der korrekte Schilderwald

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon StVO » So 8. Jul 2018, 10:55

Meistens ist das der Fall, unbenommen. Aber: Lebensferne Juristerei zeigt auch den Behörden hin und wieder auf, dass man nicht nach Gutdünken irgendwelche Regelungen treffen kann, die nicht durch entsprechende Rechtsverordnungen gedeckt sind.

Man stelle sich nur mal vor, die Förderung von Carsharing würde dazu führen, dass jeder zweite Stellplatz an einer Ladesäule plötzlich für Carsharing-Unternehmen reserviert ist. Hierzu werden dann erst mal irgendwelche Zusatzzeichen eingesetzt, obwohl es für eine solche Privilegierung keine Rechtsgrundlage gibt.
StVO
 
Beiträge: 306
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 21:32

Anzeige

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon StVO » Fr 20. Jul 2018, 08:19

Vorschau auf die Website zum Thema "Beschilderung von Ladesäulen".

http://www.vzkat.de/2018/Elektrofahrzeuge/Elektrofahrzeuge-Ladestationen.htm

Hier und da werden noch Korrekturen vorgenommen. Hinweise hierzu sind jederzeit willkommen. ;)
StVO
 
Beiträge: 306
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 21:32

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon zoppotrump » Fr 20. Jul 2018, 09:34

Genial! Hast Du das gemacht?

Vorschläge:
1. Kapitel einrichten. Dann können wir hier oder in Diskussionen mit Städte schnell sagen: Siehe Link oben, Kapitel XY.
2. Gesondertes Kapitel: Was bezweckt werden soll mit Richtig-Beispiel. Bspw. Parktasche. Denn aktuell werden falsche Beispiele und richtige Beispiele durcheinander gezeigt. Das könnte etwas schwer werden, einen konkreten Fall zu finden. Die Seite ist doch recht lang.
zoppotrump
 
Beiträge: 815
Registriert: Sa 12. Aug 2017, 14:56

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon Floschi » Fr 20. Jul 2018, 11:06

Ist ja wunderschön diese Erklärungen.
Problem: kann sich keine Sau merken (wollen).

Sprich: hier fehl am Platze.
Für Verparker sinnvoll,
denn es ist eine Guideline, wir man um die Strafe herum kommt.

Es müsste so geregelt werden: wer ohne eAuto vor einer Ladesäule parkt,
darf abgeschleppt werden. Egal welche Kennzeichnung nun da steht oder nicht.
Twizy: Bild

iMiev: Bild
Benutzeravatar
Floschi
 
Beiträge: 204
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 09:49
Wohnort: Leverkusen

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon mweisEl » Fr 20. Jul 2018, 11:06

StVO hat geschrieben:
Hinweise hierzu sind jederzeit willkommen.

Du fährst kein Elektroauto, oder?
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 2030
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon Naheris » Fr 20. Jul 2018, 11:19

Eine sehr interessante Seite! Danke dafür!

Die rote Markierung bei "Unzureichend" würde ich auf gelb oder orange ändern. Somit wären die drei Beispielklassen rot (falsch), gelb (korrekt aber unzureichend) und grün (korrekt).
Naheris
 
Beiträge: 1294
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 20:42

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon UliZE40 » Fr 20. Jul 2018, 11:34

Toll, Danke!

Für "Verkehrsschildernummerlaien" wäre es sehr hilfreich wenn jede Erwähnung eines Verkehrszeichens oder eines Gesetzesparagraphen ein Link oder Mouse-over-Popup zum entsprechenden Schild (Bild) / Ausschnitt wäre. Ggf. dort mit kurzer Erklärung oder weiteren Definitionen. Quasi wie eine kleine Enzyklopädie.
UliZE40
 
Beiträge: 1166
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 21:14

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon StVO » Fr 20. Jul 2018, 14:28

zoppotrump hat geschrieben:
Vorschläge: Kapitel einrichten.
Danke, stimmt - wird erledigt.

Floschi hat geschrieben:
Für Verparker sinnvoll, denn es ist eine Guideline, wir man um die Strafe herum kommt.
Das ist ein Kollertaraleffekt, der mir bewusst ist. Dafür haben aber bereits die einschlägigen Urteile gesorgt, die - teilweise auch überholt - immernoch im Netz herumgeistern.

Es müsste so geregelt werden: wer ohne eAuto vor einer Ladesäule parkt,
darf abgeschleppt werden. Egal welche Kennzeichnung nun da steht oder nicht.
Genau das steht in dem Artikel drin - nur hat dies der Verordnungsgeber bisher vermieden. In einem Fazit am Ende der Seite wird diese Thematik aber nochmals aufgegriffen. Auch könnte man allein mit Bodenmarkierungen ein allgemeines Parkverbot erwirken - dies hatte auch die VMK gefordert, wurde jedoch ebenfalls nicht umgesetzt.

mweisEl hat geschrieben:
Du fährst kein Elektroauto, oder?
Ein Elektroautofahrer würde so etwas natürlich nie verfassen, das kann nur von jemandem stammen, der von Elektromobilität keine Ahnung hat. ;)

Naheris hat geschrieben:
Die rote Markierung bei "Unzureichend" würde ich auf gelb oder orange ändern.
Gute Idee - wird umgesetzt.

UliZE40 hat geschrieben:
Für "Verkehrsschildernummerlaien" ... kurze Erklärung oder weiteren Definitionen.
Das schaue ich mir mal an, danke!
Zuletzt geändert von StVO am Fr 20. Jul 2018, 14:46, insgesamt 1-mal geändert.
StVO
 
Beiträge: 306
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 21:32

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon Floschi » Fr 20. Jul 2018, 14:32

Das nicht verparken sollte ähnlich selbstverständlich sein, wie eine Einfahrt zu zustellen und sich dann eben nicht zu wundern, warum das Auto weg ist...

An Einfahrten stehen ja auch seltensten Schilder.
Twizy: Bild

iMiev: Bild
Benutzeravatar
Floschi
 
Beiträge: 204
Registriert: Mi 16. Sep 2015, 09:49
Wohnort: Leverkusen

Re: der korrekte Schilderwald

Beitragvon StVO » Fr 20. Jul 2018, 14:37

Einfahrten werden regelmäßig zugeparkt, obwohl es in der StVO explizit eine Regelung gibt, die das verbietet.
Ohne eine solche Regelung wäre das Parken aber erlaubt und so ist es (bislang) auch an Ladesäulen. Den gesunden Menschenverstand muss man im Straßenverkehr leider mit der Lupe suchen.
StVO
 
Beiträge: 306
Registriert: Fr 1. Dez 2017, 21:32

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Öffentliche Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Heavendenied, kub0815, Leftaf und 9 Gäste