Der Ost-Harz, ein No-Go ?

Re: Der Ost-Harz, ein No-Go ?

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 1. Jan 2018, 13:02

Spüli hat geschrieben:
Die Stadtwerke in Wernigerode haben eine ältere Steuerung von Siemens verbaut. Damit kommt der Zoe nicht klar, andere Autos schon.

Die ZOE ist auch wohl das einzigste Fahrzeug was vor Ladebeginn prüft ob das Fahrzeug richtig geerdet ist. Wenn man ein TT-Netz hat (was im Harz weit verbreitet ist), dann kann es auf Grund eines zu hohen Schleifenwiderstandes zur Ladeverweigerung kommen. Da nützt auch eine neue Steuerung nix. Die Sicherheit geht vor.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2811
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Re: Der Ost-Harz, ein No-Go ?

Beitragvon Karlsson » Mo 1. Jan 2018, 13:09

Ich halte andere E-Autos auch für sicher genug. Mir wäre es lieber wenn der Zoe weniger zickig und vor allem auch still wäre.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14090
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Der Ost-Harz, ein No-Go ?

Beitragvon Elektrolurch » Mo 1. Jan 2018, 18:31

Also die Ladesäulen in WR funktionieren auch mit ZOEs, wenn man den Trick kennt: Ladesäule mit Plugsurfing-Schlüsselanhänger freischalten, Ladekabel anschließen, Ladung an der Säule starten, ZOE kurz einschlafen lassen (mit Keycard ein paar m entfernen bis sie verriegelt, dann 5 Min. warten), dann Tür öffnen und die Ladung beginnt. Bei mir zumindest. Im Säulendisplay muss vor dem Einschlafen "Ladung pausiert" stehen. Ist das nicht der Fall, Ladekabel nochmal kurz aus der ZOE entfernen und wieder einstecken.

Sonst privat bei Carsten Einsiedel in Darlingerode laden.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
„Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist die falsche.“ (Umberto Eco)
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2898
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 08:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Der Ost-Harz, ein No-Go ?

Beitragvon MHi » Mo 1. Jan 2018, 18:32

Die Infrastruktur in der Gegend ist echt schlimm, insbesondere für nicht-Zoe-Fahrer gibt es ausschliesslich Schnarchlader. Sinnvoll wäre sicher ein Triple-Charger beim Autohof an der B6 (demnächst A36) in Quedlinburg. Es ist echt schade dass Sachsen-Anhalt die Entwicklung der Elektromobilität völlig verschläft. Selbst in den Städten sieht es kaum besser aus.
MHi
 
Beiträge: 21
Registriert: Di 11. Okt 2016, 20:01

Re: Der Ost-Harz, ein No-Go ?

Beitragvon E-starter » Mi 24. Jan 2018, 23:33

Ladesäule in Wernigerode Am Katzenteich wurde ausgewechselt. Jetzt steht hier eine Mennekes Säule mit 2 x 22 kW Anschlüssen. Öffnet mit beliebiger RFID Karte. Zoe lädt logischerweise.
Ebenso wurde die andere Säule in Wernigerode Am Eichplatz gewechselt.
Fotos folgen.
Verbrennerfrei seit Oktober 2016
EV1E - Zoe Q90, taupe-beige, neu seit 11 / 2017
Tesla Model ≡ reserviert
Benutzeravatar
E-starter
 
Beiträge: 14
Registriert: So 21. Sep 2014, 21:55
Wohnort: Wernigerode

Re: Der Ost-Harz, ein No-Go ?

Beitragvon Pandy » Do 25. Jan 2018, 01:13

Ich fahre gerade Messreihen mit meinem E-Up durch den Harz, um für den Notruf eCall die forstlichen Notfallrettungspunkte zu testen. Bei Torfhaus bin ich fast gestrandet, hatte noch 18 Km auf dem Tacho und die Säule funktionierte nicht, weil kein mobilies Internet verfügbar war. Auch ein Anruf bei dem kompetenten und freundlichen Anbieter Harz Energy führte zu keiner Verbesserung der Situation. Die Säule konnte nicht freigeschaltet werden. Der CSS-Lader am Rathaus Braunlage war meine Rettung. Ein echter Tipp!
Der Ostharz ist eine No Go Area, das ist korrekt. Ich möchte gern nach Halberstadt. Da gibt es ein Hotel mit einer Ladesäule für Gäste des Hotels (garni) am Grudenberg in der Innenstadt. HIer kann man nicht Mittagessen und so zum Gast werden.
Tanken könnte man dan da auch. Gibt es hier Vorerfahrungen mit dem Anbieter?
Der Südharz ist besser dran: In Nordhausen oder der Autobahnrastatätte Eichsfeld Nord gibt es Schnelllader mit CSS.
Hat da jemand gute Erfahrungen mit diesen Ladesäulen gemacht?
Pandy
 
Beiträge: 85
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 12:37

Re: Der Ost-Harz, ein No-Go ?

Beitragvon Elektrolurch » Do 1. Feb 2018, 15:26

E-starter hat geschrieben:
Ladesäule in Wernigerode Am Katzenteich wurde ausgewechselt. Jetzt steht hier eine Mennekes Säule mit 2 x 22 kW Anschlüssen. Öffnet mit beliebiger RFID Karte. Ebenso wurde die andere Säule in Wernigerode Am Eichplatz gewechselt.

Ach genial - endlich! :D Weißt du, ob da auch 2 x 22kW gleichzeitig gezogen werden können?
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
„Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist die falsche.“ (Umberto Eco)
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2898
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 08:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Der Ost-Harz, ein No-Go ?

Beitragvon Flünz » Do 1. Feb 2018, 15:34

Elektrolurch hat geschrieben:
E-starter hat geschrieben:
Ladesäule in Wernigerode Am Katzenteich wurde ausgewechselt. Jetzt steht hier eine Mennekes Säule mit 2 x 22 kW Anschlüssen. Öffnet mit beliebiger RFID Karte. Ebenso wurde die andere Säule in Wernigerode Am Eichplatz gewechselt.

Ach genial - endlich! :D Weißt du, ob da auch 2 x 22kW gleichzeitig gezogen werden können?

Wir haben noch Ende Dezember unseren Leaf dort problemlos geladen. Da musste man nur bei den Stadtwerken anrufen, bekam den Code für das Kästchen zur Aufbewahrung der Schlüsselkarte. Damit dann jeweils den Ladevorgang starten und stoppen. War ganz einfach.
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D (Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)9,9KWp PV + 12KWh Sonnenbatterie
Håbt's Ihr de Gerddää gsäng? :lol:
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1518
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 16:57

Re: Der Ost-Harz, ein No-Go ?

Beitragvon Elektrolurch » Do 1. Feb 2018, 15:36

Das war dann noch an einer der alten Siemens-Säulen, oder? Die konnte man auch mit einem PlugSurfing-Schlüsselanhänger freischalten. ZOEs hatten an diesen Säulen aber regelmäßig Probleme.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
„Für jedes komplexe Problem gibt es eine einfache Lösung - und die ist die falsche.“ (Umberto Eco)
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2898
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 08:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Der Ost-Harz, ein No-Go ?

Beitragvon Flünz » Fr 2. Feb 2018, 10:28

Kann sein, ja:

Unbenannt2.png
28.12.17
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D (Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)9,9KWp PV + 12KWh Sonnenbatterie
Håbt's Ihr de Gerddää gsäng? :lol:
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1518
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 16:57

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste