von Stromtankstellen investiert hätte, wäre jetzt auf näherungsweise JEDEM Rathausplatz bzw Einkaufszentrum bundesweit mindestens 1x22kW Typ2, eventuell sogar noch an jeder BAB alle 80 km eine Schnelladesäule vorhanden.

Aber wie soll sich das ändern, wenn unsere Regierung nicht mal mehr als Wetterfahne taugt, sondern sich ausschliesslich in der Selbstverwaltung versinkt.
So macht das alles keinen Spaß.
110Mm elektrisch ab 11/2012.

Bevor man den 200. Tröt zu einem längst ausdiskutierten Sachverhalt aufmacht, IMMER erstmal die Suche benutzen. Es gibt in diesem Forum KEIN Elektroautothema, welches nicht schon längst abschliessend diskutiert wurde!
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3232
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
Wohnort: Nordkreis Celle

Re: "Der Stromtankstelle wird der Saft abgedreht"

Beitragvon fbitc » Sa 22. Feb 2014, 23:25

Frank hat geschrieben:
Die machen wieder alles falsch.
...während die Gemeinde Haimhausen die Tankkarten ausgibt, mit denen die Ortsansässigen sowie Kunden der E-Werke kostenlos tanken können.

Und Durchreisende bekommen mal wieder nichts? :evil:

Natürlich bekommen Durchreisende auch Strom. Allerdings nur zu den Öffnungszeiten der Gemeinde...
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3776
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: "Der Stromtankstelle wird der Saft abgedreht"

Beitragvon fbitc » Sa 22. Feb 2014, 23:28

silberstrom hat geschrieben:
hm, stimmt
Wie sind denn die acht Ladungen im Jahr zustande gekommen? Da muss ja einer ausm Ort oder ein Kunde des E-Werks aus der Gegend geladen haben. Wenn da keiner in dem Ort ein Elektroauto hat, läd da natürlich nahezu keiner. Durchreisende kommen ja nicht ran.
diese acht Ladungen bezogen sich auf die Säule in Karlsfeld

Das "Problem" der Eon Säulen IST a) 11 kW und b) meist die Beschilderung "Parken nur während des Ladevorgangs"
Wie sollen dann Pendler hier den ganzen Tag stehen? (Wofür hier die 11 kW natürlich ausreichend sind)
Grüße Frank
Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 3776
Registriert: Di 11. Jun 2013, 13:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige


Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: turbo86 und 4 Gäste